Anne Frenzke-Shim

Dr. phil. Anne Frenzke-Shim

Forschungsgebiete und Interessen
  • zielgerichteter Einsatz digitaler Medien im Deutschunterricht
  • Kommunikative Praktiken im Deutschunterricht/ Gesprächsdidaktik
  • Textsorten und Textmusterwissen in Schreibprozessen
  • Gesprächsanalyse
  • Tutorinnen und Tutoren in ihrer Doppelrolle als Peers und als Lehrende
  • Hochschuldidaktik/ Qualifizierung von Tutorinnen und Tutoren im Fach Deutsch
Ausgewählte Publikationen

Gastherausgeberschaft: Digitale Medien - im Unterricht wie im Alltag, Deutsch 5-10, Juni 2020, i.V.

"Anforderungen an die sprachliche Gestaltung des kooperativen Arbeitens mit Computern im Deutschunterricht der Primarstufe", Beitrag im Band zur Tagung „Lernen digital“, im peer-review-Verfahren, 2020.

„We proudly present: Erklärvideos zu Satzgliedern. Erklärvideos untersuchen und erstellen“, in: Erklären. Deutsch 5-10, Heft 59, 2019.

„Wikis, Hashtags, ePortfolios & Co. – Begabungsförderung mithilfe digitaler Medien“, in: Laudenberg, B./Spiegel, C. (Hg.): Begabte und Leistungsstarke im Deutschunterricht, Bd. 1 Primarstufe, Baltmannsweiler: Schneider, 100-110, 2018.

„Bildbezogene Interaktionen an Tablets. Interaktionale Muster, Funktionen von Bildern und Bildkompetenz im fremdsprachlichen Unterricht“ (Dissertation), Göttingen: Verlag für Gesprächsforschung, 2018.

Meine Kurzvita

seit April 2016 Akademische Mitarbeiterin am Institut für deutsche Sprache und Literatur der PH Karlsruhe

seit 2017 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt "Bildungsinitiative L²" (BMBF), Tutorenqualifizierung im Fach Deutsch

2017 Promotion

2013 bis 2016 Lehrbeauftragte am Institut für deutsche Sprache und Literatur der PH Freiburg

2008 bis 2013 DAAD-Lektorin an der Keimyung University, Daegu (Südkorea)

2008 2. Staatsexamen SI/SII: Deutsch und Französisch (Düsseldorf)

2006 Magistra Artium (Romanistik, Germanistik, Informationswissenschaft) an der Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf

2005 1. Staatsexamen SI/SII (Deutsch/Französisch) an der Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf

2003 maîtrise lettres modernes, Université de Haute-Bretagne, Rennes II (Frankreich)

Letzte Änderung: 05.12.2019
Für den Inhalt verantwortlich: