Das Nachhaltigkeitslabor bei EFFEKTE im August

Gemeinsamer (digitaler) Wissenschaftsabend von Pädagogischer Hochschule Karlsruhe und KIT zu den Themen "Feind Ozonloch und das Klima isst mit"

Dienstag 04 Aug20
19:30 Uhr - 21:30 Uhr
Veranstalter:
Wissenschaftsbüro der Stadt Karlsruhe mit Wissenschaftsinsitutionen der Stadt

Ort:
www.effekte-karlsruhe.de
Logo des MINT Nachhaltigkeitslabors in Form eines Blatts

Logo des MINT Nachhaltigkeitslabors in Form eines Blatts

Der zweite  Abend der Wissenschaftsreihe EFFEKTE 2020 / 21 wird gemeinsam vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und der Pädagogischen Hochschule Kalrsruhe gestaltet:

Das Ozonloch wurde einst durch den sorglosen Umgang mit Fluorchlorkohlenwasserstoffen vergrößert. Es ist nicht die einzige Herausforderung mit Blick auf den Klimawandel. Zwischen Ozonloch und Treibhauseffekt gibt es eine Wechselbeziehung, die vor allem in der Antarktis sichtbar wird – als weiteres Element des regionalen Klimawandels. Der Klimaforscher Prof. Dr. Andreas Braesicke vom Karlsruher Institut für Technologie stellt die Entwicklungen vor.
Mit der Auswahl unserer Lebensmittel im Supermarkt hinterlassen wir einen ökologischen Fußabdruck. Den Zusammenhang zwischen Ernährung und Klimawandel und wie wir beim Einkaufen möglichst klimafreundlich agieren, zeigen Anne-Sophie Risse und Joy Mentgen vom Nachhaltigkeitslabor der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe.

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation finden dieses Mal die ersten drei
EFFEKTE-Termine am 14. Juli, 4. August und 8. September digital statt. Die Ausstrahlung erfolgt jeweils um 19:30 Uhr auf www.effekte-karlsruhe.de.