StartseiteHochschuleFakultätenStudium & LehreForschungWeiterbildungEinrichtungenAktuelles
 

Institut für Psychologie

Akad. Oberrat Dr. Tamino Abele

AOR Dr. Tamino Abele
Raum 4.436
+49 721 925 4911
Sprechzeiten: s. Sprechstunden hauptamtliche Lehrkräfte


Sprechstundentermine  in der vorlesungsfreien Zeit des Wintersemesters 2016/2017:

Mittwoch            15.02.2017                12:00 – 14:00 Uhr
Dienstag             07.03.2017               12:00 – 14:00 Uhr
Mittwoch            15.03.2017                12:00 – 14:00 Uhr
Mittwoch            12.04.2017                12:00 – 14:00 Uhr 

Urlaub:                16.02. - 05.03.2017 

In der Zeit vom 20.3. bis 6.4.2017 bin ich stark in Prüfungen eingebunden, deshalb findet keine reguläre Sprechstunde statt. In dringenden Angelegenheiten oder wenn es nur um eine Unterschrift geht, kann ein Termin per email vereinbart werden.


Weitere Termine können bei Bedarf per E-Mail vereinbart werden.

Senden Sie mir E-mails bitte grundsätzlich an meine ph-Adresse

(abele(at)ph-karlsruhe.de), nicht über das studip.

 

  • Schwerpunkte in der Lehre Psychologisch-pädagogische Diagnostik Psychologische Methodenlehre

    • Forschungsinteressen

      • Musikpsychologie
      • Evaluation an Schulen und Hochschulen

      Projekte

      • Empirische Rezeptionsforschung zur Musik im Film (zusammen mit Prof. Dr. Kloppenburg).
      • Evaluation der sozio-ökonomischen Situation der Studierenden der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe.

      Publikationen (Auswahl)

      Abele, T. 2004. Zur Jugendpsychologie von Erik Homburger Erikson. In: Hofmann, H. & Stiksrud, A. (Hrsg.). Dem Leben Gestalt geben. Erik H. Erikson aus interdisziplinärer Sicht. Wien: Krammer Verlag.

      • Abele, T. 2001. Zur Entwicklung musikalischer Begriffe. In: Hoppe-Graff, S. & Rümmele, A. (Hrsg.). Entwicklung als Strukturgenese. Hamburg: Verlag Dr. Kovac.
      • Dietrich, I. & Abele, T. 1998. Voll integriert? Zuwanderer-Eltern berichten über Erfahrungen mit Schulen in Deutschland. In: Oomen-Welke, I. (Hrsg.). „…ich kann da nix!“ Freiburg: Fillibach Verlag.

      Kurzvita

      • Studium der Psychologie (Diplom 1981), Philosophie und Musikwissenschaft.
      • Promotion (1990) in Entwicklungspsychologie / Musikpsychologie.
      • Vor der Tätigkeit an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe Mitarbeit in zahlreichen Forschungsprojekten: Sprachentwicklung (Dysgrammatismus), Begriffsentwicklung, Förderdiagnostik bei Ausländerkindern (damals noch so benannt), Integration ausländischer Schüler im deutschen Bildungssystem
      • Seit September 1999 Akademischer Rat an der PH Karlsruhe
    • Evaluation