StartseiteHochschuleFakultätenStudium & LehreForschungWeiterbildungEinrichtungenAktuelles
 

Weiterbildung

Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung

Der Aufbau des Zentrums für wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW) an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe wird im Rahmen des Projekts „Individuelle Bildungswege ermöglichen“ vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (MWK) und vom Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Mit dem Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung stellt sich die PH Karlsruhe den Anforderungen des Lebenslangen Lernens.

Das ZWW wird als zentrale Einrichtung für wissenschaftliche Weiterbildung aufgebaut und direkt beim Rektorat angesiedelt. Kernaufgaben des ZWW sind die Beratung und Unterstützung der Fachbereiche bei deren Aktivitäten im Bereich der wissenschaftlichen Weiterbildung sowie die Implementierung und Vermarktung von Weiterbildungsangeboten. Das Zentrum übernimmt eine Schnittstellenfunktion zwischen den Fachbereichen, der Verwaltung der Hochschule und der Öffentlichkeit und wird in landes- und bundesweiten Gremien der wissenschaftlichen Weiterbildung die Interessen der Hochschule auf diesem Gebiet vertreten.

Projektziel ist es, das ZWW als eine zentrale Anlaufstelle sowohl für die Teilnehmenden als auch für die hochschulinternen Stellen und zur Vertretung des gesamten Weiterbildungsbereichs nach außen aufzubauen.

Team:

Dr. Kerstin Armborst-Weihs
Leitung des Zentrums für wissenschaftliche Weiterbildung

Telefon: +49 721 925 4067
E-Mail: armborstweihs(at)ph-karlsruhe.de

Weitere Informationen zur Person: Lebenslauf und Publikationen

 

Krystyna Reiter, M.A.
stellv. Leitung des Zentrums für wissenschaftliche Weiterbildung
Programmmanagement Masterstudiengang Bildung im Alter

Telefon: +49 721 925 4937
E-Mail: reiter01(at)ph-karlsruhe.de

 

Stefanie Krämer, M.A.
Public Relations des Zentrums für wissenschaftliche Weiterbildung
sowie Marketing und Marktanalyse

Telefon: +49 721 925 4068
E-Mail: stefanie.kraemer(at)ph-karlsruhe.de

Das ZWW befindet sich im Gebäude 2 der PH Karlsruhe, Bismarckstraße 10, Raum A023.

 

Gefördert vom Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds sowie vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg