StartseiteHochschuleFakultätenStudium & LehreForschungWeiterbildungEinrichtungenAktuelles
 

Aktuelles

20. Mai 2019: Väter mit Migrationsgeschichte in Deutschland. Vielfalt ihres Lebensalltags, ihre Potentiale und Ressourcen

Gastvortrag mit Anja Treichel vom Landesnetzwerk der Migrantenorganisationen in Sachsen-Anhalt


Auf Einladung des Instituts für Transdisziplinäre Sozialwissenschaft sowie des Masterstudiengangs Interkulturelle Bildung, Migration und Mehrsprachigkeit findet am

Montag, 20. Mai 2019
18.15 – 19.45 Uhr
in der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe im Hauptgebäude im Hörsaal 013,
Bismarckstr. 10, 76133 Karlsruhe

folgender öffentliche Gastvortrag an der PH statt:

Anja Treichel vom Landesnetzwerk der Migrantenorganisationen in Sachsen-Anhalt in Halle/Saale (LAMSA) referiert über

"Väter mit Migrationsgeschichte in Deutschland. Vielfalt ihres Lebensalltags, ihre Potentiale und Ressourcen"

Zum Inhalt:
Väter mit Migrationsgeschichte sind in öffentlichen Debatten und im Alltag Vorurteilen und Verallgemeinerungen ausgesetzt. Die Vielfalt ihres Lebensalltags und ihre Potenziale im Hinblick auf Vaterschaft werden kaum wahrgenommen, so eines der Ergebnisse des Modellprojekts "Stark für Kinder - Väter in interkulturellen Familien", das drei Jahre lang in Leipzig umgesetzt wurde.
Neben einem kurzen Überblick über Ansätze der interkulturellen Väterarbeit in Deutschland ist das zentrale Thema des Vortrags die Lebenssituation von Vätern mit Migrationsgeschichte in Deutschland. Ihre spezifischen Problemlagen werden häufig genauso wenig wahrgenommen wie ihre individuellen Ressourcen und Anpassungsleistungen. Zudem haben sie nur eine geringe Lobby zur Vertretung ihrer Interessen, denn Empowerment-Prozesse mit dem Fokus auf Männlichkeit und Vaterschaft, aber auch praktische Ansätze der sozialen Arbeit stecken noch in den Anfängen.

Zur Referentin:
Anja Treichel
… hat Arabistik, Islamwissenschaft, Deutsch als Zweitsprache und Sozialmanagement studiert
… ist freiberuflich als Coachin und Trainerin in der Erwachsenenbildung tätig
… veröffentlichte 2014 mit Carina Großer-Kaya und Özcan Karadeniz „Väter in interkulturellen Familien. Erfahrungen – Perspektiven – Wege zur Wertschätzung“ (Brandes & Apsel), hrsg. vom Verband binationaler Familien und Partnerschaften
Ihre bisherigen Tätigkeiten:  2001 bis 2005 Beratung von Betroffenen rechter Gewalt in Wurzen (Sachsen); 2005 bis 2017 Geschäftsführung und Beratung beim Verband binationaler Familien und Partnerschaften in Leipzig.

Kategorie: Veranstaltungen
Sonntag 28 April 2019
<- Zurück zu: Aktuelles