StartseiteHochschuleFakultätenStudium & LehreForschungWeiterbildungEinrichtungenAktuelles
 

LehrLernZentrum

Das LehrLernZentrum bietet allen stu­dentischen Tu­­tor(in­n)en der PH Karlsruhe ein qualifiziertes Training (mit Abschluss Hochschulzertifikat) an. Das Training er­streckt sich über zwei Se­mester, be­steht aus einer Auftakt­­ver­an­stal­­tung, 7 Prä­senz­pha­sen (sams­­tags) sowie regelmäßiger Vernetzung in Tandems und Kopinggruppen. Zwi­schen den Prä­senz­pha­sen lie­gen Zeit­­räume von et­wa ei­nem Mo­nat, die Sie für die Erprobung und Um­setzung Ih­rer Ideen im Rah­men Ihrer lau­­fen­­­den Tuto­ren­­tä­tig­keit nutzen können. In der Zeit des Trainings fördern wir - als Teilprojekt im Qualitätspakt Lehre des Bundes (BMBF) und der Länder - außerdem Ihre Weiterbeschäftigung als Tutor(in). Bisher haben mehr als 150 Tutor(inn)en das Training erfolgreich absolviert.

Derzeit können Sie sich in jedem Jahr zwei Mal - immer zu Vorlesungsbeginn - für einen neuen, zweisemestrigen Kurs anmelden. Die Start- und Präsenztermine entnehmen Sie bitte der rechten Spalte. Mehr Informationen zum Konzept und Kursaufbau finden Sie unten.

Die aktuellen Absolvent(inn)en sehen Sie hier.

Ihre Situation

Als Studentin und Student haben Sie Aufgaben in der Lehre übernommen, als Tutor(in) in Begleit- und Übungs­veran­stal­tun­gen. Sie wollen die Chance nutzen, Ihr Tu­torium me­tho­disch selbstständig und attraktiv zu ge­stalten. Sie wün­schen sich ein gutes Lern- und Ar­beits­klima, durch das Sie Ihre Kenntnisse leichter an die Stu­dienanfänger(innen) wei­tergeben. Sie möch­ten, dass Ihre Mit­studierenden eine ver­nünftige Lernor­ga­ni­sa­tion und Prüfungsvor­bereitung ent­wickeln, und dass sie sich auch gegenseitig hel­fen, die wich­tigsten The­­men einer Vorle­sung oder eines Seminars zu ver­ste­hen.

Unser Angebot

Das Tutorentraining zeigt Ihnen, wie diese aktive Lern- und Studienpraxis gelingt. Sie kön­nen auf diese Weise zu echten Bil­dungs­er­fahrungen beitragen, ohne lan­­ge zu re­ferie­ren. Eine Stärke des Trainings ist seine ab­wechs­lungsreiche, lerntheoretisch fun­dierte Struk­­tur: Kurze Instruk­tionsschritte, Pha­sen individueller An­eig­nung und Ab­schnit­te ge­meinsamer Bera­tung und Erar­bei­tung wechseln plan­voll und regelmäßig, und bleiben gut nach­voll­ziehbar („Sand­wich“). Diese Struk­tur statten wir mit be­währten Methodenelementen aus, er­proben und vari­ie­ren sie während der Präsenz­pha­sen im­mer auch selbst („Päd­ago­gi­scher Doppeldec­ker“). Anschließend setzen Sie sie in Ihren Veranstaltungen ein und reflektieren darüber mit anderen Tutor(inn)en. Die enge Verzahnung von von Theorie und Praxis macht es möglich, dass Sie Ihr Tutorat als Teilleistung für ein Hochschulzertifikat anrechnen können. So machen Sie auch formal das Beste aus Ihrer tutoriellen Tätigkeit.

Ein Konzept, das wirkt

Das Training hat den Lehrpreis der Hochschule er­halten und wird im bundesweiten „Qualitätspakt Lehre“ gefördert. Es gilt als eines der anspruchsvollsten und leistungsfähigsten Schulungsprogramme für Tutor(inn)en bundesweit. Elemente des Tu­torentrainings werden mitt­lerweile auch an an­de­ren Hoch­schulen ein­ge­setzt. Auch die studentische Lern­bera­tung am LehrLernZentrum greift auf die Er­fahrungen mit dem Tu­to­ren­training zurück. Und die Mei­nungen der Absol­vent(inn)en sind ausge­spro­­chen positiv. Die Teilnehmerinnen fühlen sich gut betreut (völlige oder weitgehende Zustimmung: 97%) und erfahren die Mitarbeiter(innen) des LehrLernZentrums als besonders engagiert (AM: 5.94; SD 0.25; Skala von 1 bis 6). Das Wichtigste aber: Viele Teil­nehmer(in­nen) berichten von einer nach­­haltigen, positi­ven Ve­r­än­derung ihrer Tu­torien – und oft auch davon, dass sie die neuen Kompe­ten­zen im Prak­tikum an der Schu­le bzw. in ihrem Re­fe­rendariat verwen­den

»Sehr interaktiv und praxisorientiert.«
»Das Lernen wird viel stärker individualisiert als bei anderen [Konzepten].«
»Dass mir die Selbsttätigkeit so wichtig geworden ist, führe ich auf die Schulung zurück.«
»Effektives Arbeitsklima und entspannter Umgang miteinander.«
»Ich kann es nur jedem empfehlen.«
»Vor allem hat mir gut gefallen, dass die Inhalte, die vermittelt wurden, auch gelebt wurden.«
»Viele der Inhalte des Tutorentrainings sollten als Studieninhalte vermittelt werden.«
»Man hatte immer ein gutes Gefühl, willkommen zu sein.«
»So viele Methoden wie hier habe ich im ganzen Studium nicht mitbekommen.«

Ihre Ansprechpartner(innen):
 Prof. Dr. Silke Traub, 2.B307, Durchwahl 925-4922
 Johann-Frédéric Freund, M.A., 2.B309, Durchwahl 925-4908

 

Poster zum Tutorentraining
erstellt für die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd),
Ruhr-Universität Bochum, 21.-23. September 2016