Ein Tutor und eine Tutorin arbeiten gemeinsam

Institut für Bildungswissenschaftliche Forschungsmethoden

Der Fokus des Instituts für Bildungswissenschaftliche Forschungsmethoden (kurz: IfBF) liegt auf der Lehre und Anwendung von empirischen Forschungsmethoden. Diese realisieren wir im Rahmen von Vorlesungen, Tutorien, Seminaren und Beratung sowie individuellen Forschungstätigkeiten. So erlernen Studierende qualitative, mixed-methods und quantitative Forschungsmethoden für das wissenschaftliche Arbeiten in bildungswissenschaftlichen Feldern praxisnah.

Das IfBF hat zum Ziel, wissenschaftliches Arbeiten und empirische Forschungsmethoden bei uns an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe zu fördern und stärker zu verankern.

Lehre und Beratung

Auf der Suche nach Unterstützung für eine Abschlussarbeit oder ein Forschungsprojekt?

Wir helfen mit unserem Angebot zur Beratung zu verschiedenen Themen und Lehre im Bereich Forschungsmethoden. Die Beratung richtet sich an Studierende, Promovierende und andere Hochschulangehörige. Beratungstermine können direkt per E-Mail vereinbart werden.

Wir bieten Einführungsveranstaltungen für Forschungsmethoden in Form einer Vorlesung mit dazugehörigem Tutorium an. Vertiefungsveranstaltungen für qualitative und quantitative Forschungsmethoden finden als Seminare statt. Außerdem bieten wir, je nach aktuellem Bedarf, Veranstaltungen zu Themen wie Diagnostik und spezifischen Forschungsmethoden an.

Ein weiterer Baustein unseres Lehrangebots sind Forschungswerkstätten rund um den empirischen Forschungsprozess.

Unsere aktuellen Lehrangebote finden Hochschulangehörige in LSF und Stud.IP.

Vernetzung von Forschenden

Das IfBF initiiert und bündelt verschiedene Formate, die der Vernetzung von Forschenden dient und die vielfältige Forschungstätigkeit an der PH Karlsruhe sichtbar machen soll. Wir möchten Ihnen hier einen kurzen Überblick über Vernetzungangebote bieten.

(Hinweis: zum Öffnen der internen Links müssen Sie mit Ihrem Hochschulaccount eingeloggt sein)

Seit 2018 finden am IfBF regelmäßig Ateliergespräche statt. Damit möchten wir einen statusübergreifenden und interdisziplinären Raum für die Präsentation und Diskussion von Forschungsprojekten geben. Das Ateliergespräch dient dem offenen Austausch zu einem bestimmten Forschungsthema, welches zu Beginn vorgestellt und im Anschluss diskutiert wird.

An unserer Hochschule ist eine breit gefächerte und vielfältige Expertise bezüglich qualitativer und quantitativer Forschungsmethoden vorhanden. Jedoch ist es nicht immer einfach, potentiellen Synergien zu nutzen – oft weiß man vielleicht schlicht gar nicht, wer wofür Spezialist*in ist oder wer gerne seine*ihre Expertise teilt. Um genau jene Expertise sichtbar zu machen, wurde das Quali- & Quanti-Netzwerk ins Leben gerufen! Dieses Netzwerk wird über eine Mailingliste organisiert, über welche statusgruppenübergreifende Angebote und Nachfragen  ausgetauscht werden können. Diese Mailingliste kann hier abonniert werden.

Die Forschungswerkstatt biographische Fallrekonstruktion ist ein offenes Forschungsforum für alle interessierten Wissenschaftler*innen in Qualifikationsphasen und Masterstudierende, die sich mit dem Thema „Biografieforschung“ beschäftigen. Alle Disziplinen sind dazu eingeladen an der Forschungswerkstatt teilzunehmen und miteinander ins Gespräch zu kommen, sodass ebenso ein Mehrwert für eigene Forschungsvorhaben generiert werden kann.

Forschungsprojekte

Wir sind eine gemischte Gruppe von Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen, die verschiedene Schwerpunkte und Forschungsinteressen haben. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts arbeiten an laufenden Forschungsprojekten und unterstützen Studierende und Hochschulangehörige bei ihren eigenen Projekten. Mehr Informationen finden Sie auf der jeweiligen Personenseite und auf der Seite des Projekts InDiKo.

Personen

Institutsleitung (kommissarisch)

Akademische Mitarbeitende

Akademische Mitarbeiterin
Projektevaluation im Projekt InDiKo

Sprechstunden bitte nach Vereinbarung
Kontakt bitte per E-Mail aufnehmen
Lehre und Beratung zu empirischen Forschungsmethoden
Sprechzeiten nach individueller Vereinbarung. Erreichbarkeit dienstags bis donnerstags.

Sekretariat

Letzte Änderung: 13.01.2022
Für den Inhalt verantwortlich: samuel.merk@ph-karlsruhe.de