Lernende Organisationen: Weiterbildungsangebot für Kunst- und Kultureinrichtungen

Kunst- und Kultureinrichtungen zukunftsfest machen, das ist Kern des Weiterbildungsangebots KuLO, das die Pädagogische Hochschule Karlsruhe, die Pädagogische Hochschule Heidelberg und die dort ansässige Akademie für Wissenschaftliche Weiterbildung entwickelt haben. Über das kostenfreie Angebot können sich Akteurinnen und Akteure aus der baden-württembergischen Kulturszene im Dezember bei digitalen Teaser-Veranstaltungen informieren. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Donnerstag 02 Dez21
16:00 Uhr - 19:00 Uhr
Veranstalter:
KuLO

Ort:
Onlineveranstaltung

Kunst- und Kultureinrichtungen stehen vor vielen neuen Herausforderungen und Aufgaben: Wie lässt sich ein diverses Publikum ansprechen und einbeziehen? Wie können Barrieren abgebaut und die Institutionen nachhaltig und digital aufgestellt werden? Methoden und Kompetenzen sowie vertiefendes Hintergrundwissen samt der Möglichkeit, ein bedarfsorientiertes Projektvorhaben zu realisieren, bietet das EU-geförderte Weiterbildungsangebot KuLO – Kunst- und Kultureinrichtungen als lernende Organisationen.

Start des für Akteure und Akteurinnen aus der baden-württembergischen Kulturszene kostenfreien, elfmonatigen Online-Angebots mit Präsenztagen ist im Februar 2022. Projektverantwortliche sind die Pädagogische Hochschule Karlsruhe, die Pädagogische Hochschule Heidelberg und die dort ansässige Akademie für Wissenschaftliche Weiterbildung.

Bereits im Dezember können sich Interessierte im Rahmen von digitalen Teaser-Veranstaltungen über Inhalte und Herangehensweisen von KuLO informieren: am 1. Dezember von 9 bis 12 Uhr, am 2. Dezember von 16 bis 19 Uhr oder am 16. Dezember von 12 bis 15 Uhr. Bei diesen Terminen gibt es außerdem einen ersten inhaltlichen Input zum Thema agiles Arbeiten in Teams sowie viel Gelegenheit für Fragen und Dialog. Die Teilnehmenden erhalten zudem - unabhängig von der finalen Anmeldung zur Weiterbildung - Materialien zur Selbstlernzeit. Weitere Informationen und Anmeldung auf www.kulo.info.