StartseiteHochschuleFakultätenStudium & LehreForschungWeiterbildungEinrichtungenAktuelles
 

Einrichtungen

Vorbereitung und Durchführung des Aufenthalts

Anmeldung und Einschreibung bei der Gasthochschule

Nachdem Sie für einen Erasmus-Studienplatz ausgewählt wurden, melden wir Sie offiziell bei der Partnerhochschule.

Von dort erhalten Sie danach weitere Informationen und Unterlagen für die Anmeldung und Einschreibung an der Gasthochschule. Lesen Sie diese Informationen aufmerksam durch und unternehmen Sie zeitnah die nächsten erforderlichen Schritte. Denn in vielen Fällen müssen Sie noch einige Dokumente sowie Unterschriften einholen, so dass Sie etwas Zeit einplanen müssen.

Folgende Unterlagen werden oft benötigt:

  • Unterschrift auf einem Formular der Partnerhochschule durch den "Erasmus Coordinator" der PH Karlsruhe: Dieser "Coordinator" ist für unsere Hochschule Julia Friedl vom Akademischen Auslandsamt. Tragen Sie deshalb die Kontaktdaten von Frau Friedl in die entsprechenden Felder ein und reichen Sie den Vordruck zur Unterschrift im Akademischen Auslandsamt während der regulären Öffnungszeiten ein.
  • Aufstellung Ihrer bereits erbrachten Studienleistungen:Wenn Sie für ein Auslandssemester an eine ausländische Hochschule gehen, fordern einige Hochschulen ein "Offical Transcript"/"Transcript of Records" in dem die von Ihnen absolvierten Kurse bzw. Studienleistungen aufgeführt werden. Zum Teil genügt es, wenn dieses Dokument in deutscher Sprache vorgelegt wird. Hier können Sie z.B. Ihren Notenspiegel nutzen, den Sie über LSF als pdf-Dokument herunterladen können. Falls Sie eine Übersetzung in englischer Sprache benötigen, gehen Sie bitte wie folgt vor:
    Hinweise zur Erstellung eines Transcripts für ein Auslandsstudium
    Vorlage zur Erstellung eines Transcripts

Learning Agreement

Ziel eines Erasmus-geförderten Auslandsstudiums ist es, im Ausland ein Vollzeitstudium zu absolvieren. Deshalb müssen an der Partnerhochschule Kurse im Umfang von 25-30 ECTS-Credits (PO 2011: 28 ECTS-Credits für EULA-Studierende; PO 2015: 30 ECTS-Credits für EULA-Studierende) belegt werden. Alle Abweichungen sind vor dem Aufenthalt mit dem Akademischen Auslandsamt abzusprechen.

Die Anerkennung der in Ausland erbrachten Studienleistungen wird vor Antritt des Auslandsaufenthalts in einer Lernvereinbarung für Hochschulstudien (Learning Agreement for Studies) zwischen der oder dem Studierenden, der aufnehmenden und der Heimathochschule verbindlich vereinbart. ACHTUNG: vor dem Antritt des Auslandsaufenthaltes nur den Abschnitt "Before the mobility" ausfüllen und im AAA einreichen. Das folgende Beispiel dient nur der Veranschaulichung:

BEISPIEL LEARNING AGREEMENT "Before the mobility"

Die Lernvereinbarung muss vor Antritt Ihres Auslandsaufenthalts vollständig ausgefüllt und von Ihnen, der Gasthochschule sowie der PH Karlsruhe unterschrieben worden sein. Sollten sich später noch einmal Änderungen ergeben, so nutzen Sie hierzu bitte den entsprechenden Abschnitt im Learning Agreement (II. „During the Mobility/Während der Mobilitätsphase auszufüllender Abschnitt“), um Änderungen festzuhalten und genehmigen zu lassen.

Die Vorlage für das Learning Agreement inklusive der Änderungsanzeigen können Sie in unserem Download-Center herunterladen: https://www.ph-karlsruhe.de/de/einrichtungen/akademisches-auslandsamt/download-center-auslandsamt/studium-im-ausland/

Bitte nutzen Sie unbedingt die Vorlage für das jeweilige Studienjahr, in dem Sie Ihren Auslandsaufenthalt durchführen.

Praktische Hinweise zum Ausfüllen des Learning Agreements haben wir für Sie in dem folgenden Dokument zusammengestellt:

Hinweise zum Learning Agreement für Erasmus+ Studienaufenthalte im Ausland 2017/18

Seit der PO2015 ist es möglich, Zusatzkompetenzen innerhalb der Studien zur individuellen Profilbildung zu erwerben. Dabei können 15 ECTS bzw. 30 ECTS (nur Sekundarstufe) als Profil "Auslandsstudium" belegt werden. Mehr Information zu dieser Möglichkeit, erhalten Sie auf der folgenden Seite. Das Akademische Auslandsamt ist für die Anerkennung der Profilbelegung "Auslandsstudium" zuständig.

Studierende die weitere im Ausland erbrachte Leistungen anrechnen lassen möchten, sollten eine mögliche Anrechnung zeitnah mit den jeweiligen Fachberatern absprechen (am besten während der Sprechstunde):

Fachliche Beratung zum Auslandsstudium und Anerkennung von Studienleistungen (bitte beachten Sie, dass die Liste nicht ganz auf dem aktuellsten Stand ist. Für das Fach Englisch erfolgt die Anerkennung durch die folgenden Personen: Frau Beecroft für Erasmus-Aufenthalte, Frau Dr. Lohmann für Aufenthalte außerhalb des Erasmus-Programms).

Zusätzlich bitten wir Sie, auf keinen Fall Herrn Gleser wegen einer Beratung zum Learning Agreement bzw. zur Unterschrift dessen zu kontaktieren. Das fertiggestellte Learning Agreement wird im Akademischen Auslandsamt eingereicht und wir leiten es zur Unterschrift an das Prorektorat für Studium und Lehre weiter.

Versicherung während des Auslandsaufenthalts

Auch eingeschriebene Studierende sind während eines Praktikums oder eines Studienaufenthalts im Ausland nicht über die Hochschule versichert.

Studierende sind dazu verpflichtet, selbst für einen ausreichenden Versicherungsschutz Sorge zu tragen, unabhängig ob es sich um einen Pflicht- oder einen freiwilligen Auslands-aufenthalt handelt und unabhängig von Zeitpunkt und Dauer des Aufenthalts im Ausland.
Detaillierte Informationen zu Ihrem Versicherungsschutz finden Sie auf dem folgenden Merkblatt.

Online-Sprachtest und Online-Sprachvorbereitung

Erasmus-Zuwendungsvertrag ("Grant Agreement")

Beurlaubung

_______________________________________________________________________

Haftungsklausel: „Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung [Mitteilung] trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben."