Natalie Grobshäuser

Natalie Grobshäuser, M.A.

Institut für Politikwissenschaft
Ausgewählte Publikationen

Grobshäuser, N. & Weisseno, G. (2020). Does political participation in adolescence promote knowledge acquisition and active citizenship? Education, Citizenship and Social Justice, 15 (accepted).

Weißeno, G. & Grobshäuser, N. (2019). Textarbeit im Politikunterricht und ihre Bedeutung für die kognitive Aktivierung und das Lernergebnis. In G. Weißeno (Hrsg.), Politik lernen. Studien und theoretische Ansätze (S. 173-193). Wiesbaden: Springer.

Weißeno, G., Grobshäuser, N. & Schmidt, A. (2019). Metakognitive Strategien beim Textverstehen und ihre Bedeutung für das politische Fachwissen in allgemeinbildenden und beruflichen Schulen. In G. Weißeno (Hrsg.), Politik lernen. Studien und theoretische Ansätze (S. 89-109). Wiesbaden: Springer.

Weißeno, G. & Grobshäuser, N. (2019). Die Bedeutung von Emotion und Motivation für das Lernergebnis im Politikunterricht. In S. Frech & D. Richter (Hrsg.), Emotionen im Politikunterricht. Didaktische Reihe. Beutelsbacher Gespräche (S.114-134). Frankfurt/M.: Wochenschau Verlag.

Weißeno, G., Köhle, N., Schmidt, A., Weißeno, S. & Landwehr, B. (2017). Sind die Lernumgebungen im Politikunterricht lernförderlich? Eine Studie zu den Tiefenstrukturen. In P. Mittnik (Hrsg.), Empirische Einsichten in der politischen Bildung (S. 9-21). Innsbruck: Studienverlag.

Meine Kurzvita

seit 10/2015: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Politikwissenschaft der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe

10/2012 - 09/2015: Masterstudium der Internationalen Studien/Friedens- und Konfliktforschung an der Goethe-Universität Frankfurt am Main

10/2008 - 09/2012: Bachelorstudium der Politikwissenschaft und Publizistik an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

 

 

Letzte Änderung: 14.04.2021
Für den Inhalt verantwortlich: