Berufsbegleitendes Weiterbildungszertifikat (CAS)

Lehr-Lern-Prozesse initiieren

Die Gestaltung von erwachsenengerechten Lehr-Lern-Prozessen ist bei der erfolgreichen Planung und Durchführung von Kursen und Seminaren unerlässlich. Im Weiterbildungszertifikat „Lehr-Lern-Prozesse initiieren“ (CAS) lernen Sie ein wissenschaftlich fundiertes Konzept kennen, das gezielt Möglichkeiten des individualisierten und kooperativen Lernens eröffnet. Das Studium ist dabei so aufgebaut, dass einzelne Studienbestandteile unmittelbar für die eigene Lehrtätigkeit genutzt werden können.

Aktuelle Forschungsbefunde unterstreichen die Bedeutung von individuellen Rückmeldungen zwischen Lehrenden und Lernenden. Das Zertifikatsstudium vermittelt Ihnen daher auch wichtige Grundlagen und wirksame Methoden zu Feedback, Evaluation, Beratung und Gesprächsführung.

Erleben Sie Ihren Lernfortschritt bei einer Supervision am Ende des Studiums.

Das Studium auf einen Blick
Bewerbungsfrist15. Dezember
Studiendauer1 Semester
Umfang15 Credit Points
AbschlussCertificate of Advanced Studies (CAS)
Studienbeginn17. Januar 2020

Zugangsvoraussetzungen und Bewerbung

Voraussetzungen zum Studium sind

  • ein erster akademischer Abschluss (Bachelor oder Äquivalent)
  • eine i. d. R. mindestens einjährige berufliche Tätigkeit im Bereich der Erwachsenenbildung oder einem vergleichbarem Tätigkeitsfeld

Für die Anmeldung ist das Anmeldeformular auszufüllen und unterschrieben per Post oder Scan zu senden an: Krystyna Reiter, Pädagogische Hochschule Karlsruhe, Bismarckstraße 10, 76133 Karlsruhe oder per E-Mail an krystyna.reiter(at)ph-karlsruhe.de

Bitte beachten Sie die Kontaktstudienordnung für das Weiterbildungszertifikat.

Für eine persönliche Beratung kontaktieren Sie gerne

Studieninhalte

Studienziele und Kompetenzen

Am Ende des Zertifikatsstudiums sind Sie in der Lage

  • Lernprozesse auf Grundlage aktueller Lehr-Lern-Forschung aktivierend zu gestalten;
  • verschiedene Lehr-Lern-Methoden zu verstehen und praktisch anzuwenden;
  • Methoden des kooperativen Lernens theoretisch einzuordnen, die Vorteile des wechselseitigen Lehrens und Lernens herauszuarbeiten und situationsbezogen zu nutzen;
  • Funktion und Formen von Feedback zu erproben und in die eigene Lehrtätigkeit zu integrieren;
  • ausgewählte Methoden der Evaluation zielführend einzusetzen.

Studienverlauf

Das Zertifikatsstudium wird berufsbegleitend absolviert und dauert ein Semester. Im Anschluss an die Teilnahme erfolgt eine Prüfung in Form einer Supervision. Insgesamt werden 15 Credit Points erworben.

Es umfasst drei Präsenzseminare, die jeweils freitags und samstags von 9:00-17:30 Uhr stattfinden, sowie Distance-Learning-Elemente und Selbststudienphasen. Nach Besuch der Modulveranstaltungen, Erarbeitung des Selbststudienmaterials und Supervision wird ein Certificate of Advanced Studies (CAS) ausgestellt.

Inhalt und Aufbau

Grundlagen des Lernens, Gestaltung von Lehr-Lern-Prozessen in Theorie und Praxis

Grundlegende Kenntnisse zu Feedback- und Evaluations- sowie Beratungsprozessen, ihren Formen und wissenschaftlichen Methoden

Grundlagen gruppendynamischer Prozesse, Merkmale Kooperativen Lernens, Wechselseitiges Lehren und Lernen (WELL)

Studientermine

Studienbeginn ist jeweils im Wintersemester. Die Bewerbungsfrist wurde verlängert. Anmeldungen sind nun bis zum 15. Dezember einzureichen.

Präsenztage im Wintersemester 2019/2020:

Seminar 1 „Aktivierend und strukturierend unterrichten“17./18. Januar 2020 (9:00 – 19:00 Uhr)
Seminar 2 „Mit Feedback und Evaluation zu einer professionellen Lehr-Lern-Kultur“28./29. Februar 2020 (9:00 – 19:00 Uhr)
Seminar 3 „Kooperatives Lernen“13./14. März 2020 (9:00 – 19:00 Uhr)

 

Lernen Sie Ihre Studienleitung kennen

Prof. Dr. Silke Traub ist seit 2007 Professorin für Schulpädagogik und Allgemeine Didaktik an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe, und international bekannte Fachbuchautorin. Sie leitet das LehrLernZentrum (LLZ) und das Zentrum für schulpraktische Ausbildung der Hochschule. Im Rahmen ihrer Promotion an der PH Weingarten untersuchte sie die Wirksamkeit von Lehrerfortbildungsmaßnahmen. An der Universität Bayreuth habilitierte sie sich zu Selbststeuerungsprozessen von Lernenden. Im Jahr 2010 übernahm sie das von Prof. Dr. Diethelm Wahl begründete Weingartener Kontaktstudium Erwachsenenbildung. Heute wird das Kontaktstudium exklusiv in Karlsruhe weitergeführt. Es hat sich auf zahlreichen Feldern der Aus- und Weiterbildung bewährt und ist hervorragend evaluiert. Es ermöglicht die Verknüpfung von theoretischen Inhalten mit den beruflichen Erfahrungen der Teilnehmenden.

Zielgruppen

Das Weiterbildungsangebot richtet sich an Personen, die Vorträge, Kurse und Seminare in der Aus-, Fort- und Weiterbildung aktivierend und strukturierend auf Grundlage wissenschaftlicher Erkentnisse gestalten wollen.

Perspektiven

Tätigkeiten in der Aus-, Fort- und Weiterbildung, z. B.

  • als Ausbildungsleiterin oder -leiter
  • selbstständiger Coach
  • Dozent und Dozentin

Anrechenbarkeit und weitere Abschlüsse

Das CAS „Lehr-Lern-Prozesse initiieren“ stellt ein Pflichtmodul des berufsbegleitenden, weiterbildenden Masterstudienganges „Erwachsenenbildung“ (in Planung) der Pädagogischen Hochschule dar und kann komplett angerechnet werden. Gemeinsam mit dem Weiterbildungszertifikat „Bildungsangebote konzipieren und kommunizieren“ (CAS) kann es außerdem als Diploma of Advanced Studies „Professionell handeln in der Aus-, Fort- und Weiterbildung“ (DAS) anerkannt werden.

Berufsbegleitendes, flexibles Studieren

Die Pädagogische Hochschule Karlsruhe legt Wert auf familienfreundliche Studienbedingungen. Sie ermöglicht eine optimale Nutzung der individuellen Zeitressourcen von berufstätigen Eltern oder von Studierenden, die Angehörige pflegen.

Gebühren

Die Gebühr beträgt insgesamt 1.200 Euro. Darin enthaltene Leistungen sind:

  • Präsenzseminare
  • Beratung und Betreuung in allen Lernphasen durch die Dozentinnen und Dozenten
  • ein aussagekräftiges Zertifikat (Certificate of Advanced Studies) nach erfolgreichem Absolvieren des Studiums

Kürzere Angebote für einen schnelleren Einstieg

Elemente des Weiterbildungsangebotes können als kleinere Einheiten (Weiterbildungszertifikate) ebenfalls berufsbegleitend studiert werden:

  • Seminar „ Kooperatives Lernen“ (5 Credit Points): 14./15. Februar 2020 (9:00 – 19:00 Uhr)
  • Seminar „ Aktivierend und strukturierend unterrichten“ (5 Credit Points): 22./23. November 2019 (9:00 – 19:00 Uhr)

Die Gebühren betragen jeweils 400 Euro. Sie sind komplett auf das CAS „Lehr-Lern-Prozesse initiieren“ anrechenbar. Die Zulassung ist zum Wintersemester möglich.

Noch Fragen? Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung

Wir freuen uns auf Sie!

Wo muss ich hin?

Campus der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe, Gebäude 2
Bismarckstraße 10, 76133 Karlsruhe

Letzte Änderung: 02.10.2019