EFFEKTE-Reihe 2022/23: Wie ermöglichen wir in Zukunft Bildungsgerechtigkeit und gute Arbeitsplätze?

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe gestalten einen Abend zum Thema Bildungsgerechtigkeit und nehmen diese aus verschiedenen Perspektiven in den Blick. Ergänzt wird das Thema mit der Frage nach dem Arbeitsplatz der Zukunft, der ein Wissenschaftler vom KIT nachgeht.

Dienstag 08 Nov22
19:30 Uhr - 22:00 Uhr
Veranstalter:
Wissenschaftsbüro und Karlsruher Wissenschaftsinstitutionen

Ort:
Triangel Open Space, Kronenplatz
Unter dem Logo EFFEKTE und den DAten zu DAtum und Ort ist ein in blau gehaltenes Luftbild des Kronenplatzes mit dem TRIANGLE Open Space zu sehen. REchts ist ein funkelndes Fragezeichen und mehrere kleine Wissenschaftssymbole

Unter dem Motto „Die Gesellschaft der Zukunft gestalten: Bildungsgerechtigkeit und Lebenschancen“ nehmen Wissenschaftler:innen der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe eine gerechte Teilhabe vor allem von Kindern und Jugendlichen in der Gesellschaft in Blick. Der Erziehungswissenschaftler Jun. Prof. Dr. Sebastian Engelmann referiert zum Menschenrecht auf Bildung, die Germanistin Jun. Prof. Dr. Nadine Anskeit untersucht, wie freizugängliche Unterrichtsmaterialien Bildungsgerechtigkeit fördern, die Kulturwissenschaftlerin Dr. Katrin Schwarz stellt die Barrierefreiheit und das Audience Development in Kunst und Kultur in den Mittelpunkt und die Wirtschaftsdidaktikerin Prof. Dr. Dr. h. c. Claudia Wiepcke geht auf Lebenschancen dank einer breiten Berufsorientierung ein. In einer anschließenden Podiumsdiskussion mit Fragen aus dem Publikum werden die verschiedenen Perspektiven vertieft.

Um die Frage, wie der Arbeitsplatz der Zukunft aussieht, geht es bei Prof. Dr. Alexander Mädche vom Institut für Wirtschaftsinformatik und Marketing am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). In den Blick geraten hier vor allem sogenannte adaptive Systeme, die in unserem Privatleben heute schon eine große Rolle spielen. Am Arbeitsplatz können sie Produktivität und Wohlbefinden zugleich steigern.