Bildung und Persönlichkeit

Die "Lehrerpersönlichkeit" ist das entscheidende Medium des Zugangs der Schülerinnen und Schüler zum schulischen Vermittlungsauftrag. Insofern macht sich an ihr wesentlich fest, ob das Lehrerleben als solches gelingen kann oder nicht. 

Ob eine Schule eine 'gute Schule' ist oder nicht, ist weniger davon abhängig, ob sie über 'gute' Strukturen, Programme, Konzepte oder Unterrichtsmethoden verfügt, sondern dass in ihr Lehrerpersönlichkeiten agieren, die sowohl in fachlicher als auch pädagogischer Hinsicht ihrem Auftrag mit großem Engagement und auf Dauer entsprechen können.

Lehrerpersönlichkeit in diesem Sinne ist aber kein Schicksal, sondern ein Bildungsauftrag, der professionstheoretisch aufgearbeitet und konsequent verfolgt werden muss, der aber im konventionellen Lehramtsstudium (bundesweit) noch nicht adäquat berücksichtigt wird.

Letzte Änderung: 11.12.2019