Werkstatt: quantitative Datenanalyse

Die Werkstatt "quantitative Datenalayse" gibt nach Absprache mit den Teilnehmenden eine Einführung in die Datenanalyse mit Excel oder SPSS. Vom Anlegen einer Dateneingabemaske über die deskriptive Auswertung bis hin zu einfachen Signifikanztests und Grafiken.

Werkstätten stehen allen Studierenden, Mitarbeitenden und Angehörigen der Hochschule offen und sollen Hilfestellung an verschiedenen Stellen des eigenen Forschungsprojektes geben.

Dienstag 16 Jun20
10:15 Uhr - 13:45 Uhr
Veranstalter:
Institut für Bildungswissenschaftliche Forschungsmethoden

Ort:
3.228

Sie benötigen eine Einführung in gängige empirische Forschungsmethoden und Wege, erhobene Daten auszuwerten? Das Institut für Bildungswissenschaftliche Forschungsmethoden bietet Werkstätten zu verschiedenen Themen rund um den empirischen Forschungsprozess an.

Die Werkstatt richtet sich an Anfänger im Umgang mit quantitativer Datenanalyse. In je nach Interesse der Teilnehmenden bietet sie eine grundlegende Einführung in die Nutzung das Tabellenkalkulationprogramms Excel oder SPSS. Ziel ist es, die grundlegende, statistische Auswertung quantitativer Daten kennen zu lernen. Teilnehmende erhalten einen Überblick über das Anlegen einer sinnvollen Dateneingabemaske, die Dateneingabe, das Durchführen von Rechenoperationen an großen Datensets (inklusive Mittelwerten, Standardabweichung, Korrelation und t-Test) sowie das Erstellen von Grafiken.   Nach einer Inputphase können Teilnehmende in Gruppen oder alleine an eigenen Projekten arbeiten und sich mit anderen Teilnehmenden sowie der Werkstattleitung zum eigenen Projekt austauschen.

Mehr Informationen zum Werkstattangebot des IfBF sowie weitere Termine und Themen finden Sie auf der Website der Werkstätten

Die Anmeldung zu den Werkstätten erfolgt über den offenen StudIP Kurs oder direkt per Mail an anne.pfeifer(at)ph-karlsruhe.de

  ifbf@ph-karlsruhe.de