StartseiteHochschuleFakultätenStudium & LehreForschungWeiterbildungEinrichtungenAktuelles
 

Aktuelles

Herzlichen Glückwunsch zum Ersten Staatsexamen

Feierliche Zeugnisübergabe im Bürgerzentrum Südstadt / Norbert-Keller-Preise verliehen


Von März bis Juli fanden an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe die Prüfungen für das Erste Staatsexamen statt – für das Lehramt Primarstufe sowie für das Lehramt Sekundarstufe I. Nun erhielten die erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen am 25. Juli bei einer Feier im Bürgerzentrum Südstadt ihre Abschlusszeugnisse. Insgesamt 213 junge Frauen und Männer haben das Erste Staatsexamen bestanden, 121 für das Lehramt Primarstufe, 92 für das Lehramt Sekundarstufe I. Für die Profilierung Europalehramt hatten sich insgesamt 18 Studierende entschieden. Sie befähigt die angehenden Lehrerinnen und Lehrer dazu, später ein Sachfach in Englisch oder Französisch zu unterrichten.

 

Hervorragende Leistungen
Der Notendurchschnitt der Absolventinnen und Absolventen liegt bei 1,9. Die besten Noten erzielten Benedikt Klenk mit 1,02 (Lehramt Primarstufe), Diana Dennig mit 1,09 (Lehramt Sekundarstufe I), Dorothea Gärtner mit 1,16 (Lehramt Sekundarstufe I mit Profilierung Europalehramt) und Corinna Dürr mit 1,39 (Lehramt Primarstufe mit Profilierung Europalehramt). Den Norbert-Keller-Preis für hervorragende Leistungen im Bereich Biologie erhielten Luca Pisacreta (1,0; Lehramt Sekundarstufe I) sowie Daniela Weber (1,0; Lehramt Primarstufe) und Christine Buhlheller (2,0; Lehramt Primarstufe mit Profilierung Europalehramt). Gestiftet wird der Preis von den Freunden des Naturkundemuseums Karlsruhe e. V. und umfasst unter anderem eine kostenlose einjährige Schnuppermitgliedschaft.
 
Früchte des Studiums ernten

„Nun können Sie die Früchte Ihres Studiums ernten“, freute sich Prof. Dr. Klaus Peter Rippe, Rektor der Pädagogischen Hochschule, über die guten Leistungen. „Wir sind stolz, dass Sie unsere Hochschule in vielfältiger Weise geprägt und mitgestaltet haben“, sprach Rippe den Alumni seinen Dank aus. Prof. Dr. Christian Gleser, Prorektor für Studium und Lehre, wünschte den Absolventinnen und Absolventen, dass sie auch weiterhin so erfolgreich sind wie bei den Prüfungen. Und hofft, „dass sie sich später gerne an die Zeit an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe erinnern“. Für die meisten Alumni beginnt nach dem Studium der sogenannte Vorbereitungsdienst, den sie an einem Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung sowie an einer Schule absolvieren.

 

Gemeinsames Lehren und Lernen
„Wenn das Studium ein Film wäre, dann wäre die Zeugnisübergabe der Abspann“, nahm Anne Köster, die für die Alumni sprach, ihre ehemaligen Kommilitoninnen und Kommilitonen mit auf eine Rückblenden-Reise von der ersten Vorlesung bis zum sehr emotionalen Filmende. Studierende sollten selbst die Regisseure sein und diesen Gedanken später auch ihren Schülerinnen und Schülern mit auf den Weg geben. „Wir sollten gemeinsames Lehren und Lernen anstreben, unabhängig von Herkunft oder Religion“, sagte Köster, bevor sie wieder ihren Platz in den Reihen der Big Band der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe einnahm. Das Ensemble, das jede Menge Holz und Blech mit Hochglanz zum Klingen brachte, hatte für die Zeugnisübergabe vor allem Musik aus James Bond-Filmen ausgewählt. Und „Kribbeln im Bauch“ hatten sicherlich auch viele der Alumni, als sie ihre Zeugnisse in Empfang nahmen.

Dateien:
18_07__PM_Erstes_Staatsexamen.pdf5.2 M
Kategorie: Pressemitteilungen
Freitag 27 Juli 2018
<- Zurück zu: Aktuelles