Publikum im Hörsaal von hinten beim 1. Queerabend im Januar 2018

Gleichstellungsbüro

Erreichbarkeit in Zeiten des Coronavirus

Das Gleichstellungsbüro ist nun wieder während der Sprechzeiten am Montag-, Dienstag- und  Donnerstagvormittag besetzt und unter der Nummer 0721 925 4100 zu erreichen. Während der Prüfungszeit sind die Mitarbeiterinnen wegen des erhöhten Personenaufkommens im Home Office. Ab 10. August 2020 ist das Büro wieder besetzt.
Selbstverständlich stehen wir auch weiterhin  per Email unter   gleichstellungsbuero(at)ph-karlsruhe.de  zu Ihrer Verfügung.

Wir sind die Anlaufstelle für Ratsuchende zu folgenden Themen:

Die Gleichstellungsbeauftragte setzt sich in unterschiedlichen Gremien der Hochschule sowie in den Berufungs- und Besetzungsverfahren für die Gleichstellung von Frauen und Männern ein und hält die Verbindung zur Landeskonferenz der Gleichstellungsbeauftragten (LaKoG). Sie steht als Ansprechpartnerin für Fragen zur Gleichstellung zur Verfügung und bietet bei Bedarf Studierenden sowie Kolleginnen und Kollegen Beratungsgespräche an.

 

Förderprogramme für Wissenschaftlerinnen

Die Gleichstellungsbeauftragte ist Mitglied der Landeskonferenz der Gleichstellungsbeauftragten an den wissenschaftlichen Hochschulen Baden-Württembergs (LaKoG). Eine ihrer wichtigsten  Aufgaben ist es Frauen auf ihrem Weg in der Wissenschaft zu fördern und zu unterstützen. Die drei wichtigsten Programme zur Förderung des weiblichen wissenschaftlichen Nachwuchses und der Unterstützung der wissenschaftlichen Karriere von Frauen sind hier kurz beschrieben.

Das MuT-Mentoring und Trainingist ein Programm zur berufsbegleitenden Unterstützung und Förderung von hochqualifizierten Nachwuchswissenschaftlerinnen in Baden-Württemberg. Frauen, die eine Professur anstreben, sollen gezielt darin unterstützt werden, ihre Kompetenzen umzusetzen und ihre Karrierechancen erfolgreicher auszuschöpfen. Durch das Programm erhalten die Teilnehmerinnen die Gelegenheit, fördernde Beziehungen zu Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aufzubauen, strukturelle Hindernisse zu überwinden und hochschulspezifische Kenntnisse und Erfahrungen zu gewinnen.

An dem Programm können Privatdozentinnen, Juniorprofessorinnen, Habilitandinnen, Postdoktorandinnen und Doktorandinnen an Hochschulen in Baden-Württemberg teilnehmen.

Die Projektleiterinnen sind Dr. DAgmar Höppel, Universität Stuttgart, und Dr. Agnes Speck, Universität Heidelberg.

Ihre Ansprechpartnerin in der LaKoG-Geschäftsstelle ist  Dr. Dorett Schneider- Universität Stuttgart. 

Das "Margarete von Wrangell-Habilitationsprogramm für Frauen" hat das Ziel, exzellente Wissenschaftlerinnen an den Universitäten und Hochschulen des Landes Baden-Württemberg zur Habilitation zu ermutigen und sie dazu materiell in die Lage zu versetzen. 

Es gibt eine jährliche Ausschreibung, bei der bestimmte Vorgaben und Fristen zu beachten sind. Bei Interesse kann Ihnen auch das Prorektorat für Forschung und Nachwuchsförderung weiterhelfen.

Das Brigitte-Schlieben-Lange-Programm hat das Ziel die Anzahl der auf eine Professur berufbaren Frauen mit Kind durch  eine bessere Vereinbarkeit der Qualifikationsphase mit familiären Pflichten zu erhöhen. Ziel dieses Programms ist es, Nachwuchswissenschaftlerinnen und -künstlerinnen bei der Qualifizierung für eine Professur zu unterstützen und ihnen eine größere Planungssicherheit während der Qualifizierungsphase zu bieten.

Es gibt eine jährliche Ausschreibung, bei der bestimmte Vorgaben und Fristen zu beachten sind. Bei Interesse kann Ihnen auch das Prorektorat für Forschung und Nachwuchsförderung weiterhelfen.

Kampagne "Kind & Campus: So geht's!"

Um Studierenden mit Familienverantwortung noch mehr Unterstützung bieten zu können, gibt es im Rahmen des Karlsruher Bündnisses die hochschulübergreifende Kampagne "Kind&Campus - so geht's!", die eine stärkere Sensibilisierung für die Thematik "Kinderbetreuung und Studium " in der (Hochschul-)Öffentlichkeit anstrebt. Mit neuen Postkarten und Plakaten sowie einer  Welcome-Box für Studierende mit Kind wollen wir auf Beratungs- und Unterstützungsangebote aufmerksam machen.
Weitere wichtige Informationen zum Studieren mit Familie gibt es auf unseren Serviceseiten im Intranet.

Welcome Box "Karlsruher Studi-Kind"

Im Gleichstellungsbüro wartet auf studierende Eltern eine prall gefüllte bunte Brotbox - einfach vorbeikommen und abholen!
Und so von den gemeinsam von den Hochschulen und dem Kinderbüro der Stadt organisierten  Veran­stal­tun­gen wie "Kind&Campus"-Treff oder "Erste Hilfe am Kind" erfahren .

Unser Team

Gleichstellungsbeauftragte

Referentin für Gleichstellung

Sekretariat

Zahlen zur Gleichstellung - Jahresberichte

Gleichstellungsbüro Kontakt

mit uns aufnehmen

Wo muss ich hin?

Pädagogische Hochschule Karlsruhe

Bismarckstraße 10

Gebäude 3, Raum 112

76133 Karlsruhe

Kontakt Öffnungszeiten

Montag 10:00 - 11.30 Uhr
Dienstag 10:00 - 11:30 Uhr
Donnerstag 10.00 - 11.30 Uhr

Letzte Änderung: 03.08.2020
Für den Inhalt verantwortlich: gleichstellungsbuero@ph-karlsruhe.de