StartseiteHochschuleFakultätenStudium & LehreForschungWeiterbildungEinrichtungenAktuelles
 

Weiterbildung

Projekt "Individuelle Bildungswege ermöglichen"

Gefördert vom Europäischen Sozialfonds (ESF) und vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg im Rahmen des Programms "Auf- und Ausbau von Strukturen für die wissenschaftliche Weiterbildung an Hochschulen in Baden-Württemberg" (Projektlaufzeit 10/2016 bis 08/2020)

 

Um den Anforderungen gerecht zu werden, die sich im Weiterbildungsbereich insbesondere durch ein individuell gestaltbares Studienangebot ergeben, wird an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe ein Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung aufgebaut, das als zentrale Einrichtung der Hochschule Koordination, Marktanalyse, Finanzkalkulation, Öffentlichkeitsarbeit, Qualitätsmanagement und Verwaltung von Teilnehmerinnen und Teilnehmern übernehmen soll. Auf diese Weise sollen die verschiedenen bereits bestehenden Weiterbildungsangebote fest in der Hochschule verankert und künftig neue nachhaltige Angebote entwickelt werden.

Ein Kernelement für den Aufbau des Zentrums stellt die Entwicklung eines auf die Anforderungen des Weiterbildungsbereichs abgestimmten Management-Tools dar. Flankierend zur Entwicklung dieses Tools zur kundenorientierten Teilnehmendenverwaltung werden darüber hinaus die Prozesse der Angebotsentwicklung, der Finanzverwaltung, des Marketing und der Qualitätssicherung optimiert und im Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung gebündelt. Das Projekt konzentriert sich insbesondere auf die Etablierung effizienter Abläufe in der Zusammenarbeit des Weiterbildungszentrums mit der Haushaltsabteilung, auf den Auf- und Ausbau der Bereiche Marktforschung und Öffentlichkeitsarbeit sowie auf die Entwicklung von Instrumenten der Qualitätssicherung im Kontext des hochschulweiten Qualitätsmanagements.

Die Entwicklung und Erprobung effizienter Prozesse im Bereich der wissenschaftlichen Weiterbildung wird anhand des weiterbildenden und berufsbegleitenden Masterstudiengangs "Erwachsenenbildung" erfolgen. Der nach dem Baukastensystem konzipierte Masterstudiengang soll Bildungsverantwortlichen aus unterschiedlichen Praxisfeldern die Möglichkeit geben, sich durch individuelle Schwerpunktsetzungen im Wahlpflichtbereich möglichst passgenau weiter zu qualifizieren. Durch die Verzahnung mit Elementen aus dem im Rahmen des vom MWK geförderten Projekts "Profil und Perspektiven bilden" aufgebauten Masterstudiengang "Bildung im Alter" entsteht an der PH Karlsruhe eine Bildungslandschaft, deren Etablierung besondere Anforderungen an die Strukturen im Bereich der wissenschaftlichen Weitebildung stellt und die Entwicklung spezifischer Prozesse erfordert.

Leitung:
Prof Dr. Klaus Peter Rippe

Projektmitarbeiterin:
Dr. Kerstin Armborst-Weihs

 

Unterstützt durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Landes Baden-Württemberg