Ateliergespräch mit Jun.-Prof. Sebastian Engelmann: Erziehungswissenschaftliche Ratgeberforschung - Ein historisch-systematisches Forschungsprogramm

Mittwoch 03 Nov21
18:15 Uhr - 19:45 Uhr
Veranstalter:
Institut für bildungswissenschaftliche Forschungsmethoden

Ort:
Webex

Mit den Ateliergesprächen möchte das Institut für Bildungswissenschaftliche Forschungsmethoden einen statusübergreifenden und interdisziplinären Raum für  die Präsentation und Diskussion von Forschungsprojekten geben. 

Am 03.11.21 stellt Jun.-Prof. Sebastian Engelmann das Thema "Erziehungswissenschaftliche Ratgeberforschung - Ein historisch-systematisches Forschungsprogramm" vor.

Egal ob Achtsamkeitspraxis, Kindererziehung oder Beziehungskrise: Ratgeber zu Alltagsthemen findet man heute in jeder Buchhandlung – und auch der Erziehungswissenschaft haben Ratgeber etwas mitzuteilen. In diesem Vortrag wird die Erziehungswissenschaftliche Ratgeberforschung als historisch-systematisches Forschungsprogramm vorgestellt und anwendungsorientiert am Beispiel von Erziehungsratgebern der Nachkriegszeit expliziert. Hierfür wird in einem ersten Schritt die erziehungstheoretische Perspektive auf Ratgebermedien vorgestellt und in die Grundlagen der empirischen Ratgeberanalyse eingeführt. In einem zweiten Schritt wird aus historisch-systematischer Perspektive exemplarisch anhand der von Martha Friedländer und Minna Specht herausgegebenen Kindernöte die mediale Vermittlung des Rats expliziert um abschließend in einem dritten Schritt auf weitere Forschungsperspektiven für die Erziehungswissenschaftliche Ratgeberforschung hinzuweisen.

  ifbf@ph-karlsruhe.de