Eva Jenny Korneck

Dr. Eva Jenny Korneck

Institut für Evangelische Theologie
Sprechzeiten in der vorlesungsfreien Zeit:
Donnerstag, 11. August, 11.00 Uhr
Mittwoch, 17. August, 09.00 Uhr
Donnerstag, 6. Oktober, 11.00 Uhr
IIB.208
Bitte um vorherige kurze Anmeldung per Mail!
Tätigkeit und Arbeitsschwerpunkte

Akademische Rätin im Fach Evangelische Theologie und Religionspädagogik (Schwerpunkt: Altes Testament)

Stellvertretende Leiterin des Instituts für Evangelische Theologie

Forschungsgebiete und Interessen
  • Weisheitliche Literatur des Alten Testaments (Hiob)
  • Religionspädagogische Ansätze zur Beschäftigung mit der Theodizee und der Leidproblematik im Unterricht vor allem der Grundschule
  • Kinderbibeln
  • Biblische Hermeneutik
  • Jüdisch-christlicher Dialog
  • Islamisch-christlicher Dialog
  • Diversität und Chancengleichheit
Ausgewählte Forschungsprojekte

Projekt "Sharing Worldviews: Learning in Encounter for common Values in Diversity" (ERASMUS+)

Partnerhochschulen:

  • Pädagogische Hochschule Heidelberg (Germany)
    Coordinating organisation
  • Ankara University (Turkey)
  • Aristotle University Thessaloniki (Greece)
  • Kirchliche Pädagogische Hochschule Wien/Krems (Austria)
  • Hochschule für jüdische Studien Heidelberg (Germany)
  • Pädagogische Hochschule Karlsruhe (Germany)
  • Eskişehir Osmangazi University (Turkey)
Ausgewählte Publikationen

Herausgeberschaften:

Petra Freudenberger-Lötz, Axel Wiemer, Eva Jenny Korneck, Annegret Südland, Georg Wagensommer (Hg.), Bibel – Didaktik – Unterricht. Exegetische und religionspädagogische Perspektiven. Festschrift für Peter Müller und Anita Müller-Friese zum 70. Lebensjahr; in: Beiträge zur Kinder- und Jugendtheologie Bd. 43, Kassel 2021

Monographien:

Das Buch Hiob als pädagogisches Konzept. Die Rede von der Allmacht Gottes in religiösen Bildungsprozessen, Münster 2014

Artikel:

Mehr Vielfalt im Buch Hiob – Hiobs Frau im Spiegel der Auslegungen; in: Petra Freudenberger-Lötz, Axel Wiemer, Eva Jenny Korneck, Annegret Südland, Georg Wagensommer (Hg.), Bibel – Didaktik – Unterricht. Exegetische und religionspädagogische Perspektiven. Festschrift für Peter Müller und Anita Müller-Friese zum 70. Lebensjahr; in: Beiträge zur Kinder- und Jugendtheologie Bd. 43, Kassel 2021, 113-126

(Keine) Angst vor Hiob, in: Religionsunterricht heute 02/2020, 32-37

Wen die Bibel meint, wenn sie von David redet; in: "Liebe, Mut und Gottvertrauen... David", hrsg. von der Evangelischen Stadtkirche Karlsruhe, Karlsruhe 2018, 24-27.

David - Superhero des Alten Testaments; in: "Liebe, Mut und Gottvertrauen... David", hrsg. von der Evangelischen Stadtkirche Karlsruhe, Badendruck GmbH, Karlsruhe 2018, 20-23.

Schöpfung in Kinderbüchern - Wie erkläre ich Kindern die Schöpfung? Zum religionspädagogischen Umgang mit dem vermeintlichen Konflikt zwischen Naturwissenschaft und Theologie in Kinderbüchern; in: Glaube und Lernen, Themenheft 2/2016, 187-203

"Wer ist ein Lehrer wie Du?" - Das Hiobproblem im Religionsunterricht; in: Axel Graupner / Manfred Oeming (Hg.), Die Welt ist in Verbrecherhand gegeben? Annäherungen an der Theodizeeproblem aus der Perspektive des Hiobbuches, Biblisch-Theologische Studien 153, Neukirchen-Vluyn 2015, 171-204

Adam und Eva in Kinderbibeln: Vom Anfang des Umgangs der Geschlechter, in: Blickpunkt Gender. Anstöß(ig)e(s) aus Theologie und Religionspädagogik, hrsg. v. Sabine Pemsel-Maier, Peter Lang, Frankfurt a.M. 2013, 167-184

Paulus in Kinderbibeln. Actionheld oder Theologe?, in: Müller, Peter (Hg.), Paulus in der Schule. Grundlagen - Didaktik - Bausteine für den Unterricht, Kohlhammer, Stuttgart 2012, 127-140

mit: Hoppe, Birgit, Mit Christus leben – Paulus in der Grundschule, in: Müller, Peter (Hg.), Paulus in der Schule. Grundlagen - Didaktik - Bausteine für den Unterricht, Kohlhammer, Stuttgart 2012, 141-152

What Children and Adolescents Think about Theodicy and How the Book of Job Can Help. The Case for Using Job in Children’s Bibles, in: Understanding Children’s Spirituality. Theology, Research and Practice, hrsg. v. Kevin E. Lawson, Cascade Books, Eugene/Oregon 2012, 419-433

 

Letzte Änderung: 28.09.2022
Für den Inhalt verantwortlich: