"Träum schön weiter": 1. Vorlesung im Rahmen der Poetik-Dozentur "kinderleicht & lesejung"

Die Autorin Anja Tuckermann startet die  Poetik-Dozentur 2020/21 für Kinder- und Jugendliteratur mit einer Vorlesung unter der Überschrift "Träum schön weiter: Die Untersuchung der Welt und die Grammatik des Träumens"

Mittwoch 09 Dez20
14:30 Uhr - 16:00 Uhr
Veranstalter:
Institut für deutsche Sprache und Literatur

Ort:
Online-Angebot

Die  Poetik-Dozentur 2020/21 für Kinder- und Jugendliteratur hat die Autorin Anja Tuckermann inne. Die erste öffentliche Vorlesung im Rahmen ihrer Dozentur findet am Mittwoch, den 09. Dezember 2020, von 14:30 - 16 Uhr als Online-Format statt.

Unter der Überschrift "Träum schön weiter: Die Untersuchung der Welt und die Grammatik des Träumens" wird die Autorin beschreiben, wie Ideen durch Raum und Zeit springen und zu Geschichten werden; wie Geschichte und Leben in ein Buch hineinfinden und ein Buch wieder ins Leben und die Geschichte findet : Sie erzählt vom tastenden Weg vom Denken und Träumen in eine künstlerische Form, vom Suchen und Finden, vom Fragen und immer wieder Fragen, vom Durchschauen und Erkennen auf der Suche nach einem Standpunkt. Und wie Schreiben als Möglichkeit, sich auszudrücken, eine Erweiterung des Handlungsspielraums im Leben von Kindern und Jugendlichen sein kann.

So melden Sie sich für die Vorlesung an: Schreiben Sie bitte eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten (Vorname, Name, E-Mail-Adresse und Telefonnummer) an poetikdozentur(at)ph-karlsruhe.de. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass Ihre Kontaktdaten im Rahmen der Anmeldung verwendet werden. Diese Daten werden innerhalb von 14 Tagen gelöscht. Die Veranstaltung findet live über das Internet-Konferenzsystem WebEx statt. Den Link zur Veranstaltung senden wir Ihnen am Montag, 7. Dezember, per E-Mail zu. Für die Teilnahme sind keine speziellen technischen Voraussetzungen oder Kenntnisse erforderlich.

Zur Autorin:
Anja Tuckermann, geboren 1961 in Selb, Bayern, ist aufgewachsen in Berlin-Kreuzberg. Sie ist Autorin von Ro-manen, Erzählungen, Sachbüchern, Kurzprosa, Libretti und Theaterstücken. Außerdem ist sie auch als Journalis-tin tätig. Gleich ihr erstes Buch Mooskopf wurde in mehrere Sprachen übersetzt, ihre bekanntesten Bücher sind die dokumentarisch-biografischen Romane Muscha. Ein Sinti-Kind im Dritten Reich; Denk nicht, wir bleiben hier über Hugo Höllenreiner und Mano. Der Junge, der nicht wusste, wo er war über Hermann Höllenreiner; sowie das Bilderbuch Alle da!. Vielfach ausgezeichnet, erhielt sie 2019 den LeseLenz-Preis der Thumm-Stiftung für Junge Literatur.

Zur Poetik-Dozentur "kinderleicht & lesejung":
Eine Poetik-Dozentur holt Schriftsteller*innen an eine Hochschule, damit sie über über das literarische Schreiben und den Schaffensprozess sprechen. Die bundesweit einzige Poetik-Dozentur für Kinder- und Jugendliteratur findet jeweils im Wintersemester statt. Sie basiert auf der Kooperation mit dem Hausacher LeseLenz, der seit 2009 auch ein Arbeits- und Aufenthaltsstipendien für „Literatur für Kinder und Jugendliche“ vergibt. Um ein solches zu bekommen, müssen die Bewerber*innen literarisch eigenständige Buchpublikationen nachweisen, Ideen für Projekte in Hausach skizzieren und einen „Literarischen Fragebogen“ beantworten. Das Stipendium schließt die Poetik-Dozentur an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe ein.

Weitere Informationen gibt es auf der Seite der Poetik-Dozentur.