Berufsbegleitendes Weiterbildungszertifikat (CAS)

Lernen und Biografie

Beim biografischen Lernen handelt es sich um ein pädagogisches Konzept, das die lernenden Menschen mit ihrer konkreten Biografie explizit in den Mittelpunkt stellt. Die Weiterbildung qualifiziert Sie dazu, in Ihrer beruflichen Praxis Methoden der Erinnerungsarbeit anzuwenden und Menschen dabei zu unterstützen, von ihren biografischen Erfahrungen zu lernen und darin eine Quelle der Selbsterkenntnis und persönlicher Stärken zu entdecken.

Sie erwerben wissenschaftsbasierte Kenntnisse darüber, wie Sie in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und älteren Menschen die Entwicklung von Lebensentwurfs­kompetenz ermöglichen können und werden dazu befähigt, Personen oder Gruppen anzuleiten, ihre Potenziale von Resilienz zu erschließen. Sehr praxisnah lernen Sie, wie Sie Personen dazu befähigen können, eigene Lebens­stationen und Lebenserfahrungen zu reflektieren und diese neuen Bedeutungszuschreibungen zuzuführen.

Das CAS auf einen Blick
Bewerbungsfrist15. September 2024
Studiendauerein Semester
Umfang15 Credit Points
AbschlussCertificate of Advanced Studies (CAS)
Studienbeginn12. Oktober 2024
Jetzt bewerben

Zielgruppe

Das Weiterbildungsangebot richtet sich an Personen, die in beratenden und/oder pädagogischen Kontexten mit biografischen Methoden arbeiten möchten. Anwendbar sind die vermittelten Fähigkeiten

  • in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen,
  • in der Erwachsenenbildung,
  • in unterschiedlichen Feldern der Sozialarbeit,
  • in der Beratung und Begleitung von Migrant:innen,
  • in Seniorenbüros und im Pflegebereich sowie
  • bei der Arbeit mit behinderten Menschen.

Berufliche Perspektiven

Die Weiterbildung qualifiziert Sie dafür, in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und älteren Menschen die Entwicklung von Lebensentwurfskompetenz zu ermöglichen und Personen oder Gruppen anzuleiten, Potenziale von Resilienz zu erschließen. Durch die breite Kontextualisierung und die Verschränkung des Themas "biografisches Lernen" mit Fragestellungen des lebenslangen und intergenerationellen Lernens ist das Angebot offen für Personen aus unterschiedlichen Bildungskontexten und spricht ein breites Spektrum an Berufsfeldern an.

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzungen zum Zertifikatsstudium sind

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Mindestumfang von 180 CP und
  • eine mindestens einjährige berufliche Tätigkeit.

Bewerbung

Senden Sie bitte Ihre Bewerbung und die erforderlichen Unterlagen per E-Mail an das Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung.

Haben Sie schon Bildungszeit beantragt?

Die Pädagogische Hochschule Karlsruhe ist als Bildungseinrichtung nach dem Bildungszeitgesetz Baden-Württemberg (BzG BW) anerkannt. Ihre Bildungszeit beantragen Sie bei Ihrem Arbeitgeber mindestens neun Wochen vor Beginn der Weiterbildungsmaßnahme.

Rechtsgrundlagen

Organisatorische Beratung

Studienziele und Kompetenzen

Die Weiterbildung beschäftigt sich mit verschiedenen Themenfeldern und Verbindungen von Lernen und Biografie. Mit Fokus auf die Basisdimension Lernen an der eigenen Biografie geht es in dem Weiterbildungsangebot um die Auseinandersetzung mit Theorien und Techniken der biografischen Exploration im Horizont lebenslangen und intergenerationellen Lernens.

Studienverlauf und Termine

Das Zertifikatsstudium erstreckt sich über ein Semester und kann berufsbegleitend absolviert werden. Die Weiterbildung besteht aus drei Seminaren, die insgesamt sechs Präsenztage, Distance-Learning-Elemente und Selbststudienphasen umfassen, und wird mit einer schriftlichen Prüfungsleistung abgeschlossen. Für den erfolgreichen Abschluss der Weiterbildung erhalten Sie das Certificate of Advanced Studies (CAS) Lernen und Biografie mit 15 Credit Points (CP).

Die Präsenzveranstaltungen finden freitags von 9:00 bis 17:00 Uhr und samstags von 9:00 bis 15:00 Uhr an folgenden Terminen statt: 

ModulbausteinCPTermin

Seminar 1: Lebenslanges Lernen

Begriffsgeschichte und gesellschaftspolitische Hintergründe, Forschungsansätze und Konzeptionsentwicklung, ideologiekritische Reflexion

512. Oktober 2024 und 
17. Januar 2025

Seminar 2: Intergenerationelles Lernen

Auswirkungen des Alterungsprozesses auf (Lern-)Verhalten des Menschen, Lerntheorien und Lernen im Alter: Phänomene, Herausforderungen und Ressourcen, Umgang mit Differenz (Ziele, Inhalte, Methoden des intergenerationellen Lernens), Generationenbegriff und -spezifika, Lernen und neue Medien, Intergenerationelles Lernen: Gestaltung, Gelingensbedingungen, Begründungen und Kritik

513. und 14. Dezember 2024

Seminar 3:  Theorien und Techniken der biografischen Exploration

Theorien, Themen und Felder der Erinnerungsarbeit sowie praktische Auseinandersetzungen mit verschiedenen Methoden und Anwendungsmöglichkeiten der biografischen Exploration

518. Oktober 2024 und 25. Januar 2025

 

Anrechenbarkeit auf weiterbildende Masterstudiengänge an unserer Hochschule

Das CAS ist vollständig auf unseren berufsbegleitenden Masterstudiengang Erwachsenenbildung anrechenbar.

Inhaltliche Beratung und Studienleitung

Dr. Robin Lohmann
Institut für Mehrsprachigkeit
Raum 3.223
Office hours
I have open office hours - please send me an email if you would like to see me and we will arrange a time.

Gebühren

Die Gebühr beträgt insgesamt 1.200 Euro. Darin enthaltene Leistungen sind:

  • Präsenzseminare,
  • Zugang zu den speziell entwickelten E-Learning-Phasen,
  • Beratung und Betreuung in allen Lernphasen sowie
  • ein aussagekräftiger Zertifikatsabschluss (Certificate of Advanced Studies) nach erfolgreichem Absolvieren des Studiums.

Rechtsgrundlagen

Noch Fragen?

Unser Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung berät Sie zu allen Fragen der Zulassung, Studienorganisation, Finanzierungs- und Anrechnungsmöglichkeiten.

 Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW)
Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW)
eine Einrichtung der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe
Raum 2.A022
Vermissen Sie auf dieser Seite etwas?
Wir möchten immer besser werden

Teilen Sie uns mit, wenn auf dieser Seite eine Information fehlt oder fehlerhaft ist. Wir freuen uns über Ihr Feedback an die Zentrale Webredaktion.

Letzte Änderung: 31.01.2024
Für den Inhalt verantwortlich: webredaktion@ph-karlsruhe.de
Zurück­blättern Lerncoaching
Weiter­blättern Musik - Literatur - Sprache