StartseiteHochschuleFakultätenStudium & LehreForschungWeiterbildungEinrichtungenAktuelles
 

Institut für Biologie und Schulgartenentwicklung

Management des invasiven Kalikokrebses zum Schutz von heimischen Amphibien und Libellen in Kleingewässern

Fachtagung am 07.12.2018 an der Pädagogischen Hochschule

Das Institut für Biologie und Schulgartenentwicklung der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe führt im Rahmen des von der Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg geförderten Projekts am 07.12.2018 die erste Fachtagung zum invasiven Kalikokrebs durch.

Im Rahmen der Fachtagung sollen drei Schwerpunkte in den Fokus gefasst werden

• die Biologie des Kalikokrebses

• seine Wirkung auf Lebewesen in Kleingewässern

• die Chancen für das Management der Art

Für die drei Schwerpunkte kommen Fachreferenten aus verschiedenen Bereichen zu Wort und setzen Impulse für Diskussionen. Gleichzeitig bietet die Tagung eine Plattform für den fachlichen Austausch und Anregungen für die Naturschutzarbeit vor Ort.

 

Anmeldung

Interessentinnen und Interessenten werden gebeten, sich bis spätestens 04.12.2018 via E-Mail unter

kaliko(at)ph-karlsruhe.de

beim Institut für Biologie und Schulgartenentwicklung der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe anzumelden. Geben Sie bitte Ihren Vor- und Zunamen, Institution und Anschrift an. Bitte lassen Sie uns wissen, ob Sie an der Exkursion ins Projektgebiet am Samstag teilnehmen wollen.

 

Exkursion

Für Interessierte besteht die Möglichkeit, am Samstag, 08.12.2018, von voraussichtlich 10-12 Uhr, das Projektgebiet in Rheinstetten zu besichtigen.

Dort werden die konkreten Auswirkungen des Kalikokrebses auf Kleingewässer gezeigt sowie unsere praktischen Managementansätze vor Ort präsentiert.

 

Tagungsgebühr

Aufgrund einer Projektförderung durch die Stiftung Naturschutzfonds ist die Teilnahme an der Tagung gebührenfrei.

 

 

Lageplan der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe, Bismarckstraße 10, 76133 Karlsruhe
Lage des Projektgebiets in Rheinstetten (Exkursion)

Unterstützt von der Stifung Naturschutzfonds aus zweckgebundenen Mitteln der Glücksspirale.