Aktuelle Qualifizierungsangebote

Akademisches Personal

Im Rahmen der akademischen Personalentwicklung an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe werden fortlaufend Qualifizierungsangebote für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler angeboten. Hierzu zählen insbesondere Angebote zu den Bereichen Forschungs- und Methodenkompetenzen.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Doktorand*innenkollegs Wirtschaftswissenschaft und ökonomische Bildung von Prof. Dr. Claudia Wiepcke, Institut für Ökonomie und Ihre Didaktik, statt. Wissenschaftliche Beschäftigte an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe sind herzlich eingeladen, beim Forschungscoaching teilzunehmen.

Weitere Informationen zu den Inhalten und Teilnahmebedingungen

Das Zukunftsforum Bildungsforschung der Graduiertenakademie bietet Promovierenden, Post-Docs und engagierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern eine Plattform zur Präsentation und Diskussion von bildungswissenschaftlichen Forschungsarbeiten.

Details zur Tagung inklusive Informationen zu Keynotes, Invited Speakers und Vortragsthemen


 

Die Veranstaltung wird im Februar 2020 angeboten. Weitere Informationen folgen in Kürze.

Die jährlich stattfindende Winterakademie  der Graduiertenakademie (graph) dient der wissenschaftlichen Qualifizierung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern. Im Rahmen der Winterakademie werden Workshops zu qualitativen und quantitativen Forschungsmethoden ebenso wie zu wissenschaftsrelevanten Querschnitts- und Schlüsselkompetenzen. Die Winterakademie findet traditionell im Haus der Kirche in Bad Herrenalb statt. Die Klausuratmosphäre dieses Tagungshauses am Rande des Schwarzwalds trägt zur speziellen Stimmung der Winterakademie bei und schafft einen außergewöhnlichen Rahmen zur interdisziplinären Vernetzung unter den Forschenden der unterschiedlichen Hochschulen und Fachrichtungen.

Anmeldungen sind bis einschließlich 10. Februar 2020 möglich.

Unterhttps://www.graduiertenakademie.de/veranstaltungen/winterakademie/programm finden Sie neben dem Link zum Anmeldeformular und den detaillierten Workshopbeschreibungen auch weitere Informationen zu Teilnahmegebühren, Unterkunft, Anreise etc.

Am 26./27. März 2029 wird erstmals das neu konzipierte Workshopformat "Standortbestimmung Postdoc-Phase: Die eigene Karriere selbstbewusst gestalten und präsentieren" angeboten. Dieses Format ist speziell auf jene zugeschnitten, die am Übergang in die oder am Beginn der Postdoc-Phase stehen.

Ziel des Workshops ist es, in intensiv begleiteter Form inklusive Einzelcoachingelementen an Perspektiven und Ziele für die kommenden (Berufs-)Jahre zu arbeiten und entsprechende (Karriere-)Wege abzustecken. Eine detaillierte Workshopbeschreibung mit Informationen zu Inhalten, Anmeldung und Teilnahmegebühren finden auf den Seiten der Graduiertenakademie.

Der Workshop findet an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe statt.

Leitung: Dr. Angelika Wolf und Dr. Sarah Weber

 

 

Das Postdoc-Retreat bietet promovierten Forschenden der Pädagogischen Hochschulen, die wissenschaftlich aktiv sind, Räume zur Arbeit an karriererelevanten Projekten. Es ist als zweitägiges Workshopformat konzipiert und findet im Rahmen des zweiten Blocks der Winterakademie statt. Das zentrale Ziel besteht darin, in den zwei Tagen des Postdoc-Retreats an konkreten Projektideen (weiter) zu arbeiten, am Ende steht für jede/n Teilnehmenden ein vorab definiertes, konkretes Arbeitsergebnis.

Angelehnt an die Methode der Zukunftswerkstatt verzahnt das Postdoc-Retreat systematisch verschiedene Arbeitsformen: Professionell begleitete Input-, Reflexions- und Strategiephasen, Phasen des gezielten Arbeitens an den Einzelprojekten sowie Peer-Phasen für das Einholen von Feedback und den gemeinsamen Austausch. So kann zielgerichtet und kooperativ an den konkreten Projekten der Teilnehmenden gearbeitet werden. Im Fokus stehen Projekte, die unmittelbar an aktuelle, verwertbare Arbeitszusammenhänge von promovierten PH-Forschenden anschließen – von Lehr-Forschungsformaten, die bestehende Lehrverpflichtungen produktiv mit eigenen Forschungsaktivitäten verknüpfen, über Drittmittelanträge zu Publikationsprojekten. Bei den Projekten kann es sich um Einzel- oder Gruppenvorhaben handeln. Eine Fokussierung auf einen der genannten inhaltlichen Bereiche ist, je nach Schwerpunktsetzungen der Teilnehmenden, möglich.

Weitere Informationen

Runder Tisch
1. Runder Tisch zur Forschungs- und Nachwuchsförderung

Am 5. Dezember fand der erste Runde Tisch zum Thema „Forschungs- und Nachwuchsförderung“ statt, zu dem das Prorektorat Forschung die Promovierenden und Habilitierenden, die Postdocs sowie die Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren eingeladen hatte.

Forschungskolloquien

Mit den Ateliergesprächen bietet das Institut für Bildungswissenschaftliche Forschungsmethoden einen statusübergreifenden und interdisziplinären Raum für  die Präsentation und Diskussion von Forschungsprojekten. Das Ateliergespräch dient dem offenen Austausch zu einem bestimmten Forschungsthema, welches zu Beginn vorgestellt und im Anschluss diskutiert wird. Die Ateliergespräche finden seit dem Sommersemester 2018 zu verschiedensten Theman an der Pädagogischen Hochschule statt.

Zu den einzelnen Veranstaltungen

Weitere Informationen dazu in Kürze

Letzte Änderung: 20.01.2020
Für den Inhalt verantwortlich: stefan.woermann@ph-karlsruhe.de