StartseiteHochschuleFakultätenStudium & LehreForschungWeiterbildungEinrichtungenAktuelles
 

Institut für Bewegungserziehung und Sport

Der Bildungsbereich "Bewegung" stellt neben anderen Bildungsbereichen wie z.B. Sprache, Kunst, Naturwissenschaften, u.a. eine besondere inhaltliche Schwerpunktsetzung im B.A. Studiengang "Pädagogik der Kindheit" dar.

 

Bewegung wird hierbei für den Elementarbereich (0-6 Jahre) als "pädagogische Querschnittsaufgabe" betrachtet, d.h. Bewegungserziehung erschöpft sich dort nicht in einer wöchentlichen Bewegungsstunde, sondern durchdringt alle Lebens- und Handlungsbereiche einer Kindertagesstätte: Ausflüge in den Wald, bewegte Elternabende, Eltern-Kind-Spieltage, Toben in Fluren und Gruppenräumen sowie systematische Bewegungsbegleitung im Außengelände sind nur einige weitere Formen einer umfassenden Bewegungserziehung in diesem Alter.

Die dafür notwendige wissenschaftlich-didaktische Kompetenz erwerben die Studierenden über Veranstaltungen wie

· Grundlagen von Pädagogik und Didaktik der Bewegung, des Spiels und des Sports

· Psychosoziale Grundlagen kindl. Bewegung (Kognition, Sozialverhalten, Gesundheit)

· Motorische Entwicklung

· Bewegungsbeobachtung und -diagnostik.

Die praktische Umsetzung dieser theoretischen Grundlagen erfolgt in den entsprechenden Übungsseminaren.

Gleichzeitig umfasst Kindheit aber auch den Primarstufenbereich (6-10), dessen bewegungsbezogene Anwendungen z.B. in einem qualifizierten Bewegungs- und Sportprogramm für Ganztagesschulen liegt oder auch z.B. in Sportangeboten der Jugendhilfe.

Einen genaueren Überblick über die angebotenen Bewegungsmodule bietet das sog. "Modulhandbuch" (darin: Suchwort "Bewegung"), die Sie hier finden.