Außercurriculares Zertifikat

Lehr-Lern-Methoden im Fach Deutsch

Die Tutorien zu den Einführungsveranstaltungen in den Bereichen Sprache und Literatur sind ein wesentlicher Bestandteil des Studienangebots im Fach Deutsch. Sie dienen der gemeinsamen Nachbereitung und Diskussion der Vorlesungsinhalte sowie der Vorbereitung auf die Klausuren. Die Tutor:innen fungieren dabei nicht nur als inhaltliche, sondern auch als kommunikative Schnittstelle zwischen den Dozierenden und den Studendierenden.

Das Tutor:innentraining „Lehr-Lern-Methoden im Fach Deutsch“ bereitet Studierende auf diese verantwortungsvolle Tätigkeit adäquat vor. Neben fachspezifischen methodisch-didaktischen Aspekten sind auch Fragen der kommunikativen Gestaltung interaktiver Lehr-Lern-Gespräche und die Reflexion und Inszenierung der eigenen Lehrrolle feste Ausbildungsbestandteile. Die Durchführung eines eigenes Tutoriums im Rahmen des Trainings, Inter- und Supervision sowie Praxiswerkstätten garantieren zudem eine enge Theorie-Praxis-Verzahnung. Hiervon profitieren Teilnehmende des Tutor:innentrainings sowohl bei der selbstständigen Planung und Durchführung eigener Tutorien als auch in ihrem späteren schulischen Berufsalltag.

Das Zertifikat auf einen Blick
Dauer1 Semester
Umfang15 CP
AbschlussHochschulzertifikat
BeginnWiSe
Plätze10

Zielgruppe

Das Zertifikat richtet sich an Studierende des Fachs Deutsch in den Bachelor- und Masterstudiengängen Lehramt Grundschule und Sekundarstufe I.

Studienziele und Kompetenzen

Die Studierenden können

  • lernpsychologisches und didaktisches Grundlagenwissen zur methodischen Aufbereitung von fachlichem Wissen nutzen,
  • Themen und Inhalte des Faches Deutsch sachadäquat aufbereiten und vermitteln,
  • fachspezifische Tutorien in Hinblick auf die Bildungsziele des Faches Deutsch planen und durchführen,
  • den Einsatz von Methoden auch fachspezifisch begründen,
  • fachspezifische Übungen und Aufgabenstellungen konzipieren,
  • Medien fachspezifisch einsetzen,
  • ihre Rolle als TutorInnen reflektieren und angemessen umsetzen,
  • andere TutorInnen fallbasiert beraten,
  • selbstgesteuert lernen und Konzepte des selbstgesteuerten Lernens vermitteln.

Studieninhalte

  • lernpsychologische und didaktische Grundlagen von Lehr-Lern-Prozessen,
  • Planungsmodelle (z.B. ADDIE, Constructive Alignment),
  • Phasenmodelle (z.B. Sandwichmodell, PITT-Modell),
  • Gesprächsführung,
  • Methoden zur Aktivierung der Lernenden mit dem Schwerpunkt Üben,
  •  Medieneinsatz,
  • Intervision und kollegiale Praxisberatung in Tandems,
  • Durchführung eines die Qualifizierung begleitenden Tutoriums für das Fach Deutsch.
 TitelCPSWSTurnus
AGrundlagen des Lehrens und Lernens21WiSe/SoSe
BLehrveranstaltungen planen31WiSe/SoSe
CGesprächsführung21WiSe/SoSe
DIntervision, Supervision und kollegiale Praxisberatung21WiSe/SoSe
EPraxiswerkstätten21WiSe/SoSe
FPraktikum41WiSe/SoSe

 

Ansprechperson

Auch interessant

Letzte Änderung: 13.12.2022
Für den Inhalt verantwortlich: webredaktion@ph-karlsruhe.de