StartseiteHochschuleFakultätenStudium & LehreForschungWeiterbildungEinrichtungenAktuelles
 

Einrichtungen

Voraussetzungen für ein Studium an der PH Karlsruhe

1. Sprachnachweise

Wenn Sie sich an der PH Karlsruhe einschreiben wollen, müssen Sie eines der folgenden Sprachzeugnisse mit der entsprechenden Bewertung vorweisen:

  • DSH-2 (Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang, mindestens Niveau 2)
  • TestDaF (Test Deutsch als Fremdsprache mit mindestens 4-mal 4 TDN)
  • neues Goethe Zertificat C2: Großes Deutsche Sprachdiplom (GDS) oder eine der früheren Prüfungen Kleines Deutsches Sprachdiplom (KDS), Großes Deutsches Sprachdiplom (GDS) oder Zentrale Oberstufenprüfung (ZOB)
  • telc Deutsch C1 Hochschule
  • DSD II: Deutsches Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz - Zweite Stufe
  • Deutsche Sprachprüfungen II des Sprachen- und Dolmetscher-Instituts München
  • Zeugnis der Feststellungsprüfung

Mittelstufen-Niveau ist für eine Zulassung nicht ausreichend.

Genaue Informationen zu den Sprachanforderungen und Prüfungsordnungen erhalten Sie unter:

Wenn Sie zum Zeitpunkt der Bewerbung noch keinen Sprachnachweis haben, melden wir Sie zu einer DSH-Prüfung an, die in der Regel im Laufe des Monats September am Studienkolleg des Karlsruher Institut für Technologie (KIT) durchgeführt wird. Der Termin für die Immatrikulation an der Pädagogischen Hochschule liegt in jedem Fall nach dem Termin für diese Sprachprüfung. Wenn Sie die Sprachprüfung mit der erforderlichen Note bestehen, können Sie immatrikuliert werden.
Informationen über die DSH-Prüfung an dem Karlsruher Institut für Technologie, Sprachkurse, Termine sowie über die Gebühren für die DSH-Prüfung finden Sie unter www.stk.kit.edu.

2. Hochschulzugangsberechtigung

Alle Studienbewerber und Studienbewerberinnen, die an einer Hochschule in der Bundes-republik Deutschland studieren wollen, müssen eine gültige Hochschulzugangsberechtigung (HZB) nachweisen. Das gilt auch für Studieninteressierte mit einem ausländischen Schulabschluss. Deshalb überprüfen wir vor der Einschreibung, ob Ihr Schulabschlusszeugnis zum Studium in Deutschland berechtigt.

Für die Überprüfung Ihrer Unterlagen erheben wir eine Verwaltungsgebühr in Höhe von € 50,00. Die Gebühr entfällt, wenn Sie bereits einen Anerkennungsbescheid einer umgerechneten Gesamtnote von einer anderen Stelle vorlegen können.

Erste Anhaltspunkte, ob Ihre Zeugnisse für ein Studium an einer deutschen Hochschule ausreichend sein könnten, finden Sie auf der Webseite der Zentralstelle für Ausländisches Bildungswesen http://anabin.kmk.org/anabin-datenbank.html.

StudienbewerberInnen aus Ländern der Europäischen Union mit einem Schulab-schlusszeugnis, das im Heimatland zum Studium an einer Hochschule berechtigt, können normalerweise an deutschen Hochschulen studieren. Die endgültige Entscheidung, ob der Schulabschluss ausreichend für ein Studium in Deutschland ist, ist jedoch abhängig von den belegten Schulfächern sowie den Fächern, die Sie in Deutschland studieren wollen. Deshalb werden Ihre Zeugnisse vor der Zulassung durch das Akademische Auslandsamt geprüft.

Schulabschlüsse von Studieninteressierten aus Ländern, die nicht zur EU gehören, müssen in Deutschland anerkannt werden. Hierzu hat die Ständige Konferenz der Kultusminister der Länder Empfehlungen herausgegeben, an denen sich die Pädagogische Hochschule orientiert. Die Anerkennung erfolgt durch das Akademische Auslandsamt der PH Karlsruhe. Frau Friedl, die für die Beratung ausländischer Studienbewerber zuständig ist, ist hierfür Ihre Ansprechpartnerin.
Schulabschlusszeugnisse einiger Länder können nur dann als gleichwertig anerkannt werden, wenn die Studieninteressierten nachweisen können, dass sie bereits ein oder zwei Jahre an einer in Deutschland anerkannten Hochschule in ihrem Heimatland erfolgreich studiert haben. Als Nachweis benötigen Sie dann zusätzlich zu Ihrem Schulabschlusszeugnis auch das Hochschulabschlusszeugnis bzw. ein Zwischenzeugnis, das Sie als beglaubigte Kopie in der Originalsprache und als beglaubigte Übersetzung den Bewerbungsunterlagen beilegen müssen.
Diese Regelung gilt für Bewerber und Bewerberinnen aus denjenigen Ländern, in denen die Hochschulreife in weniger als 12 Schuljahren erreicht wird. Dazu gehören insbesondere die GUS-Staaten.

Studienbewerber mit chinesischen Zeugnissen (mit Ausnahme von Hongkong und Macao) benötigen für die Bewerbung in jedem Fall immer ein Zertifikat der Akademischen Prüfstelle (APS) der Deutschen Botschaft in Peking. Weitere Informationen erhalten Sie bei der: Akademischen Prüfstelle Peking, Landmark Tower 2, Office 0311, 8 North Dongsanhuan Road, Chaoyang District, 100004 Beijing, VR China,
E-mail: info(at)aps.org.cn. Informationen für chinesische Studieninteressierte: www.aps.org.cn

Des Weiteren benötigen auch Studienbewerber mit Zeugnissen aus Vietnam und der Mongolei für Ihre Bewerbung ein Zertifikat der Akademischen Prüfstelle (APS) der jeweiligen Deutschen Botschaft.
Weitere Informationen zum Verfahren in der Mongolei (Ulan Bator) und in Vietnam (Hanoi)finden Sie

für die Mongolei (Ulan Bator) hier: http://www.ulan-bator.diplo.de/Vertretung/ulanbator/de/10/Akademische_20Pruefstelle/__APS.html
für Vietnam (Hanoi)
hier: http://www.hanoi.diplo.de/Vertretung/hanoi/de/09-kultur_20presse_20wissenschaft/09-03_20studieren-in-deutschland/09-03-01_20APS_20Hanoi/APS.html

3. Studienkolleg

Wenn Sie Ihre Bewerbungsunterlagen vollständig bei uns eingereicht haben und sich herausstellt, dass Ihre Schulzeugnisse aus dem Ausland nicht als gleichwertig mit dem deutschen Abitur anerkannt werden können und Sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen, erhalten Sie von uns die Nachricht, dass Sie die fehlenden Qualifikationen am Studienkolleg in Heidelberg in einem 1-jährigen Lehrgang nachholen können.

Das Studienkolleg ist eine Einrichtung der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg. Es bereitet Sie innerhalb eines Jahres sprachlich und fachlich auf eine Abschlussprüfung vor, die dem deutschen "Abitur" entspricht und Sie berechtigt, an einer Hochschule in der Bundesrepublik Deutschland zu studieren.

Sie können sich nicht selbst direkt beim Studienkolleg anmelden, sondern Sie bewerben sich zunächst für ein Fachstudium an der PH Karlsruhe. Die PH Karlsruhe meldet Sie dann beim Studienkolleg zu einer Aufnahmeprüfung an. Um gute Chancen für einen Zulassung am Studienkolleg zu haben, sollten Sie mindestens 750 Stunden Deutschunterricht absolviert haben und urkundlich nachweisen können. Das Studienkolleg entscheidet aufgrund einer Aufnahmeprüfung (Sprachprüfung), ob Sie aufgenommen werden.

Informationen über das Studienkolleg finden Sie unter www.isz.uni-heidelberg.de.