Berufsbegleitende, wissenschaftliche Weiterbildung

Kontaktstudium Erwachsenenbildung

Das Kontaktstudium Erwachsenenbildung ist die richtige Wahl für alle, die in ihrem Beruf pädagogische Verantwortung übernehmen: in der Fort- und Weiterbildung, bei der Ausbildung von neuen Kolleginnen und Kollegen, in der betrieblichen Schulungsleitung, oder im Unterricht an Fach-, Berufs- und Regelschulen. Das Studium ist lerntheoretisch fundiert, klar strukturiert und auf aktives Lernen und reflexives Erproben angelegt. Didaktische Konzepte und Lehr-Lern-Methoden aus dem Studium können Sie direkt für ihre praktische Tätigkeit nutzen. Erleben Sie, wie sich Ihr erwachsenenpädagogisches Handeln verändert – Schritt für Schritt.

Berufsbegleitend, bei überschaubarem zeitlichen Aufwand, halten Sie Kontakt zum aktuellen Stand von Wissenschaft und Forschung.  Die erfolgreiche Teilnahme am Kontaktstudium dient bei vielen Bildungsträgern und Unternehmen als Nachweis pädagogischer Befähigung. Die Pädagogische Hochschule Karlsruhe vergibt nach Supervision darüber hinaus ein anerkanntes Hochschulzertifikat.

Das Studium auf einen Blick
Bewerbungsfrist1. Oktober 2020
Studiendauer4 Semester
Umfang30 Credit Points
AbschlussTeilnahmebescheinigung bzw. Hochschulzertifikat
Studienbeginn7. November 2020
Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Zugangsvoraussetzungen und Bewerbung

Für das Kontaktstudium Erwachsenenbildung sind keine pädagogischen Vorkenntnisse erforderlich. Zugelassen werden können Bewerberinnen und Bewerber mit abgeschlossener Berufsausbildung. Diese sollten während der Studienzeit ganz oder teilweise in einem pädagogischen Arbeitsfeld tätig sein.

Bitte senden Sie das Anmeldeformular ausgefüllt und unterschrieben per Post oder per Mail an: Prof. Dr. Silke Traub, Pädagogische Hochschule Karlsruhe, Bismarckstr. 10, 76133 Karlsruhe,  silke.traub(at)ph-karlsruhe.de.

Für eine persönliche Beratung kontaktieren Sie gerne

Zum Studium

Studienziele und Kompetenzen

  • Erwachsenenpädagogische Angebote erfolgreich gestalten
  • Kurse und Lernumgebungen didaktisch konsequent planen
  • Methoden individualisierten und kooperativen Lernens effektiv einsetzen
  • Die Bedeutung von Lernklima und Interaktion verstehen
  • Die Grundlagen von Gesprächsführung und Konfliktbewältigung kennen und üben
  • Die eigenen Erfahrungen in der Erwachsenenbildung reflektieren

Studienverlauf

Das Kontaktstudium kann berufsbegleitend absolviert werden, ohne Einschreibung für ein Vollzeit- oder Teilzeitstudium. Es umfasst zehn Präsenztage, verteilt über vier Semester. Alle Präsenztage finden am Wochenende statt, unter Berücksichtigung der wichtigsten Schulferien.

Das Kontaktstudium kombiniert Elemente eines Präsenzstudiums und eines Fernstudiums mit Formen kollegialer Praxisberatung. Zwischen den Präsenzstudienphasen finden Treffen in Tandems und Kleinggruppen statt. Dort berichten Sie im kollegialen Kreis über Ihre Fortschritte und erarbeiten gemeinsam das Studienmaterial und die Übungsaufgaben. Auch diese Studienabschnitte werden auf Wunsch intensiv betreut.

Am Ende des Studiums erhalten Sie eine anerkannte Teilnahmebestätigung. Nach erfolgreicher Supervision wird außerdem ein Hochschulzertifikat ausgestellt. Dieses Zertifikat kann mit einer Zusatzleistung individuell auf ein weiterführendes Studium (z. B. mit Masterabschluss) angerechnet werden.

Studientermine

Bewerbungsfrist ist der 1. Oktober 2020; Studienbeginn ist am 7. November 2020.

Einführungstag für das Kontaktstudium 2020: 7. November 2020

Die Präsenzstudienphasen 2021 finden statt am:

Präsenzphasen 1 und 215.-17. Januar 2021
Präsenzphasen 3 und 416.-18. April 2021
Präsenzphase 511./12. Juni 2021
Präsenzphase 68./9. Oktober 2021

 

Die Präsenzstudienphasen 2022 finden statt am:

Präsenzphase 714./15. Januar 2022
Präsenzphasen 8 und 91.-3. April 2022
Präsenzphase 1024./25. Juni 2022

 

Alle Präsenzstudienphasen finden in der Evangelischen Akademie Baden in Bad Herrenalb statt. Die Akademie bietet sehr gute Studien- und Arbeitsbedingungen. Sie ist für ihre freundliche Aufnahme und ihre gute Küche bekannt. Auswärtige Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben zudem die Möglichkeit, dort kostengünstig zu übernachten.

Lernen Sie Ihre Studienleitung kennen

Prof. Dr. Silke Traub ist seit 2007 Professorin für Schulpädagogik und Allgemeine Didaktik an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe, und international bekannte Fachbuchautorin. Sie leitet das LehrLernZentrum (LLZ) und das Zentrum für schulpraktische Ausbildung der Hochschule. Im Rahmen ihrer Promotion an der PH Weingarten untersuchte sie die Wirksamkeit von Lehrerfortbildungsmaßnahmen. An der Universität Bayreuth habilitierte sie sich zu Selbststeuerungsprozessen von Lernenden. Im Jahr 2010 übernahm sie das von Prof. Dr. Diethelm Wahl begründete Weingartener Kontaktstudium Erwachsenenbildung. Heute wird das Kontaktstudium exklusiv in Karlsruhe weitergeführt. Es hat sich auf zahlreichen Feldern der Aus- und Weiterbildung bewährt und ist hervorragend evaluiert. Es ermöglicht die Verknüpfung von theoretischen Inhalten mit den beruflichen Erfahrungen der Teilnehmenden.

Simone Engels ist Mitarbeitende im Kontaktstudium Erwachsenenbildung.

Zielgruppen

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Kontaktstudium Erwachsenenbildung kommen aus der Bildungsarbeit und der Personalentwicklung, von Vereinen und Verbänden, Behörden und Unternehmen, von freien Trägern der kulturellen Bildung, oder aus dem Ehrenamt. Auch, wer die Ausbildung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eines Betriebes neu übernimmt, oder wer erstmals Kurse in der Erwachsenenbildung anbietet, erhält mit dem Karlsruher Kontaktstudium eine verlässliche und bewährte Grundlage für die pädagogische Arbeit.

Perspektiven

Die Teilnahmebestätigung gilt in der Regel als Nachweis pädagogischer Befähigung und ist eine gefragte berufliche Zusatzqualifikation. Das Hochschulzertifikat eröffnet darüber hinaus Möglichkeiten zu einem weiterführenden Studium. Hierzu beraten wir Sie gerne persönlich.

Gebühren

Die Studiengebühr beträgt 2.400 Euro. Darin enthaltene Leistungen sind:

  • Alle Präsenzstudienangebote (vier Semester)
  • Persönliche Beratung und Betreuung während der Arbeit in Tandems und Kleingruppen
  • Gemeinsame Lehrsequenzen (Microteaching)
  • Umfangreiche Studienmaterialien
  • Zugang zur Hochschulbibiliothek der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe

Folgende Leistungen sind nicht enthalten:

  • Verpflegung
  • Unterbringung

Die Prüfungsgebühr (Hochschulzertifikat) einschl. Supervision beträgt 300 Euro.

Haben Sie schon Bildungszeit beantragt?

Die Pädagogische Hochschule Karlsruhe ist als Bildungseinrichtung nach dem Bildungszeitgesetz Baden-Württemberg (BzG BW) anerkannt. Ihre Bildungszeit beantragen Sie bei Ihrem Arbeitgeber mindestens acht Wochen vor Beginn der Weiterbildungmaßnahme.

Berufsbegleitendes, flexibles Studieren

Die Pädagogische Hochschule Karlsruhe legt Wert auf familienfreundliche Studienbedingungen. Sie ermöglicht eine optimale Nutzung der individuellen Zeitressourcen von berufstätigen Eltern oder von Studierenden, die Angehörige pflegen.

Letzte Änderung: 24.10.2019
Für den Inhalt verantwortlich: stefanie.kraemer@ph-karlsruhe.de
Zurück­blättern Zertifikat Beratungsprozesse mit Gruppen in kindheitspädagogischen Arbeitsfeldern gestalten (in Planung)
Weiter­blättern Zertifikat Praxismentoring in kindheitspädagogischen Arbeitsfeldern