Claus Günzler

Prof. Dr. phil. Claus Günzler, i. R.

Ausgewählte Publikationen

Monographien:

Günzler, C. (2008): Vom «Park» in die «Wildnis» ‑ Albert Schweitzers Modell einer elementaren Alltagsethik. Verlag Bernstein. Bonn.

Günzler, C. (1996): Albert Schweitzer – Einführung in sein Denken. C.H.Beck. München. Chinesische Übersetzung (2020) von Xu Wang-Hehenberger, mit neuem Vorwort und Epilog zum jetzigen Forschungsstand. Shanghai People's Publishing House. Shanghai.

Günzler, C. (1988, Ed. u. Hauptautor): Ethik und Erziehung. W. Kohlhammer. Stuttgart, Berlin, Köln, Mainz.

Günzler, C. (1981): Bildung und Erziehung im Denken Goethes – Philosophische Grundlagen und aktuelle Perspektiven einer Pädagogik der Selbstbeschränkung. Böhlau. Köln, Wien.

Günzler, C.,  Teutsch, G. M. (1980): Erziehen zur ethischen Verantwortung. Herder. Freiburg i. Br., Basel, Wien.

Günzler, C. (1976): Anthropologische und ethische Dimensionen der Schule – Lernzieldruck und Lebenshilfe. Verlag K. Alber. Freiburg i. Br., München.

Günzler, C. (1964): Das Teleologieproblem bei Kant und Goethe. Diss. Freiburg i. Br. 1964. Jap. Übersetzung von Takara Dobashi (1996) in: Forschungsbericht der Tottori University, Tottori‑shi, S. 1-145.

 

Beiträge in Sammelwerken:

Günzler, C. (2016): The Philosophical Roots of Albert Schweitzer’s Reverence for Life. In: J. C. Carleton Paget, M. J. Thate (Eds.), Albert Schweitzer in Thought and Action – A Life in Parts. Syracuse University Press. Syracuse, New York 2016, S. 155-176.

Günzler, C. (2016): Albert Schweitzers Ethik der Ehrfurcht vor dem Leben. In: K. Ott, J. Dierks, L. Voget-Kleschin (Eds.), Handbuch Umweltethik. J. B. Metzler, Stuttgart, S. 80-85.

Günzler, C. (2010, 2011, 2012): Goethes Naturlehre und die Aktualität seiner Bildungstheorie – Diskurs mit Takara Dobashi. In: Proteus – Natur und Bildung, Verlag Forschungsverein für Goethes Naturlehre, Sendai / Japan.  Band 12, 13 und 14.

Günzler, C. (2007): Platons Höhlengleichnis. In: P. Müller (Ed.), Hodos ‑ Wege bildungsbezogener Ethikforschung in Philosophie und Theologie, Bd. 5, Verlag P. Lang. Frankfurt a. M., New York, Wien, S. 71-84.

Günzler, C. (2005): Auf eigenen Wegen zur Humanität – Zum Goethebild bei A. Schweitzer. In: A. Remmel, P. Remmel (Eds.), Goethe‑Blätter, Bd. 3, Verlag Bernstein, Bonn 2005, S. 201-224. Jap. Übersetzung von T. Dobashi in: Proteus, Bd. 8, Sendai 2005, S. 175-193.

Günzler, C. (2002): Zwischen Modernität und Humanität – Der Ethikunterricht als Ort lebensweltlicher Orientierung angesichts virtueller Weltbilder. In: E. Marsal (Ed.), Hodos – Wege bildungsbezogener Ethikforschung in Philosophie und Theologie, Bd. 1, Verlag P. Lang. Frankfurt a. M., New York, Wien, 2002, S. 77-94.

Günzler, C. (2000):  Goethe und die Pädagogen – Exemplarische Etappen einer wechselhaften Rezeptionsgeschichte. In: Goethe‑Jahrbuch, Bd. 116, Verlag H. Böhlaus Nachfolger, Weimar 2000, S. 191-205. Jap. Übersetzung durch T. Dobashi in: Proteus – Natur und Bildung, Bd. 5, Sendai 2001, S. 161-188.

Günzler, C., Lenk, H. (1990): Ethik und Weltanschauung – Zum Neuigkeitsgehalt von A. Schweitzers «Kulturphilosophie III». In:  C. Günzler, E. Gräßer (Eds.), Albert Schweitzer – Brennpunkte seines Denkens, Verlag Katzmann,Tübingen 1990, S. 17-50.

Günzler, C. (1982): Wissensvermittlung und Werterziehung – Grundlagen und Aufgaben gegenwärtiger Erziehung in der Schule. In: C. Günzler (Ed), Ethik und Lebenswirklichkeit – Festschrift für Heinz Horst Schrey, Wissenschaftliche Buchgesellschaft Darmstadt 1982, S. 68-82.

 

Zeitschriftenaufsätze:

Günzler, C. (2018): Fromm, vernünftig, sperrig – Albert Schweitzer im Religionsunterricht. In: entwurfKonzepte, Ideen und Materialien für den Religionsunterricht 49. Jg., 2018, Heft 1, S. 12-15.

Günzler, C. (2012): Genormte Schule, gebleichte Bildung – Zur personalen Dimension des Schulalltags. In: Beiträge Pädagogischer Arbeit 55. Jg., Heft 3, S. 1-13.

Günzler, C. (2009): Das scheue Glück und seine forschen Ritter – Zum lebensdienlichen Erbe der Denkgeschichte. In Beiträge Pädagogischer Arbeit 52. Jg., Heft 4, S. 33-45.

Günzler, C. (2009): Dal «parco» alla «foresta». Il modello di un‘etica quotidiana elementare. La proposta di Albert Schweitzer. In: Humanitas – Rivista Bimestrale di Cultura Vol. 64. N° 2, Verlag Morcelliana, Brescia 2009, S. 175-203.

Günzler, C. (2002): Zwischen Modernität und Humanität – Der Ethikunterricht als Ort lebensweltlicher Orientierung. In: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik 24. 2002. 1, S. 75-85.

Günzler, C. (2000): Zwischen Biomythos und Nächstenliebe – Zur Erosion humaner Leitorientierungen in der Gegenwartsschule. In: Zeitschrift für Evangelische Ethik 44. 2000. 1, S. 43-51.

Günzler, C. (1995): Späte Begegnung: Ernst Cassirer und Albert Schweitzer – Biographische Anmerkungen zur deutschen Kulturphilosophie. In: Zeitschrift für philosophische Forschung 49. 1995. 2, S. 312-320. Jap. Übersetzung von T. Dobashi in: Proteus – Natur und Bildung, Bd. 6, Sendai 2003, S. 149-163.

Günzler, C. (1986): Zehn Jahre Werterziehung – Versuch einer vorläufigen Bilanz. In: Pädagogische Welt 40. 1986. 10, S. 450-463.

Günzler, C. (1986): Abschied von Sokrates? – Von der Schwierigkeit der Wahrheitssuche in der modernen Mediengesellschaft. In: Beiträge Pädagogischer Arbeit 29. 1986. 2, S. 11-25.

Günzler, C. (1983): Goethes Bildungsverständnis als kritischer Beitrag zur Gegenwartspädagogik. In: Lehren und Lernen 9. 1983. 6, S. 1-16. Jap. Übersetzung von T. Dobashi in: Proteus – Natur und Bildung, Bd. 3, Sendai 1997, S. 76-104.

Günzler, C. (1980): Zur philosophischen Dimension des didaktischen Denkens. In: Zeitschrift für philosophische Forschung 34. 1980. 1, S. 87-95.

Günzler, C. (1967): Platons Begriff des Lernens und das Problem der Sachlichkeit. In: Pädagogische Rundschau 21. 1967. 12, S. 887-904.

Günzler, C. (1967): Die Bedeutung des Aristotelischen Hylemorphismus für die Naturbetrachtung Goethes. In: Zeitschrift für philosophische Forschung 21. 1967. 2, S. 208-241. Jap. Übersetzung von T. Dobashi in: Forschungsbericht der Tottori University, Tottori‑shi 1996, S. 147-193.

 

Editionen:

Günzler, C. , Zürcher, J. (1999, 2000): Albert Schweitzer, Werke aus dem Nachlaß, C.H.Beck München. Bd. 3 und 4:  Die Weltanschauung der Ehrfurcht vor dem Leben – Kulturphilosophie III, München, Bd. 1 (1999), Teil 1 u.2; Bd. 2 (2000), Teil 3 u. 4.

Günzler, C., Luz, U., Zürcher, J. (2003): Albert Schweitzer, Werke aus dem Nachlaß, C.H.Beck München. Bd. 7 (2003): Vorträge, Vorlesungen und Aufsätze.

Günzler, C. , Gräßer, E. (1990): Albert Schweitzer heute – Brennpunkte seines Denkens, Verlag Katzmann,Tübingen.

Günzler, C. , Hirschbrich, H. e. a. (1987): Kennzeichen KA – Heimatkunde für die Stadt und den Landkreis Karlsruhe, Verlage B. Gengenbach u. E. Klett, Stuttgart.

Günzler, C. (1982): Ethik und Lebenswirklichkeit – Festschrift für H. H. Schrey zum 70. Geburtstag, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt.

Meine Kurzvita

Geb. 1937 in Dortmund, Abitur März 1957 am Tricoronatum in Köln.
Studium der Philosophie, Germanistik, Geschichte und Pädagogik an den Universitäten in Köln, Wien und Freiburg i. Br.

1967-2002 Professor für Philosophie an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe.
1970-1974 Prorektor ebd.
1980-1992 Mitbegründer (1980) und Geschäftsführer der Vereinigung der Freunde und Förderer der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe.
1984-2002 Leiter des Hodegetischen Instituts – Interdisziplinäres Forschungsinstitut für Fragen der Persönlichkeitsbildung, der Sozialverantwortung und der Umwelterziehung.

1988-1997 Erster Vorsitzender des Deutschen Hilfsvereins für das Albert Schweitzer Spital in Lambarene / Sitz: Frankfurt am Main.
1989-1997 Mitglied im Comité Directeur und ab 1991 Vizepräsident der Association Internationale pour l’oeuvre du Dr. A. Schweitzer à Lambarene / Sitz: Gunsbach/Elsass.
1991-1995 Mitglied im Conseil d’Administration de la Fondation Internationale de l’Hôpital A. Schweitzer à Lambarene / Sitz : Lambarene/Gabun.

1995-2002 Mitbegründer (1995) und Erster Beiratsvorsitzender der Stiftung Deutsches A. Schweitzer ZentrumFrankfurt am Main.
2002-2006 Vorsitzender des Vorstands der Stiftung Deutsches A. Schweitzer Zentrum Frankfurt am Main.

 

Arbeitsschwerpunkte:
Philosophie der Antike und der Aufklärung, Goethe-Forschung, Schweitzer-Forschung, ethisch-erzieherische Gegenwartsfragen.

 

Letzte Änderung: 16.12.2020
Für den Inhalt verantwortlich: