Zusehen sind zwei Personen, die eine Aufgabe bearbeiten.
Berufsbegleitendes Weiterbildungszertifikat (CAS)

Die Bildung Erwachsener als Forschungs- und Arbeitsfeld

Die Gestaltung erfolgreicher Kurse und Workshops ist eine zentrale Kompetenz in der Bildungsarbeit mit Erwachsenen. Davon ausgehend werden aktuelle Ergebnisse der Lehr-Lern-Forschung rezipiert und geprüft. Historische und vergleichende Bildungsforschung zeigen die gesellschaftliche Bedeutung von Weiterbildungsangeboten und veränderte Bildungs- und Beratungsbedürfnisse der Erwachsenen.

Das CAS auf einen Blick
Bewerbungsfrist15. September
Studiendauer1 Semester
Umfang15 Credit Points
AbschlussCertificate of Advanced Studies (CAS)
StudienbeginnWintersemester
Jetzt bewerben

Zielgruppe

Das Zertifikatsstudium richtet sich an Personen, die bei ihrer beruflichen Tätigkeit Aufgaben in der Fort- und Weiterbildung übernehmen und dafür bildungswissenschaftliche Expertise auf Masterniveau anstreben. Es kann auch zur erwachsenenpädagogischen Vertiefung bildungswissenschaftlicher Vorkenntnisse belegt werden.

Berufliche Perspektiven

Das Zertifikatsstudium

  • befähigt zur professionellen Gestaltung von Kursen und Workshops und
  • dient der bildungswissenschaftlichen Begründung und Beurteilung von Bildungsangeboten.

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzungen zum Studium sind

  • ein erster Studienabschluss beziehungsweise der Nachweis, dass die erforderliche Eignung auf andere Weise erworben wurde und
  • eine in der Regel mindestens einjährige berufliche Tätigkeit im Bildungsbereich.

Bewerbung

Senden Sie bitte ihre Bewerbung und die erforderlichen Unterlagen per E-Mail an zww(at)ph-karlsruhe.de

Haben Sie schon Bildungszeit beantragt?

Die Pädagogische Hochschule Karlsruhe ist als Bildungseinrichtung nach dem Bildungszeitgesetz Baden-Württemberg (BzG BW) anerkannt. Ihre Bildungszeit beantragen Sie bei Ihrem Arbeitgeber mindestens neun Wochen vor Beginn der Weiterbildungsmaßnahme.

Rechtsgrundlagen

Organisatorische Beratung

Studienziele und Kompetenzen

Als Teilnehmende:r

  • vertiefen Sie erwachsenenpädagogische und -didaktische Ansätze;
  • lernen Sie Ergebnisse der aktuellen Lehr-Lern-Forschung kennen;
  • erarbeiten und erproben Sie ein kompetenzorientiertes Modell kognitiver Aktivierung und nachhaltigen Lernens für die Gestaltung von Kursen und Workshops;
  • üben Sie Lerndiagnostik und Feedback;
  • unterscheiden und verwenden Sie Studien der historischen und vergleichenden Bildungsforschung;
  • erkennen Sie die sozial- und wirtschaftspolitische Bedeutung der Weiterqualifikation;
  • diskutieren Sie veränderte Bildungs- und Beratungsbedürfnisse;
  • reflektieren Sie Ihr professionelles Selbstverständnis.

Studienverlauf und Termine

Das Zertifikatsstudium wird berufsbegleitend absolviert, endet mit einer schriftlichen Prüfung und hat einen Umfang von einem Semester. Zu dieser Studieneinheit gehören drei Präsenzveranstaltungen, die um digitale Formate und Selbstlernzeiten ergänzt werden.

Alle Präsenzveranstaltungen finden an Wochenenden statt (freitags und samstags von 9:00 bis 17:00 Uhr).

Baustein des ModulsCPTermin

Seminar 1: Nachhaltig lernen: Ergebnisse der Lehr-Lern-Forschung

Ausgehend von der Grundlagenforschung zur Wirksamkeit von Weiterbildungen im Bereich der Erwachsenen werden wissenschaftliche Kenntnisse zum Bereich des Lernens, der Gestaltung eines positiven Lernklimas, zu Lehr-Lern-Arrangements und zur Unterrichtsqualität vorgestellt. Daran anknüpfend wird eine Logik des Gelingens zum Aufbau von Handlungskompetenz erarbeitet. Im Seminar wechseln sich Inputphasen und aktive Lernphasen systematisch ab.

5

18./19. Oktober 2024

2.B308

Seminar 2: Erfolgreich lehren: Prinzipien, Konzepte und Methoden 

Als positive Lernumgebung in der Erwachsenenbildung hat sich in zahlreichen Forschungen das sogenannte "Sandwich-Prinzip" herausgestellt. Dieses wird vorgestellt und durch verschiedene Methoden des Lehrens und Lernens wie Advance Organizer, kognitive Landkarten, Varianten des Ein- und Ausstiegs und dergleichen mehr angereichert. Ziel ist die Aktivierung der Teilnehmer:innen und damit die Wirksamkeit von Weiterbildungen. Im Seminar wird selbst nach dem Sandwich-Prinzip gearbeitet.

5

15./16. November 2024

2.B308

Seminar 3: Erwachsene bilden: Bedarf und Bedürfnis

Lehr-Lern-Arrangements folgen bestimmten Vorstellungen von der Bildung und den Lernbedürfnissen Erwachsener. Zugleich antworten sie auf den wachsenden Bedarf an Fort- und Weiterbildung in Arbeitswelt und Zivilgesellschaft. Davon ausgehend wird ein Überblick über zentrale Handlungsfelder der Erwachsenenbildung, über Aufgaben der Erwachsenenpädagogik, über Perspektiven und Ergebnisse der Bildungs- und Sozialforschung erarbeitet. Er gibt den Rahmen für die Reflexion auf das eigene professionelle Selbstverständnis.

5

6./7. Dezember 2024

2.B308

 

Anrechenbarkeit auf weiterbildende Masterstudiengänge an unserer Hochschule

Dieses CAS ist Teil des Masterstudiengangs Erwachsenenbildung (Pflichtbereich). Falls Sie das Zertifikat abschließen und sich später für den Studiengang entscheiden, wird Ihnen das CAS vollständig angerechnet.

Studienleitung

Sprechzeiten in der Vorlesungszeit: bitte vorab anmelden
Dienstag nächster Termin: 16. April: 15 bis 16 Uhr; 7. Mai: 12-13; 14. Mai: 12-13 Uhr und nach persönlicher Vereinbarung

Bitte melden Sie sich für die Sprechstunden per mail vorab an, damit wir einen Termin verabreden können

Inhaltliche Beratung

Gebühren

Die Gebühr beträgt insgesamt 1.200 Euro. Darin enthaltene Leistungen sind:

  • Präsenzseminare und E-Learning-Phasen,
  • Beratung und Betreuung in allen Lernphasen durch die Dozent:innen,
  • Nutzung der Informations- und Kommunikationsplattform der Hochschule und
  • ein aussagekräftiges Zertifikat (Certificate of Advanced Studies) nach erfolgreichem Studium.

Rechtsgrundlagen

Flyer

Noch Fragen?

Unser Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung berät Sie zu allen Fragen der Zulassung, Studienorganisation, Finanzierungs- und Anrechnungsmöglichkeiten.

 Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW)
Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW)
eine Einrichtung der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe
Raum 2.A022
Vermissen Sie auf dieser Seite etwas?
Wir möchten immer besser werden

Teilen Sie uns mit, wenn auf dieser Seite eine Information fehlt oder fehlerhaft ist. Wir freuen uns über Ihr Feedback an die Zentrale Webredaktion.

Letzte Änderung: 16.04.2024
Für den Inhalt verantwortlich: zww@ph-karlsruhe.de
Zurück­blättern Deutsch als Zweit- und Bildungssprache
Weiter­blättern Digitales Lernen