Türchen für Türchen die Welt der Verschlüsselung entdecken

Spannenden Kryptografie-Rätselspaß für Schülerinnen und Schüler, Profis und Schulklassen bietet ab 1. Dezember wieder der Online-Adventskalender „Krypto im Advent“. Wer hilft den Agenten Krypto und Kryptina die Spione in die Flucht zu schlagen? Und wer hilft ihnen den Code zurück zu ergattern? Es gibt tolle Sachpreise zu gewinnen. Anmeldungen sind ab sofort auf www.krypto-im-advent.de möglich.

Kinder für das Thema Datensicherheit zu sensibilisieren und sie spielerisch an verschiedene Verschlüsselungstechniken heranzuführen, ist Ziel des Online-Adventskalender „Krypto im Advent“. Auch dieses Jahr haben sich die Karlsruher IT-Sicherheitsinitiative und die Pädagogische Hochschule Karlsruhe wieder 24 spannende Krypto-Rätsel für die Vorweihnachtszeit ausgedacht.

Es gibt alte und neue Verschlüsselungstechniken zu entdecken und tolle Sachpreise zu gewinnen. Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 bis 6 können mit den Agenten Krypto, Kryptina und Hündchen Kryptix im Zirkus auf Undercover-Mission gehen. Fortgeschrittene (7. bis 9. Klasse) helfen dem Agenten-Team, den Code des internationalen Agentenregisters zurück zu ergattern. Auch Schulklassen und Profis können miträtseln, letztere allerdings außer Konkurrenz. Anmel­dungen sind ab sofort kostenlos auf www.krypto-im-advent.de möglich.

Teilneh­merinnen und Teilnehmer aus ganz Deutschland

„Kryptografie ist heute nahezu allgegenwärtig. Ob beim Einloggen in Internetportale oder bei der Nutzung von Apps auf dem Smartphone“, sagt Dr. Thomas Borys, Mitarbeiter des Instituts für Mathematik und Informatik. „Und weil Kinder immer früher online sind, sollten wir sie auch früh für die Frage sensibilisieren, ob ihre Daten gut geschützt sind“, so der Wissenschaftler, der über Codierung und Kryptologie promoviert hat. Und Dirk Fox, Initiator von „Krypto im Advent“ und der Karlsruher IT-Sicherheitsinitiative, sagt: „Wir freuen uns sehr, dass wir durch ‚Krypto im Advent‘ so viele Schülerinnen und Schüler erreichen.

Vergangenes Jahr hatten wir über 2.500 Teilneh­merinnen und Teilnehmer aus ganz Deutschland, aus Schweden, Griechenland und der Schweiz.“ Die Kryptografie-Rätsel für die Klassen 7 bis 9 wurden von der Karlsruher IT-Sicherheitsinitiative entwickelt, die Rätsel für die Klassen 3 bis 6 hat Dr. Borys mit Studierenden der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe erarbeitet. Ein Schülerteam der Karlsruher Ernst-Reuter-Schule hat die Umsetzung des Einstiegs- und  Endvideos für die Klassen 3 bis 6 unterstützt.

Über die Karlsruher IT-Sicherheitsinitiative (KA-IT-Si)

Die Karlsruher IT-Sicherheitsinitiative betreut die Website und den Wettbewerb von ‚Krypto im Advent‘. Gegründet wurde sie Anfang 2001 von der Karlsruher Versicherung und dem auf IT-Sicherheit und Datenschutz spezialisierten Beratungsunternehmen Secorvo. Gemeinsam mit ihren Partnern und Unterstützern verfolgt sie das Ziel, das Sicherheitsbewusstsein und das Sicherheitsniveau bei der Nutzung von Informationstechnik, insbesondere in mittelständischen Unternehmen, anzuheben. Alle Aktivitäten folgen dabei dem Leitsatz: „Gebündelte Kompetenz für mehr IT-Sicherheit“. www.ka-it-si.de

Wir bedanken uns herzlich bei unseren Preisstiftern

Adventurebox Karlsruhe, ARITHMEUM, Asmodee GmbH, Auto & Technik Museum Sins­heim/Speyer, Buchhandlung am Kronenplatz Karlsruhe, Cage Quests Karlsruhe, Clementoni, Deutsches Technikmuseum, Dynamikum, Escape Room Puzzle Ingolstadt, Europa Park, Exit the Room, experimenta – Das Science Center, fischertechnik, Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG, Globus Wiesental, HASBRO Gaming, Heinz-Nixdorf-Museumsforum, Key & Free – Escape Room Dortmund, Kiddnix, Kinderglück, Locked Room Düsseldorf, Magic Room Escape Koblenz, mathematikum, moses. Verlag, Museum für Kommunikation Frankfurt, Odyseum Köln, Osiander Pforzheim, phaeno gGmbH Wolfsburg, Ravensburger, real Karlsruhe, schweitzer Fachinformationen, Secret Escape Game Frankfurt, Team Escape Düsseldorf, TECHNOSEUM, Thalia Bücher Karlsruhe, THINK², Think Square – Escape Room Bochum, WURZEL – Verein zur Förderung der Mathematik an Schulen und Universitäten e.V.

Pressemitteilung als pdf

  regina.schneider@vw.ph-karlsruhe.de