Gesellschaftlicher Wandel und die Entwicklung qualitativer Forschung im Bereich der Bildung: ZQF Schwerpunkt

Wie hängen gesellschaftliche Transformationsprozesse, etwa Globalisierungs- und Digitalisierungsdynamiken, mit der Entwicklung qualitativer Forschungsmethod(ologi)en zusammen? Wie lassen sich aktuelle gesellschaftlich und fachlich relevante Fragestellungen durch innovative Zugänge der qualitativen Bildungs- und Biographieforschung entwerfen und bearbeiten? In welcher Weise können experimentell gewagte methodische Herangehensweisen qualitativer Forschung in unterschiedlichen Disziplinen zu einem erweiterten Verständnis komplexer Wandlungsprozesse und Anforderungen im Feld der Bildung beitragen? 

Zu diesen und weiter Fragen hat Dr. André Epp (PH Karlsruhe) gemeinsam mit Prof. Dr. Juliane Engel (Universität Frankfurt), Dr. Julia Lipkina (Universität Frankfurt), Dr. Sebastian Schinkel (Universität Duisburg-Essen), Dr. Henrike Terhart (Universität zu Köln) und Prof. Dr. Anke Wischmann (Universität Flensburg) ein Schwerpunktheft in der Zeitschrift für Qualitative Forschung sowie ein Band in der Schriftenreihe der DGfE-Kommission Qualitative Bildungs- und Biographieforschung herausgegeben. Sowohl der Band als auch das Editorial der Zeitschrift sind als Open Access verfügbar.