Bildungsarbeit mit Älteren neben dem Beruf studieren
Berufsbegleitendes Weiterbildungszertifikat (CAS)

Bildungsarbeit mit Älteren

Ausgezeichnet vom Land

Das Zertifikat ist als Element des weiterbildenden Masterstudienganges „Geragogik“ als 3. Preisträger des Landesweiterbildungspreises 2018 vom Land Baden-Württemberg ausgezeichnet.

Personen, die in der Bildung im Alter tätig sind, sollten die Kompetenz haben, Bildungsangebote und didaktische Methoden altersgerecht zu gestalten. Das Zertifikatsstudium qualifiziert für die professionelle Arbeit in der Bildung von älteren Menschen und bereitet angemessen auf diese verantwortungsvolle aber auch sinnstiftende Aufgabe vor. Entscheiden Sie sich mit dem Weiterbildungszertifikat „Bildungsarbeit mit Älteren“ (CAS) für ein zukunftsträchtiges Berufsfeld mit Perspektive!

 

Das Studium auf einen Blick
Bewerbungsfrist15. September
Studiendauerzwei Semester
Umfang16 Credit Points
AbschlussCertificate of Advanced Studies (CAS)
StudienbeginnWintersemester
Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Zugangsvoraussetzungen und Bewerbung

Zugangsvoraussetzungen sind

  •     ein erster akademischer Abschluss
  •     eine i. d. R. mindestens einjährige berufliche Tätigkeit im Bildungsbereich

Für die Anmeldung ist das Anmeldeformular auszufüllen und unterschrieben, bevorzugt per Scan, zu senden an Krystyna Reiter, zu kontaktieren per E-Mail an reiter[at]ph-karlsruhe.de .

Für eine persönliche Beratung kontaktieren Sie gerne

Studiengangkoordination Master Geragogik
telefonische und audiovisuelle Sprechstunden nach Vereinbarung per E-Mail

Zum Studium

Studienziele und Kompetenzen

Das Studium fokussiert die Bildung von älteren und alten Menschen. Studierende des Studiengangs erwerben vertiefende Kenntnisse über Alterungsprozesse aus medizinischer Sicht sowie über lebenslange Entwicklungsprozesse aus psychologischer Sicht. Sie lernen, sich mit der individuellen Lebenslage und der sozialen Situation von Klientinnen und Klienten sowie mit ethischen Herausforderungen im intergenerationellen Umgang auseinanderzusetzen. Außerdem vergrößern sie ihr Wissen um kulturelle Bewertungen des Alters und des Wandels der Altersbilder sowie der Bedeutung von Bildungsangeboten. Zudem erarbeiten sie sich philosophisches und theologisches Orientierungswissen.

Nach erfolgreichem Abschluss sind sie außerdem in der Lage

  •     vertiefendes theoretisches Wissen um bildungswissenschaftliche Theorien und Diskurse sowie fachdidaktische Methoden praktisch anzuwenden;
  •     Konzepte hinsichtlich ihrer Übertragbarkeit in die praktische Bildungsarbeit kritisch zu überprüfen;
  •     durch Erfahrungen als Praxisforschende alternde Menschen in ihrem Lernprozess zu unterstützen und gesellschaftliche Teilhabe für älter werdende Menschen zu erreichen.

Studieninhalte und Termine

Das Zertifikat wird berufsbegleitend absolviert und hat einen Umfang von zwei Semestern. Insgesamt werden 16 Credit Points erworben.Es umfasst vier Präsenzseminare, die jeweils freitags von 9:00-17:00 Uhr und samstags von 9:00-15:00 Uhr stattfinden, sowie vier E-Learning- und Selbstlernphasen. Im Anschluss an die Teilnahme erfolgt eine mündliche Prüfung über die vier Seminare. Nach erfolgreichem Bestehen dieser wird das Certificate of Advanced Studies (CAS) ausgestellt.

    die sowohl entwicklungspsychologische als auch verhaltens- und lernpsychologische Fragestellungen berücksichtigt.

    die Kompetenzen zu Theorien und Methoden der Alterspädagogik vermittelt.

    welches zur ideologiekritischen Reflexion anregt und für die praktische Bildungsarbeit nutzbar ist.

    um die Auswirkungen des demografischen Wandels auf das Bildungssystem zu übertragen.

    „Einführungstutorial und Seminar: Gerontopsychologie“

    15. Oktober 2021
    „Konzept und Kritik Lebenslangen Lernens“16. Oktober 2021
    „Bildung und Lernen im Zeichen des demografischen Wandels"12./13. November 2021
    „Konzept und Kritik Lebenslangen Lernens“21. Januar 2022
    „Gerontopsychologie“22. Januar 2022
    „Konzepte der Gerontopädagogik“18./19. Februar 2022

    Für das Wintersemester 2021/2022 gelten alle Termine, wie im Folgenden dargestellt. Sollte es zu Änderungen der pandemiebedingten Verordnungen kommen, so wird die Lehre im Wintersemester digitalen Formaten (synchron und asynchron) erfolgen. Dies gilt auch für das nachfolgende Sommersemester.

    Lernen Sie Ihre Studienleitung kennen

    Prof. Mechthild Kiegelmann ist seit 2014 Professorin für Sozialpsychologie und Sozialpädagogik an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe. Darüber hinaus begleitet sie zahlreiche Projekte mit Forschungsschwerpunkten in den Bereichen Empirische Methodenlehre sowie Sozial- und Entwicklungspsychologie. Nach der Promotion an der Harvard Universität (USA) in Entwicklungspsychologie, spezialisierte sie sich im Rahmen ihrer Habilitation an der Eberhard Karls Universität Tübingen in Pädagogischer Psychologie. Sie ist außerdem Studiengangsleiterin des berufsbegleitenden Masterstudiengangs Geragogik sowie der Weiterbildungszertifikate (CAS) „Bildungsarbeit mit Älteren“, „Theologie und Philosophie des Alters“, „Diversity und Generationenmanagement“ und "LSBTIQ*-Beratung". Prof. Kiegelmann ist außerdem Mitherausgeberin des Buches "LSBTIQ* und Alter(n). Ein Lehrbuch für Pflege und Soziale Arbeit" (Vandenhoeck & Ruprecht, 1. Auflage 2020).

    Zielgruppen

    Das Angebot wendet sich an Berufstätige, die im Bildungssektor, in der Erwachsenenbildung, Personalentwicklung oder in der sozialen Beratung hauptberuflich oder ehrenamtlich arbeiten. Sie möchten sich berufsbegleitend weiterbilden, ihre Kompetenzen reflektieren und um geragogische Aspekte erweitern.

    Perspektiven

    • Funktionsstellen in Bildungs-, Beratungs- und Sozialeinrichtungen sowie im Freizeit- und Kulturbereich
    • Tätigkeiten in der Erwachsenenbildung

    Anrechenbarkeit auf Masterstudiengänge

    Das Weiterbildungszertifikat ist komplett auf den berufsbegleitenden Masterstudiengang „Geragogik“ der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe anrechenbar.

    Gebühren

    Die Gebühr beträgt insgesamt 1.200 Euro. Darin enthaltene Leistungen sind:

    • Präsenzseminare
    • Beratung und Betreuung in allen Lernphasen durch die Dozentinnen und Dozenten
    • ein aussagekräftiges Zertifikat (Certificate of Advanced Studies) nach erfolgreichem Absolvieren des Studiums

    Berufsbegleitendes, flexibles Studieren

    Unsere Hochschule legt Wert auf familienfreundliche Studienbedingungen. Wir ermöglichen eine optimale Nutzung der individuellen Zeitressourcen von berufstätigen oder Angehörige pflegende Studierenden.

    Haben Sie schon Bildungszeit beantragt?

    Die Pädagogische Hochschule Karlsruhe ist als Bildungseinrichtung nach dem Bildungszeitgesetz Baden-Württemberg (BzG BW) anerkannt. Ihre Bildungszeit beantragen Sie bei Ihrem Arbeitgeber mindestens acht Wochen vor Beginn der Weiterbildungmaßnahme.

    Das könnte Sie auch interessieren:

    Noch Fragen zur Anmeldung?

    Kontaktieren Sie uns, das Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe.

    Letzte Änderung: 26.07.2021
    Für den Inhalt verantwortlich: marketing@ph-karlsruhe.de
    Weiter­blättern CAS Digitales Lernen