StartseiteHochschuleFakultätenStudium & LehreForschungWeiterbildungEinrichtungenAktuelles
 

Einrichtungen

Auslandssemester an Partnerhochschulen im nicht-europäischen Ausland

Die Pädagogische Hochschule in Karlsruhe unterhält Kooperationen mit Universitäten im außereuropäischen Ausland, vor allem in den englischsprachigen Ländern USA, Australien und Neuseeland, aber auch mit Hongkong, Brasilien und der Russischen Föderation. Für den Aufenthalt an unseren Partnerhochschulen außerhalb der Europäischen Union existieren unterschiedliche Förderprogramme und -möglichkeiten (siehe unten); in jedem Fall profitieren Sie von einem Erlass oder von einer erheblichen Reduktion der Studiengebühren oder von einem Reisekostenzuschuss. 

Finanzielle Förderung über die Hochschule

 1. Bewerbung um einen Studienplatz an einer Partnerhochschule der PH Karlsruhe mit Studiengebührenerlass:
Mit verschiedenen ausländischen Hochschulen bestehen Abkommen zum Austausch von Studierenden. Von diesen Hochschulen kommen Gaststudierende für 1 oder 2 Semester an die PH Karlsruhe. Im Gegenzug können Studierende unserer Hochschule dort ihrerseits ein Auslandsstudium absolvieren, ohne Studiengebühren ("Tuition fees") vor Ort bezahlen zu müssen. Diese Art von Austausch setzt ein ausgeglichenes Verhältnis von nach Karlsruhe kommend und ins Ausland gehenden Studierenden voraus. Da erfahrungsgemäß oft weniger Studierende aus dem Ausland nach Karlsruhe kommen wollen, wie wir dorthin entsenden, können nicht jedes Jahr Plätze an allen Partnerhochschulen ausgeschrieben werden.

2. Baden-Württemberg STIPENDIUM:
Mit dem Baden-Württemberg STIPENIDUM stellt die Baden-Württemberg Stiftung den baden-württembergischen Hochschulen Mitteln zur Förderung von Studierendenaustausch zur Verfügung. Nähere Informationen zum Programm finden Sie hier.
Bewerben können sich Studierende der PH Karlsruhe, die ein Auslandsstudium an einer außereuropäischen Partnerhochschule anstreben. Die Bewerbung erfolgt gleichzeitig mit der Bewerbung um einen Studienplatz an einer unserer Partnerhochschulen außerhalb Europas.

3. PROMOS Stipendium
PROMOS (Programm zur Steigerung der Mobilität von Studierenden) wird aus Sondermitteln des BMBF finanziert. Nähere Informationen zum Programm finden Sie hier.

Die Förderung wird zweimal pro Jahr an der PH Karlsruhe ausgeschrieben:

1. Bewerbungsrunde in Verbindung mit einer Bewerbung um einen Studienplatz an einer unserer Partnerhochschulen außerhalb Europas sowie für selbstgesuchte Studienplätze ("Free mover") (Aufenthaltszeitraum zwischen Januar und Juli 2019): Bewerbungsschluss 3. Dezember 2018

2. Bewerbungsrunde für selbstgesuchte Studienplätze ("Free mover") (Aufenthaltszeitraum zwischen Juli und Dezember 2019): Bewerbungsschluss 3. Juni 2019.

Förderkriterien

Für die Vergabe der Studienplätze an Partnerschulen werden alle vollständige Bewerbungen in das Auswahlverfahren aufgenommen. An diesem Verfahren nimmt neben dem Auslandsamt auch der Lehrkörper des Fachs Englisch (bei englisch-sprachigen Partnerhochschulen) sowie der oder die jeweilige Hochschulbeauftragte für die betroffene Partnerhochschule teil.

Berücksichtigt werden akademische Leistungen (auch schulische Leistung, wenn bisher wenig Studienleistungen erbracht wurden), fachliche Bewertung der Lehrenden, Sinnhaftigkeit des Studienvorhabens im Auslands, sprachliche Kenntnisse, zusätzliches Engagement sowie interkulturelle und soziale Kompetenz. Bewerber/innen die in die engere Auswahl kommen, werden zu einem Auswahlgespräch mit den oben genannten Akteuren eingeladen.

PROMOS-Programm und Baden-Württemberg-STIPENDIUM verfügen darüber hinaus über spezielle Förderkriterien.

externe Fördermöglichkeiten und Programme

Informieren Sie sich über die Möglichkeiten, Auslands-BAföG für die Finanzierung eines Studienaufenthaltes zu nutzen und schauen Sie sich die Informationen zu externen Finanzierungsmöglichkeiten und Programmen an, die wir hier für Sie zusammengestellt haben.