Tag der Bibliotheken am 24. Oktober

Bücherregale in der Bibliothek

Bücherregale in der Bibliothek

Die Liste an Feier-, Gedenk- und Aktionstagen ist lang. Es gibt den Muttertag, den Weltlehrertag, den Jogginghosentag, den Tag der deutschen Einheit… neben all diesen Tagen reiht sich heute, am 24. Oktober, der Tag der Bibliotheken ein.

Bereits 1995 wurde dieser Aktionstag unter der Schirmherrschaft Richard von Weizsäckers von der deutschen Literaturkonferenz ausgerufen. Es wird auch dieses Jahr wieder auf die Wichtigkeit der Bibliotheken und die damit verbundene Bildung aufmerksam gemacht. Und schon längst sind Bibliotheken keine alten Räume mehr mit verstaubten Büchern. Nein. Bibliotheken haben in den letzten Jahren einen großen Wandel vollzogen. Offene, helle Räume mit Möglichkeiten zu arbeiten. Nicht mehr nur gedruckte Medien, sondern auch Onlinedienste. Jeder findet das, was er sucht. Ob einen Ort, um still zu lernen oder um sich mit einer Gruppe auszutauschen. Jeder wird fündig.

Bibliotheken sind nicht mehr nur Durchgangsräume, in denen man sein Wissen ausleiht und mitnimmt. Sie sind zu einem Ort gewachsen, an dem man verweilt, sich unterhält, das Lernen mit der Freizeit verbindet, Kommilitonen trifft, sich über Prüfungen unterhält…

Bibliotheken erfüllen Ihre Aufgabe und ermöglichen es sich Wissen anzueignen, egal wer man ist.

  hsb@ph-karlsruhe.de