Studierende erklären ein Legeschema.
Berufsbegleitendes Weiterbildungzertifikat (CAS)

Lerncoaching

Jeder Mensch trägt wichtige Ressourcen in sich, die erfolgreiches Lernen möglich machen. Um diese aktivieren und einsetzen zu können, bedarf es des Wissens um Erfolgsfaktoren von lösungsorientiertem Lernen. Im Weiterbildungszertifikat „Lerncoaching“ (CAS) erweitern Sie Ihre Praxiserfahrung mit wissenschaftlich fundierten Fachkenntnissen um grundlegende Prozesse des Lernens. Sie verstehen dadurch Schritt für Schritt, wie erfolgreiches Lernen funktioniert.

Zielführende Methoden und Konzepte aus dem Lerncoaching und aus dem Selbstmanagement-Training nach dem Zürcher Ressourcen Modell, ergänzt durch ausgesuchte Elemente des Systemischen Coachings, zeigen Ihnen, wie Sie den eigenen Ressourcenspeicher aktivieren. Erweitern Sie Ihren persönlichen Entscheidungsspielraum und Ihr Handlungsrepertoire, indem Sie Haltungsziele klar formulieren und lernen, diese handlungsorientiert zu verfolgen.

Durch die hohe Transfereffizienz können Sie das neu erworbene Wissen direkt in Ihrem Arbeitsalltag umsetzen. Unterstützen Sie so Teamkolleginnen und -kollegen sowie Klientinnen und Klienten darin, Lernziele als Einzelpersonen oder in der Gruppe zu erreichen.

 

Das Studium auf einen Blick
Bewerbungsfrist15. September
Studiendauerein Semester
Umfang15 Credit Points
AbschlussCertificate of Advanced Studies (CAS)
StudienbeginnWintersemester

Zielgruppe

Das Weiterbildungszertifikat richtet sich an Personen, die Lernende individuell oder in der Gruppe begleiten. Dies sind insbesondere Berufstätige in der Erwachsenenbildung an sowie Beschäftigte in den Berufsfeldern Soziale Arbeit, Psychologie, Pädagogik/Bildungsarbeit oder Gesundheit sowie  in Bereichen mit Aufgaben der Vermittlungsarbeit, Personalentwicklung beziehungsweise –führung, Coaching und Beratung.

Unsere Hochschule legt Wert auf familienfreundliche Studienbedingungen. Wir ermöglichen eine optimale Nutzung der individuellen Zeitressourcen von berufstätigen oder Angehörige pflegenden Studierenden.

Perspektiven

  • Tätigkeiten in der Aus-, Fort- und Weiterbildung im Allgemeinen;
  • als selbstständiger Coach/Berater oder selbstständige Beraterin;
  • als Ausbildungsleiterin oder -leiter oder
  • als Dozent:in beziehungsweise Kursleiter:in.

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzungen zum Studium sind

  • ein erster akademischer Abschluss (Bachelor oder Äquivalent);
  • eine in der Regel mindestens einjährige berufliche Tätigkeit im Bereich der Erwachsenenbildung oder einem vergleichbarem Tätigkeitsfeld.

Bewerbung

Senden Sie bitte Ihre Bewerbung und die erforderlichen Unterlagen per E-Mail an das Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung.

Haben Sie schon Bildungszeit beantragt?

Die Pädagogische Hochschule Karlsruhe ist als Bildungseinrichtung nach dem Bildungszeitgesetz Baden-Württemberg (BzG BW) anerkannt. Ihre Bildungszeit beantragen Sie bei Ihrem Arbeitgeber mindestens neun Wochen vor Beginn der Weiterbildungsmaßnahme.

Organisatorische Beratung

Studieninhalte

Studienziele und Kompetenzen

Am Ende des Zertifikatsstudiums sind Sie in der Lage

  • über ihre Rolle als Lerncoach und Wissensvermittler zu reflektieren und so Ihre eigenen Kompetenzen und Erfahrungen einzuschätzen;
  • die Prozesse und Methoden im Lerncoaching zu verstehen und diese situationsgerecht umzusetzen;
  • eigenständig ziel- und lösungsorientierte Coachings anzubieten.

Studienverlauf und Termine

Das Zertifikatsstudium wird berufsbegleitend absolviert und dauert ein Semester. Insgesamt werden 15 Credit Points (CP) erworben.

Es umfasst drei Präsenzseminare, die jeweils freitags und samstags von 9:00 bis 17:00 Uhr stattfinden, sowie Distance-Learning-Elemente und Selbststudienphasen. Nach Besuch der Modulveranstaltungen, nach Erarbeitung des Selbststudienmaterials und der Prüfung in Form einer Hausarbeit wird ein Certificate of Advanced Studies (CAS) ausgestellt.

Grundlagen des Lernens und Lerncoachings, Gestaltung der Rolle des Lerncoachs und der Wechselbeziehung zum Lerncoachee in Theorie und Praxis

Grundlegende Kenntnisse über Diagnostik und Methodik des Lerncoachings mit Hilfe von Methoden und Konzepten, z. B. aus der systemischen Beratung und dem Lerncoaching sowie Transferprozesse in das Live-Coaching

Grundlagen des lösungsorientierten und strategischen Lerncoachings, vertiefte Kenntnisse zur Ressourcenarbeit und zum Zürcher Ressourcen Modell

Seminar 1: Grundlagen des Lerncoachings11. und 12. November 2022
Seminar 2: Diagnostik im Lerncoaching3. und 4. Februar 2023
Seminar 3: Ressourcen, Motivation und Lernstrategien31. März und 1. April 2023

 

Anrechenbarkeit auf den Masterstudiengang Erwachsenenbildung

Das Weiterbildungszertifikat ist komplett auf den berufsbegleitenden Masterstudiengang Erwachsenenbildung der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe anrechenbar.

Inhaltliche Beratung

Gebühren

Die Gebühr beträgt insgesamt 1.200 Euro. Darin enthaltene Leistungen sind:

  • Präsenzseminare,

  • Zugang zu den speziell entwickelten E-Learningphasen,

  • Beratung und Betreuung in allen Lernphasen sowie

  • ein aussagekräftiger Zertifikatsabschluss (Certificate of Advanced Studies) nach erfolgreichem Absolvieren des Studiums.

Rechtsgrundlagen

Auch interessant

Noch Fragen?

Unser Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung berät Sie zu allen Fragen der Zulassung, Studienorganisation, Finanzierungs- und Anrechnungsmöglichkeiten.

 Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW)
Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW)
eine Einrichtung der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe
Raum 2.A022
Letzte Änderung: 25.08.2022
Für den Inhalt verantwortlich: webredaktion@ph-karlsruhe.de
Zurück­blättern CAS Konzeption und Kommunikation von Bildungsangeboten
Weiter­blättern CAS Theologie und Philosophie des Alters