Erwachsenenbildung, ein berufsbegleitender Masterstudiengang der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe
Berufsbegleitendes Weiterbildungszertifikat (CAS)

Bildungsangebote konzipieren und kommunizieren

Das Zertifikatsstudium beschreibt ausgewählte Aspekte der Planung, Entwicklung, Darstellung und Bewerbung von Bildungs­angeboten für Erwachsene. Schwerpunkt ist die Vermittlung zwischen öffentlichem bzw. betrieblichem Bildungsbedarf einerseits und individuellen Bildungsbedürfnissen andererseits. Zugänge der Bildungstheorie und Bildungsforschung werden ebenso wie Perspektiven des Managements und des Marketings von Bildungsangeboten in Grundzügen vorgestellt, an Beispielen erläutert und im Zusammenhang diskutiert.

Neben seiner Funktion als Basismodul für ein weiterführendes Studium der Erwachsenenbildung, z. B. im Rahmen eines Diploma of Advanced Studies (DAS) oder eines Masterstudiums, empfiehlt sich das Zertifikatsstudium für alle in der Erwachsenenbildung und Bildungsverwaltung Tätigen, die ihre eigenen beruflichen Erfahrungen um aktuelle Konzepte, Forschungsbefunde und Modelle erweitern und auf diese Weise die Professionalität ihrer Arbeit stärken wollen.

Das Studium auf einen Blick
Bewerbungsfrist15. März
Studiendauerein Semester
Umfang15 Credit Points
AbschlussCertificate of Advanced Studies (CAS)
StudienbeginnSommersemester
Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Zugangsvoraussetzungen und Bewerbung

Zugangsvoraussetzungen sind

  • ein erster akademischer Abschluss, B.A. oder gleichwertig im Umfang von 180 CP
  • berufspraktische Erfahrung von in der Regel mindestens einem Jahr im Bereich der Erwachsenenbildung oder einem vergleichbaren Tätigkeitsfeld

Für die Anmeldung ist das Anmeldeformular auszufüllen und unterschrieben mit den erforderlichen Nachweisen zu senden an: Udo Grün, Pädagogische Hochschule Karlsruhe, Bismarckstraße 10, 76133 Karlsruhe oder digital an gruen[at]ph-karlsruhe.de.

Für eine persönliche Beratung kontaktieren Sie gerne

Zum Studium

Studienziele und Kompetenzen

Teilnehmende des Weiterbildungszertifikates

•    kennen Arbeitsfelder der Aus-, Fort- und Weiterbildung und deren historische Entwicklung;
•    erfassen die sozial- und wirtschaftspolitische Bedeutung der Weiterqualifikation;
•    kennen die gesellschaftlichen Dimensionen individueller Bildungsaspiration, wie Milieu, Geschlecht, Alter, Beruf;
•    können individuelle Bildungsprozesse unter lern-, laufbahn- und biographietheoretischen Gesichtspunkten erläutern;
•    begreifen Angebots- und Programmentwicklung als zentrale Aufgabe in der Erwachsenenbildung;
•    kennen die Bedingungen der bedarfsspezifischen Planung und der Steuerung von Projekten und Programmen;
•    orientieren ihr Angebot an Ausschreibungen und Fördermöglichkeiten;
•    kennen Modelle der Kommunikation und Dissemination von Bildungsangeboten;
•    erfassen die Bedeutung von Werbemaßnahmen auf dem Bildungsmarkt;
•    bewerten ausgewählte Maßnahmen des Bildungsmarketings und erarbeiten eigene Vorstellungen für ihr Angebot;
•    reflektieren und entwickeln ihre Professionalität aus den genannten Konzepten und Instrumenten.

 

Studienverlauf

Das Zertifikatsstudium wird berufsbegleitend absolviert und hat einen Umfang von einem Semester. Insgesamt werden 16 Credit Points (CP) erworben. Es besteht aus vier Präsenzseminaren, die jeweils freitags und samstags von 9:00 bis 17:30 Uhr stattfinden.

Die Bildung Erwachsener im Spiegel von Wissenschaft und Profession

Angebots-, Projekt- und Programmentwicklung

Interessen vertreten und verhandeln

Einführung in das Bildungsmarketing

Zielgruppen

Das Zertifikatsstudium richtet sich an Mitarbeitende von Bildungseinrichtungen mit Aufgaben in Programmkoordination, Angebotsentwicklung oder im Bildungsmarketing; an Dozentinnen und Dozenten in der Erwachsenenbildung, die ein breiteres Tätigkeitsfeld anstreben; außerdem an Pädagoginnen und Pädagogen zur Schwerpunktbildung im Bereich Erwachsenenbildungswissenschaft.

Perspektiven

  • Verantwortliche Tätigkeiten in der Erwachsenenbildung, der betrieblichen Fort- und Weiterbildung, der kulturellen Bildung, bei Integrations- und Sprachkursanbietern, in Bildungsabteilungen von Verbänden und Initiativen.
  • Weiterstudium zum Diploma of Advanced Studies (DAS) oder zum Masterabschluss Erwachsenenbildung (in Planung), z. B. für Fachbereichsleitungen in der Weiterbildung und Bildungsverwaltung.

Anrechenbarkeit auf den Masterstudiengang Erwachsenenbildung

Das Zertifikatsstudium ist komplett auf den berufsbegleitenden, weiterbildenden Masterstudiengang „Erwachsenenbildung“ (in Planung) der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe anrechenbar.

Gebühren

Die Gebühr beträgt insgesamt 1.200 Euro. Darin enthaltene Leistungen sind:

  • Präsenzseminare
  • Beratung und Betreuung in allen Lernphasen durch die Dozentinnen und Dozenten
  • ein aussagekräftiges Zertifikat (Certificate of Advanced Studies) nach erfolgreichem Absolvieren des Studiums
Haben Sie schon Bildungszeit beantragt?

Die Pädagogische Hochschule Karlsruhe ist als Bildungseinrichtung nach dem Bildungszeitgesetz Baden-Württemberg (BzG BW) anerkannt. Ihre Bildungszeit beantragen Sie bei Ihrem Arbeitgeber mindestens acht Wochen vor Beginn der Weiterbildungmaßnahme.

Berufsbegleitendes, flexibles Studieren

Die Pädagogische Hochschule Karlsruhe legt Wert auf familienfreundliche Studienbedingungen. Sie ermöglicht eine optimale Nutzung der individuellen Zeitressourcen von berufstätigen Eltern oder von Studierenden, die Angehörige pflegen.

Letzte Änderung: 25.11.2019
Für den Inhalt verantwortlich: stefanie.kraemer@ph-karlsruhe.de
Weiter­blättern CAS Bildungsarbeit mit Älteren