Trialogische Podiumsdiskussion "Erzählen verbindet"

Abendveranstaltung im Haus am Dom Frankfurt am Main

Dienstag 14 Sep21
18:00 Uhr - 22:00 Uhr

Zwischen Judentum, Islam und Christentum – In einem Podiumsgespräch werden eine Judaistin, ein islamischer und ein christlicher Theologe Einblicke geben, inwiefern das Erzählen in den drei monotheistschen Religionen eine zentrale Stellung spielt und wie es sie auch miteinander verbindet. Besonders nehmen sie dabei die frühe Zeit des Islam in den Blick, in der narrative Traditionen in ungewöhnlicher Weise ineinander flossen.
(Dr. Elke Morlok, Dr. Ulvi Karagedik, Dr. Frank van der Velden; Prof. Dr. Tobias Specker SJ)

Zwischen Damaskus und Frankfurt – Im zweiten Teil des Abends wird live erzählt: Der syrische Geschichtenerzähler Bassam Dawood wird in die Hakawati Tradition Syriens einführen und sie erzählend lebendig werden lassen.

Um Anmeldung wird gebeten unter:
s.koerber@bistumlimburg.de