Ina Brendel-Kepser

Prof. Dr. Ina Brendel-Kepser

Institut für deutsche Sprache und Literatur - Stellvertretende Leitung
Sprechzeit
Dienstag 18-19 Uhr (nach Anmeldung)
Zu meiner Person

Professorin für Neuere deutsche Literatur und Literaturdidaktik

Mitarbeiter und Doktorand: Dominik Achtermeier

Akademische Funktionen und Gremien

Prodekanin der Fakultät A

Stellvertr. Leiterin des Instituts für deutsche Sprache und Literatur

Mitglied der Forschungskommission

Kommissionsmitglied "Lehrerbildung Karlsruhe"

 

Tätigkeit und Arbeitsschwerpunkte
  • Kinder- und Jugendliteratur/-medien und ihre Didaktik
  • Gender und Leseförderung
  • Social Reading und Writing
  • Literarisches Schreiben und literarische Wertung
Ausgewählte Forschungsprojekte Aktuelle Beiträge

„Umfunktionieren. Neu mischen. Sampeln.“ Fan Fiction als populärkulturelle Praxis zwischen Social Reading und Social Writing.In: Abraham, Ulf/ Bräuer, Christoph/ von Brand, Tilman (Hg.): Literarisches Schreiben als kulturelle Praxis. Deutschdidaktische, schreibpädagogische und medienkulturelle Impulse für den Unterricht. Seelze 2023, S. 75-93.

Leseclubs als kulturelles Bildungsangebot. Literaturpädagogische Qualifizierung im Lehramtsstudium. In: Reiter, Benjamin/ Hlukhovych, Adrianna/ Drechsel, Barbara/ Lindner, Konstantin/ Scheunpflug, Annette/ Vogt, Sabine/ Weber, Johannes (Hg.): Kulturelle Bildung in Schule und Unterricht. Interdisziplinäre Perspektiven für die Lehrerinnen- und Lehrerbildung. Bamberg 2023, S. 267-287.

Kinderliteraturkritik: Ansprüche vieler Seiten. In: Buch & Maus 3 (2023), S. 2-5. PDF

Leseförderung für Jungen attraktiv gestalten. Interview. Lesen in Deutschland. 17.11.2023.

Ausgewählte Publikationen

Monografien und Herausgeberschaften

kjl&m 24.1 (2024): Digitales Lesen.

mit Dominik Achtermeier und Kristina Schmitt (Hg.): Leseförderung für Jungen: zeitgemäß - notwendig - gendersensibel? München: kopaed 2023.

mit Dominik Achtermeier (Hg.): Lesen und Schreiben im digitalen Raum II. MiDU- Medien im Deutschunterricht 1 (2023).

mit Ines Heiser (Hg.): Kinder- und Jugendliteratur. Deutsch 5-10, Heft 73 (2022).

mit Tobias Kurwinkel und Andrea Bartl (Hg.): Illustrators in Residence. Bd. 1: Tobias Krejtschi und Antje Damm. Würzburg 2022.

mit Ulf Abraham: Literarisches Schreiben im Unterricht. Ein Weiterbildungsmodell in produktionsorientierter Literaturpädagogik. 2. Aufl. Seelze 2021.

mit Anna Kretzschmar (Hg.): Serialität in der Kinder- und Jugendliteratur. Fachwissenschaftliche und fachdidaktische Perspektiven. Baltmannsweiler 2021.

mit Ines Heiser/ Nicola König: Literaturunterricht gendersensibel planen. Grundlagen – Methoden – Unterrichtsvorschläge. Stuttgart 2020.

mit Ulf Abraham (Hg.): Kritik üben. Praxis Deutsch 279 (2020).

Literarische Wertung als kulturelle Praxis. Kritik, Urteilsbildung und die digitalen Medien im Deutschunterricht. Bamberg 2019. DOI: dx.doi.org/10.20378/irbo-54782

mit Andrea Bartl (Hg.): Michael Stavarič – Ästhetische Grenzüberschreitungen. Eine literaturwissenschaftliche und literaturdidaktische Erschließung des bisherigen Gesamtwerks von Michael Stavarič. Würzburg 2018.

mit Ulf Abraham (Hg.): Kulturen des Inszenierens in Deutschdidaktik und Deutschunterricht. Stuttgart 2017.

mit Ulf Abraham: Literarisches Schreiben im Unterricht. Ein Weiterbildungsmodell in produktionsorientierter Literaturpädagogik. Seelze 2015.

mit Felix Stumpf: Leseförderung durch Teilhabe. Die Jugendjury zum Deutschen Jugendliteraturpreis. München 2013.

Heinrich Heine und das Pariser Theater zur Zeit der Julimonarchie. Bielefeld 2000.

Beiträge in Sammelbänden

Mitmach-Fanfiction – wenn Fan-Geschichten kollaborativ geschrieben werden.In: Dettmar, Ute/ Hoffmann, Lena/ Lötscher, Christine (Hg.): Autorschaft und Schreibpraxen im Feld der Kinder- und Jugendliteratur. Berlin, i. V.

Werturteil. In: auf der Horst, Christoph/ Brenner-Wilczek, Sabine (Hg.): Handbuch Literaturkritik: Geschichte - Systematik - Praxis. Stuttgart 2024, i.Dr.

Leseclubs als kulturelles Bildungsangebot. Literaturpädagogische Qualifizierung im Lehramtsstudium. In: Reiter, Benjamin/ Hlukhovych, Adrianna/ Drechsel, Barbara/ Lindner, Konstantin/ Scheunpflug, Annette/ Vogt, Sabine/ Weber, Johannes (Hg.): Kulturelle Bildung in Schule und Unterricht. Interdisziplinäre Perspektiven für die Lehrerinnen- und Lehrerbildung. Bamberg 2023, S. 267-287.

„Umfunktionieren. Neu mischen. Sampeln.“ Fan Fiction als populärkulturelle Praxis zwischen Social Reading und Social Writing.In: Abraham, Ulf/ Bräuer, Christoph/ von Brand, Tilman (Hg.): Literarisches Schreiben als kulturelle Praxis. Deutschdidaktische, schreibpädagogische und medienkulturelle Impulse für den Unterricht. Seelze 2023, S. 75-93.

Stützungssysteme. In: Kuhn, Axel/ Schneider, Ute (Hg.): Theoretische Perspektiven und Gegenstände der Buchforschung. Ein interdisziplinäres Handbuch. Berlin/ Boston 2023, S. 385-404. DOI: https://doi.org/10.1515/9783110745030-017

Leseempfehlungen nur für Jungen? Eine empirische Bestandsaufnahme und zukünftige Herausforderungen. In: Brendel-Kepser, Ina/ Achtermeier, Dominik / Schmitt, Kristina (Hg.): Leseförderung für Jungen: zeitgemäß - notwendig - gendersensibel? München: kopaed 2023, S. 19-36.

Die Fürther Lupe. Ein Literaturpreis von Jungen für Jungen. Im Gespräch mit Cornelia Bley-Rediger. In: Brendel-Kepser, Ina/ Achtermeier, Dominik / Schmitt, Kristina (Hg.): Leseförderung für Jungen: zeitgemäß - notwendig - gendersensibel? München: kopaed 2023, S. 79-82.

Antje Damm - Architektin von Kinderwelten. In: Kurwinkel, Tobias/ Brendel-Kepser, Ina/ Bartl, Andrea (Hg.): Illustrators in Residence. Bd. 1: Tobias Krejtschi und Antje Damm. Würzburg 2022, S. 13-28.

Zur Einführung: KJL meets KU Populärkultur meets Serialität. In: Brendel-Perpina, Ina/ Anna Kretzschmar (Hg.): Serialität in der Kinder- und Jugendliteratur. Fachwissenschaftliche und fachdidaktische Perspektiven. Baltmannsweiler 2021, S. 1-13.

Autorenbegegnungen. In: Kurwinkel, Tobias/ Schmerheim, Philipp (Hg.): Handbuch Kinder- und Jugendliteratur. Stuttgart 2020, S. 412-414.

Über den Sinn des Lebens nachdenken mit Janne Teller: Nichts. Was im Leben wichtig ist. In: Hilt, Annette/ Torkler, René/ Waczek, Anna (Hg.): Erzählend philosophieren – ein Lehr- und Lesebuch. Freiburg i. Br. 2020, S. 348-360.

Social Reading in der Primarstufe. Überlegungen zu einer Plattform für den Unterricht. In: Knopf, Julia/ Abraham, Ulf (Hg.): Deutsch digital. Bd. 2: Praxis. Überarb. und erw. 2. Aufl. Baltmannsweiler 2020, S. 196-199.

Buchverlag. In: Ott, Christine/ Wrobel, Dieter (Hg.): Außerschulische Lernorte für den Deutschunterricht. Seelze 2019, S. 38-40.

Nimmersatt, Grüffelo & Co.: Klassiker der illustrierten Kinderliteratur. In: Abraham, Ulf/ Knopf, Julia (Hg.): BilderBücher. Bd.1: Theorie. 2. überab. und erw. Aufl. Baltmannsweiler 2019, S. 36-46.

mit Ulf Abraham: Die besten Beerdigungen der Welt.  Eine filmische Bilderbuchadaption im Deutschunterricht. In: Abraham, Ulf/ Knopf, Julia (Hg.): BilderBücher. Bd.2: Praxis. 2. überab. und erw. Aufl. Baltmannsweiler 2019, S. 100-106.

Was (jugendliche) BuchbloggerInnen bewegt: Funktionen und Formate digitaler Anschluss-kommunikation. In: Anders, Petra/ Wieler, Petra (Hg.): Literalität und Partizipation. Reden, Schreiben, Gestalten in und zu Medien. Tübingen 2018, S. 63-82.

Nur journalistische Straßenverkehrstafeln? Funktionen und Strategien von Literaturkritik am Beispiel der Rezension als Textsorte öffentlicher Literaturvermittlung. In: Ott, Christine/ Wrobel, Dieter (Hg.): Öffentliche Literaturdidaktik. Grundlegungen in Theorie und Praxis. Berlin 2018, S. 341-354.

mit Sebastian Tatzel: Gegenwart und Zeitgeschichte. In: Garbe, Christine/ Hoydis, Julia u.a. (Hg.): Attraktive Lesestoffe (nicht nur) für Jungen – Erzählmuster und Beispielanalysen zu populärer Kinder- und Jugendliteratur. Baltmannsweiler 2018, S. 114-136.

Zugänge zu den fantastischen Welten im Schaumiversum von Gloria nach Adam Riese von Michael Stavarič. In: Bartl, Andrea/ Brendel-Perpina, Ina (Hg.): Michael Stavarič – Ästhetische Grenzüberschreitungen. Würzburg 2018, S.  301-316.

Die Video-Rezension als kulturelle Praxis der Booktuber. Eine kulturwissenschaftlich-didaktische Perspektive. In: Behmer, Markus/ Bartl, Andrea (Hg.): Die Rezension. Aktuelle Tendenzen der Literaturkritik. Würzburg 2017, S. 253-274.

Das Motiv der Flucht am Beispiel des dystopischen Abenteuerromans Die Puppenspieler von Flore von Lilli Thal. In: Wrobel, Dieter/ Mikota, Jana (Hg.): Flucht-Literatur. Texte für den Unterricht. Bd. 1. Baltmannsweiler 2017, S. 191-197.

mit Ulf Abraham: Einführung: Kulturen des Inszenierens. In: Abraham, Ulf/ Brendel-Perpina, Ina (Hg.): Kulturen des Inszenierens in Deutschdidaktik und Deutschunterricht. Stuttgart 2017, S. 7-22.

Rafik Schami: Eine Handvoll Sterne. In: Spinner, Kaspar H./ Standke, Jan (Hg.): Erzählende Kinder- und Jugendliteratur im Deutschunterricht. Texte – Didaktik – Methodik. Paderborn 2016, S. 364-368.

Janne Teller: Nichts. Was im Leben wichtig ist. In: Spinner, Kaspar H./ Standke, Jan (Hg.): Erzählende Kinder- und Jugendliteratur im Deutschunterricht. Texte – Didaktik – Methodik. Paderborn 2016, S. 380-383.

mit Ulf Abraham: LehrerInnen lernen schreiben. Ergebnisse des Weiterbildungsprogramms „Literarisches Schreiben im Deutschunterricht“. In: Zimmermann, Holger / Peyer, Ann (Hg.): Wissen und Normen – Facetten professioneller Kompetenz von Deutschlehrkräften. Frankfurt/M. 2016, S. 127-147.

Unter der Sonne: Sonderlinge des Alltags in acht Erzählungen von Daniel Kehlmann. In: Standke, Jan (Hg.): Kehlmann lesen. Interpretationen und Unterrichtsmodelle für die Sekundarstufe I und II. Baltmannsweiler 2015, S. 143-162.

Die Jugendjury zum Deutschen Jugendliteraturpreis. Eine Analyse der literarischen Wertung der Zielgruppe. In: Freudenberg, Ricarda/ Josting, Petra (Hg.): Norm und Normüberschreitung in der Kinder- und Jugendliteratur und ihren Institutionen. München 2015, S. 84-94.

Von Sesamkringeln, Träumen und einem osmanischen Flugpionier. Interkulturelles und literarisches Lernen mit einem türkischen Kinderbuch: Studierende veröffentlichen Unterrichtsmaterialien bei Baobab Books. In: Kupfer-Schreiner, Claudia/ Pöhlmann-Lang, Annette (Hg.): Didaktik des Deutschen als Zweitsprache – DiDaZ in Bamberg lehren und lernen: Eine Bilanz des Faches in Forschung und Lehre. Bamberg 2014, S. 45-64.

mit Ulf Abraham: Traumatisches Erinnern. Inszenierungen des Körpergedächtnisses in der Kinderliteratur der Gegenwart. In: Bartl, Andrea/ Schott, Hans-Joachim (Hg.): Naturgeschichte, Körpergedächtnis. Erkundungen einer kulturanthropologischen Denkfigur. Würzburg 2014, S. 257-269.

Beiträge in Zeitschriften

Die Poetik der Schere. Papercut in multimodalen Erzählungen verstehen und reflektieren. In: Praxis Deutsch 301 (2023), S. 20-24. 

mit Dominik Achtermeier: Lesen und Schreiben im digitalen Raum II – Zur Einführung. In: MiDU - Medien im Deutschunterricht 1 (2023), S. 1-5. DOI: https://doi.org/10.18716/ojs/midu/2023.1.1  

mit Ines Heiser: Kinder- und Jugendliteratur als kulturelle Praxis verstehen und vermitteln. In: Deutsch 5-10, Heft 73 (2022), S. 28-32.

Das ABC der Literaturbetriebsorientierung. Infos zur aktuellen Kinder- und Jugendliteratur. In: Deutsch 5-10, Heft 73 (2022), S. 38-39.

mit Kuhn, Axel/ Schwabe, Annika/ Boomgarden, Hajo/ Brandl, Lukas/ Stocker, Günter/ Lauer, Gerhard/ Krause-Wolters, Marion: Who gets lost? How digital academic reading impacts equal opportunities in higher education. New Media & Society (2022), S. 1-22. DOI: https://doi.org/10.1177/14614448211072306

mit Eiben-Zach, Britta/ Schwabe, Annika/ Führer, Carolin/ Krause-Wolters, Marion: Digitales Lesen in der Hochschullehre. Ein Vergleich von Lehramtsstudierenden mit anderen Studierendengruppen. In: MedienPädagogik. Zeitschrift für Theorie und Praxis der Medienbildung. Themenheft 40 (2022): CoViD-19 und die digitale Hochschulbildung. Irritationen, Einsichten und Programmatiken. Hg. von Markus Deimann, Marios Karapanos und Klaus Rummler, S. 282-304. 

Fakt, Fake und Fiktion: Wirklichkeitskonstruktionen als Kombination von Fotografie und Literatur im Roman Der unvergessene Mantel von Frank Cottrell Boyce. In: MiDU – Medien im Deutschunterricht 2 (2021), S. 1-19.

Social reading in der Peergroup. Von Leseclubs, Buchblogs und Bookstagram. In: JuLit 1 (2021), S. 14-20.

mit Dominik Achtermeier & Kristina Schmitt: Leseförderung für Jungen mit populärer Kinder- und Jugendliteratur. In: Stückl, Gisela/ Wilhelm, Maria (Hg.): Lehren und Lernen in der bayerischen Grundschule. Kommentare und Unterrichtshilfen zum LehrplanPLUS Grundschule. 31. Lieferung. Kronach, Köln 2021, S. 1-23.

Anne Frank im Medienverbund. In: kjl&m 20.2 (2020), S. 65-73.

mit Barbara Reidelshöfer: Literaturkritik heute: Video-Rezensionen im Deutschunterricht. In: Boelmann, Jan M./ Kepser, Matthis (Hg.): Literale Praktiken im medialen Spannungsfeld. MiDU - Medien im Deutschunterricht 1 (2020), S. 112-124.

mit Luisa Lägel: Zwischen Idylle und Katastrophe: Ökologie in der Kinder- und Jugendliteratur. In: ZLB.KU. Zeitschrift des Zentrums für Lehrerbildung 3 (2019), S. 39- 44.

„Von sich selbst aus lesen wollen“ – Leseclubs als freizeitorientierte Leseförderung. In: Stiftung Lesen (Hg.): Medientipps und Aktionsideen. Ausgabe Herbst 2019. Mainz 2019, S. 34-44.

Mit boys & books die lesende Schule begleiten. Attraktive Lesestoffe und Prinzipien der Leseförderung (nicht nur) für Jungen. In: SchulVerwaltung Bayern 6 (2019) S. 172-174.

Leseförderung im Leseclub. In: Grundschulunterricht Deutsch 3 (2018), S. 13-16.

Literaturbetrieb live! Eventformate der kulturellen Praxis Literatur. In: kjl&m 17.3 (2017), S. 42-48.

Aufwachsen mit Medien – Medienwelten heute. In: kjl&m 17.1 (2017), S. 3-12.

Booktube auf YouTube. Produktwerbung und/oder Leseförderung? In: kjl&m 17.1 (2017), S. 58-64.

Wie Yaşar Kemal zum Schreiben kam – Interkulturell lesen und schreiben lernen. Didaktische Überlegungen im Gespräch mit dem Dichter Nevfel Cumart. In: kjl&m 17.1 (2017), S. 88-91.

mit Barbara Reidelshöfer: „Dieses Buch ist ein Lesemuss.“ Die kulturelle Praxis Booktube im Unterricht. In: Praxis Deutsch 265 (2017), S. 35-41.

Konkurrenz oder gute Wegbegleiter: die Preislandschaft für Kinder- und Jugendliteratur. In: kjl&m 16.1 (2016), S. 84-89.

Meine Kurzvita
  • Seit 2021 Professorin an der PH Karlsruhe
  • 2019 Habilitation, Venia Legendi Didaktik der deutschen Sprache und Literatur
  • 2017-2021 Vertretung des Lehrstuhls Didaktik der deutschen Sprache und Literatur an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt
  • 2016 Vertretung der Professur für Germanistische Literaturdidaktik an der Universität Bielefeld
  • 2013-2017 Akademische Oberrätin/ Akademische Rätin a. Z. am Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur an der Universität Bamberg
  • 2007-2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur an der Universität Bamberg
  • 2001/02 Gymnasiallehrerin am Markgraf-Georg-Friedrich Gymnasium in Kulmbach, 2002-2009 am Clavius Gymnasium Bamberg
  • 1999-2001 Referendariat am Martin Behaim Gymnasium in Nürnberg und Gesamtschule Hollfeld
  • 1999 Promotion (Dr. phil.) Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Stipendiatin des DAAD und der Universität Bamberg)
  • 1996-1998 Fremdsprachenassistentin in Paris
  • 1990-1996 Studium der Fächer Deutsch und Französisch LA Gymnasium, Universität Bamberg und Nouvelle Sorbonne - Paris III (Stipendiatin des DAAD)
Funktionen außerhalb der Hochschule

AG Medien im Symposion Deutschdidaktik (Sprecherin 2022-24)

AG Partizipations- und Fanforschung  (Mitglied)

boys & books e. V. (Vorstand)

Deutsch 5-10 (Gastherausgeberin)

Institut für Schreibwissenschaft (Mitglied)

kjl&m - forschung.schule.bibliothek (Redaktionsmitglied)

LeseLenz-Preis für Junge Literatur (Jurymitglied)

Nationaler Lesepakt: Nationaler Leseplan (AG-Mitglied)

 

 

Letzte Änderung: 17.06.2024
Für den Inhalt verantwortlich: