StartseiteHochschuleFakultätenStudium & LehreForschungWeiterbildungEinrichtungenAktuelles
 

Einrichtungen

Auslandsaufenthalte für Studierende

Egal, ob Sie bereits Auslandserfahrung sammeln konnten oder überlegen, zum ersten Mal für längere Zeit ins Ausland zu gehen: das Studium ist ein idealer Zeitpunkt, um einige Wochen oder Monate in einem anderen Land zu verbringen, interkulturelle Erfahrungen zu sammeln und Unvergessliches zu erleben. 

Gerade im Bildungsbereich werden Sie in Ihrer späteren Tätigkeit täglich mit Kindern und Erwachsenen zu tun haben, die unterschiedlichste kulturelle Hintergründe mitbringen. Nur wer selbst einmal die Erfahrung gemacht hat, "fremd" zu sein, kann mit dieser Diversität angemessen umgehen.

Ein Auslandsaufenthalt verbessert nicht nur die Sprach- und Fachkenntnisse, sondern trägt meist auch enorm zu Persönlichkeitsentwicklung, Selbstständigkeit und Souveränität bei.

Erfahrungsgemäß zieht es vor allem diejenigen Studierenden ins Ausland, die eine Fremdsprache studieren. Das macht einerseits Sinn: wer selbst einmal in einem englisch- bzw. französischsprachigen Land gelebt hat, kann später Schülerinnen und Schülern  authentisch über den Alltag in diesen Ländern berichten. 

Andererseits sollten auch Studierende aller anderen Fachrichtungen die einzigartige Möglichkeit wahrnehmen, die das Studium bietet, um 'Auslandsluft' zu schnuppern!

Dazu bietet das Akademische Auslandsamt der PH die folgenden Möglichkeiten an: 

ein oder zwei Semester an einer Hochschule im Ausland verbringen

einige Wochen oder Monate ein Praktikum im Ausland absolvieren

Darüber hinaus gibt es natürlich noch weitere Programme und Fördermöglichkeiten. Eine Auswahl finden Sie hier.

Bei Fragen zu den verschiedenen Möglichkeiten, einen Auslandsaufenthalt zu absolvieren, helfen wir Ihnen gerne weiter. Kommen Sie einfach während unserer Sprechstunde in Raum III/117 vorbei oder melden Sie sich über StudIP für die Sprechstunde von Frau Brandt (Schwerpunkt Auslandsstudium) bzw. Frau Friedl (Auslandspraktikum) an.

Wann ins Ausland?

Wann der günstigste Zeitpunkt für einen Auslandsaufenthalt ist, hängt stark von Ihrem Studiengang ab. Generell bieten sich für kurze Aufenthalte - also vor allem Praktika -  die Semesterferien an. Für Studienaufenthalte und längere Praktika kann man sich für ein oder zwei Semester von der Hochschule beurlauben lassen. Auch die Wochen und Monate nach dem Studienabschluss können sinnvoll durch einen Auslandsaufenthalt überbrückt werden. 

Lehramts-Studierende

Für Lehramtsstudierende, die für eine längere Zeit ins Ausland möchten oder bei denen der Auslandsaufenthalt Teil des Studiums ist (EULA), bietet sich vor allem das 5. oder 6. Semester für einen Auslandsaufenthalt an. Das ISP sollte dann im 4. Semester absolviert werden. Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung für das ISP an, dass Sie einen Auslandsaufenthalt planen. 

Bachelor-Studierende

Für Bachelor-Studierende, die einen längeren Auslandsaufenthalt planen, gibt es momentan nur die Möglichkeit, sich für das 3. und 4. Semester beurlauben zu lassen und diese Zeit für einen Auslandsaufenthalt bzw. eine Kombination verschiedener Auslandsaufenthalte zu nutzen. 

Master-Studierende

Für Master-Studierende (vor allem Master IMM) bietet sich ggf. das 3. oder 4. Semester für einen Auslandsaufenthalt an. Möglich ist es z.B. auch, einen Auslandsaufenthalt für die Vorbereitung der Master-Arbeit zu nutzen.