StartseiteHochschuleFakultätenStudium & LehreForschungWeiterbildungEinrichtungenAktuelles
 

Studium & Lehre

AdressatInnen

Angesprochen werden Studierende mit einschlägigem Bachelorabschluss oder Staatsexamen im Lehramt, die grundlegende Kompetenzen bezogen auf Migrationen aus und nach Deutschland sowie auf Mehrsprachigkeit und Interkulturalität in Bildungs- und Kommunikationsprozessen mitbringen.

Neben Fremdsprachenkenntnissen und dem Wissen über migrationsbedingte Lebenslagen erwarten wir Sensibilität für entsprechende Handlungs- und Interventionsfelder sowie die Bereitschaft, daraus resultierende Schwierigkeiten und Konflikte konstruktiv zu lösen.


Berufsfelder

  • Bildungsforschung
  • akademische Lehre sowie Fort- und Weiterbildung
  • Bildungs-, Sozial- und Kulturverwaltung
  • Beratung u.a. in Feldern der Migrations- und Flüchtlings(sozial)arbeit (ggf. entsprechende weitere Qualifikationen vorausgesetzt)
  • Bildungs-, Sozial- und Kultureinrichtungen

 

Was kann man mit dem Master IMM denn werden?

Diese Frage lässt sich am besten mit einem Blick auf die Absolventinnen und Absolventen beantworten. Was ist aus ihnen geworden, wo und als was sind sie heute tätig?
Wir finden sie in unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern – in der Verwaltung, Politik, Wissenschaft, in Kultureinrichtungen, in der politischen Bildung, in Organisationen und Institutionen unterschiedlicher Träger. Ihre Arbeit ist regional, national und international ausgerichtet – je nach Aufgabenspektrum.
Die Orte dieser Tätigkeiten befinden sich in unterschiedlichen Regionen Deutschlands oder im Ausland. So ist der eine im Raum Karlsruhe tätig, die andere arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin an einer ostdeutschen Universität. Zahlreiche AbsolventInnen sind Integrationsbeauftragte oder IntegrationsmanagerInnen von Kommunen, sowohl in Metropolregionen wie auch in Kleinstädten. Die eine ist als Entscheiderin in Asylverfahren tätig, der andere koordiniert die Betreuung unbegleiteter minderjähriger Geflüchteter. So arbeitet der eine als Leiter einer Antidiskriminierungsstelle, während eine andere Bildungsreferentin in einer Einrichtung der Jugendhilfe ist. Diejenigen, die in Wissenschaft und Forschung tätig sind, sind in der Soziologie, der Erziehungswissenschaft, der Sprach- und Literaturwissenschaft oder den Fremdsprachen unterwegs. Einige AbsolventInnen sind als Studiengangskoordinatorinnen im IMM selbst tätig geworden, andere arbeiten als ReferentInnen in Verbänden oder als MitarbeiterInnen in Gleichstellungsbüros, im Diversity Management, in queeren Organisationen oder in der Entwicklungszusammenarbeit.