Institut für­­ Islamische Theologie und­ ­­Religionspädagogik

Derzeit besuchen schätzungsweise über 800.000 Schülerinnen und Schüler mit einem muslimischen Hintergrund öffentliche Schulen in Deutschland.

Da der Schulunterricht nach dem deutschen Grundgesetz den Religionsunterricht als ordentliches Schulfach vorsieht (Art.. 7,3 GG), wurde 2006 an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe das Institut für Islamische Theologie und Religionspädagogik eingerichtet, um auch Musliminnen und Muslimen dieser Verfassungsgrundlage gerecht zu werden. Unser Anliegen ist die Ausbildung und Qualifikation von Lehrkräften für den islamischen Religionsunterricht verbunden mit dem Ziel, eine positive Identität und gesellschaftliche Partizipation von Menschen muslimischen Glaubens in Deutschland zu fördern.

In welchen Studiengängen ist die Islamische Theologie vertreten?

                                             Bachelor Lehramt Sekundarstufe I

                                             Master Lehramt Sekundarstufe I

                                             Master Erweiterungsfach

 

 

                                           

Zertifikate sind außercurriculare Studienangebote. Das heißt, man belegt sie  zusätzlich zum regulären Studium. Sie dienen der Vertiefung und der individuellen Schwerpunktbildung und sie umfassen in der Regel kleinere Studieneinheiten mit einem Umfang von 15 Credit Points. Informationen zum Zertifikat    Interreligiöses Begegnungslernen

Flyer

 

 

Wichtige Hinweise für Studierende

Antragstellung zur Lehrbefugnis in 2020

Studierende, die Ihren Vorbereitungsdienst in 2020 beginnen möchten, beachten bitte die Fristen zur Antragstellung auf Lehrbefugnis  im  Schreiben des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport

Aktuelle Mitteilungen

Am 04.11.2019 besuchte Frau Andrea Setzer-Blonski (Lehrerin für Musik und für jüdische Kultur) unser Seminar „Interreligiöses Lernen“. Der Besuch bot einen tiefgehenden Einblick, in die Praxis interreligiöser Begegnungen im Schulalltag sowie in die Welt der jüdischen Kultur. Es entstand ein wertvoller Austausch in Bezug auf Perspektiven Interreligiösen-Lernens im muslimisch-jüdischen Kontext. Frau Setzer-Blonski wird uns am 11.11.2019 mit einem weiteren Besuch bereichern, bei dem es um das Thema Chanukkah sowie das gemeinsame Feiern von Festen in der Schule gehen wird.

 

Forschungsprojekte

Das durch die Robert Bosch Stiftung geförderte Projekt möchte die muslimischen Jugendlichen und jungen Erwachsenen dahingehend untersuchen, wie der Faktor Religion die Bereitschaft für soziales Engagement beeinflusst. Im Fokus steht dabei der spezifische Zugang zum Islam und welche Bedeutungsdimensionen von Religiösität einem sozialen Engagement und weiterer gesellschaftlicher Partizipation förderlich bzw. abträglich sind. Dazu soll der bereits ermittelte Sachstand der Forschung kritisch gesichtet werden und das bereits angelegte empirische Messinstrument weiterentwickelt und erprobt werden.

In einem online-Verfahren wurden 786 Personen zwischen 14 und 34 Jahren befragt. Nach der Auswertung und einer visuellen Aufbereitung der Daten soll das Projekt mit einer Publikation als Ergebnissicherung abgeschlossen werden. Die Forschungsergebnisse werden auf Fachveranstaltungen und Tagungen der Fachwelt sowie einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt.

Die Juniorproffessur am Institut für islamische Theologie/ Religionspädagogik der PH Karlsruhe wurde mit der Zielvereinbarung eingerichtet, die dem Islam innewohnenden Potentiale für ein friedliches Zusammenleben zu erheben und zu belegen sowie im Rahmen von islamischem Religionsunterricht resp. islamischen Studiengängen zu stärken und zu verbreiten.

Für dieses Vorhaben wurde ein Forschungsprojekt entwickelt, das einen Beitrag zum gelingenden Miteinander von Religionen, Kulturen und Ethnien liefern soll. Daran beteiligte Akteure in der interreligiösen Zusammenarbeit sind die Stiftung Weltethos (Tübingen), Hochschulrabbiner Shaul Friberg (Jüdische Stiftung Heidelberg) und das Projekt "Interreligiöses Begegnungslernen" (Prof. Katja Boehme, PH Heidelberg).

Personen

Institutsleitung

Wichtiger Hinweis: Gebäude 4 befindet sich nicht auf dem Campus der PH, sondern in der Erzbergerstr. 119!
Sprechstunde: Mo. 12:00 - 13:00
und nach Vereinbarung

Sekretariat

Akademische Mitarbeitende

Institut für Islamische Theologie Fachschaft

Sitzungen finden jeden 2. Donnerstag im Monat um 11 Uhr statt.

Wo muss ich hin?

Pädagogische Hochschule Karlsruhe
Bismarckstr. 10
Gebäude 1, Raum 408

 

Die Fachbereichsvertretung der  Islamischen Theologie stellt sich vor

Unsere Fachschaft ist eine Zusammenkunft  engagierter Studierender der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe. W sind bei der Studierendenvertretung (StuVe) der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe als Fachbereichsvertretung Islamische Theologie offiziell eingetragen und vertreten somit die Interessen der Studierenden auf Abteilungs-, Instituts- und Hochschulebene. Neben unseren regelmäßigen Treffen veranstalten wir auch gemeinsame Abende für unsere Mitglieder, um uns gelegentlich zu treffen und austauschen. Außerdem veranstalten wir unser jährlichen Fastenbrechen im Ramadan und sind auch an verschiedenen Veranstaltungen der Hochschule präsent. Unsere Fachschaft besteht derzeit aus 18 Studenten und Studentinnen. Jeder Studierende ist herzlich eingeladen uns kennenzulernen und mitzumachen.

Gerne könnt ihr uns bei Fragen über E-Mail kontaktieren:

Muhammed Cingi             muhammed.cingi(at)ph-karlsruhe.de

Nabiha Boujrad  Email   nabiha.boujrad(at)ph-karlsruhe.de

 

Letzte Änderung: 21.11.2019
Für den Inhalt verantwortlich: schroeter@ph-karlsruhe.de