FameLab 2021 - Wissenschaftlicher Nachwuchs aus dem MINT-Bereich für Karlsruher Vorentscheid gesucht

Das Wissenschaftsbüro der Stadt Karlsruhe sucht Nachwuchswissenschaflerinnen und -wissenschaftler für die regionale Vorentscheidung am 3. März 2021 - Livestream aus dem Kulturzentrum Tollhaus. Anmeldeschluss ist der 15. Februar 2021.

In blau gehaltenes Deckblatt des Flers zum FameLab mit Daten zur Veranstaltung

An alle Karlsruher Studierenden, Bachelorand*innen, Masterand*innen und Doktorand*innen,

im März 2021 findet wieder „FameLab“ statt – DER internationale Wettbewerb für Wissenschaftskommunikation. Doch was genau ist das eigentlich?

Unter dem Motto „Talking Science“ haben Wissenschaftler*innen aus über 20 Ländern bei diesem Event die Chance ihre Forschung auf der Bühne zu präsentieren. Das Besondere: Der Vortrag darf nur 3 Minuten dauern und muss die richtige Portion Wissenschaft und Witz enthalten, um das Publikum und die Fachjury mitzureißen. Technische Hilfsmittel wie Power Point-Präsentationen sind verboten. Nur Requisiten, die am Körper getragen oder schnell aufgestellt werden können, sind erlaubt.

Wie sieht das auf der FameLab-Bühne konkret aus?

https://www.youtube.com/watch?v=X_6kqGLhq0c

Mitmachen!

Sie sind Nachwuchswissenschaftler*in, Ingenieur*in oder im MINT-Bereich in der Forschung tätig? Ob Astronomie, Biologie, Biotechnologie, Chemie, Informationstechnologie, Mathematik, Medizin, Pharmazie, Physik oder Robotik – das Forschungsgebiet in dem Sie tätig sind, ist so spannend, dass Sie es auf der Bühne präsentierten wollen? Wenn Sie mindestens 21 Jahre alt sind und sich dieser Challenge stellen möchtesn, können Sie sich unter www.famelab-germany.de anmelden. Die Anmeldefrist ist der 15. Februar 2021.

Wann und Wo?

In fünf Regionalentscheidungen kämpfen die Teilnehmer*innen um einen Platz im FameLab Deutschland-Finale in Bielefeld. Im Karlsruher Vorentscheid am 3. März 2021 wird die/der FameLab-Gewinner*in für Baden-Württemberg im Kulturzentrum Tollhaus ermittelt. Die Veranstaltung wird live gestreamt und findet je nach Corona-Auflage mit einem kleinem analogem Publikum im Tollhaus statt.

Was gibt es neben Fame bei FameLab?

Neben einem Preisgeld von 300€ wartet auf den*die Gewinner*in die Teilnahme an der Masterclass in Berlin, einem renommierten Kommunikations- und Medientraining im Wert von 1.600€. Dieses Jahr sponsert unser Partner, das Nationale Institut für Wissenschaftskommunikation (NaWik) zusätzlich einen Gutschein für ein #WissKomm-Seminar aus dem umfangreichen Inhouse-Angebot im Wert von 250€. Als Gewinner*in qualifiziert man sich außerdem für die Teilnahme am FameLab Germany Finale in Bielefeld und hat damit auch die Chance auf den internationalen Contest beim Cheltenham Science Festival in Großbritannien.

1. Preis: 300 € + Masterclass (Kommunikations- und Medientraining im Wert von 1.600 €) + #WissKomm-Seminar aus dem Angebot des Nationalen Instituts für Wissenschaftskommunikation (NaWik) im Wert von 250€ + Teilnahme beim FameLab Germany: Finale in Bielefeld

2. Preis: 200 € + Masterclass + Teilnahme beim FameLab Germany: Finale in Bielefeld

Publikumspreis

Der Gewinner des FameLab Germany nimmt am internationalen Finale in Cheltenham, UK.

Reise und Übernachtungskosten werden für alle Teilnehmer*innen erstattet (sofern es analog stattfinden kann).

Was bringt‘s?

Bei FameLab können Sie Ihrem Forschungsgebiet genau die richtige publikumswirksame Aufmerksamkeit schenken. Die Medienpräsenz und der Erfolg von den FameLabbern ist beachtlich: Die Gewinner der letzten Jahre werden auch nach FameLab immer wieder zu (Fach-)Veranstaltungen, Podiumsdiskussionen und Workshops eingeladen, unter anderem auch zur TEDx Reihe. Weitere Erfolgsgeschichten der FameLab-Alumni findet ihr hier: https://www.britishcouncil.de/famelab/finalisten

Sie haben Lust bekommen und möchten mehr Informationen zum Wettbewerb? Alle Infos finden sich unter: www.famelab-germany.de oder www.famelab-ka.de .

Für weitere Fragen oder Informationen steht Ihnen Inken Böll aus dem Wissenschaftsbüro jederzeit zur Verfügung.

Kontakt:
Inken Böll
Stadt Karlsruhe
Wissenschaftsbüro
Zähringerstraße 65 a
76133 Karlsruhe
Telefon: 0721 133-7383
E-Mail: inken.boell(at)wissenschaftsbuero.karlsruhe.de
Internet: www.karlsruhe.de/wissenschaftsbuero