Außercurriculares Zertifikat

Berufsorientierung

Das Zertifikat bereitet auf die im Bildungsplan verankerte Querschnittsaufgabe der Berufsorientierung vor.

Das Zertifikat auf einen Blick
Dauer2 Semester
Umfang15 CP
AbschlussHochschulzertifikat
Beginnjedes Semester
Plätze30

Zielgruppe

Das Zertifikat Berufsorientierung richtet sich an Studierende, die NICHT das Fach Wirtschaft studieren. Das Angebot wird somit der Einführung des neuen Bildungsplans 2016 Wirtschaft und Berufs- und Studienorientierung gerecht, in dem Berufsorientierung als Leitperspektive für alle Fächer eingeführt wurde.

Studienziele und Kompetenzen

Die Studierenden können...

  • die Bedeutung gelingender Übergange für Jugendliche, Unternehmen und Gesellschaft, den Stand und Entwicklung der schulischen Berufsorientierung in der Bundesrepublik Deutschland beschreiben,
  • aktuelle Themenfelder der Berufs- und Arbeitswelt (wie Fachkräftemangel, MINT-Förderung, Geschlechterungleichheiten, Diskriminierung und die Bedeutung von Unternehmertum) für die Primarstufe bzw. die Sekundarstufe I herausarbeiten,
  • die Teilbereiche der Berufsorientierung (Hinführung zur Berufs‐ und Arbeitswelt, pädagogische Begleitung des Übergangs, Hinführung zum Arbeitsverhalten) sowie die Sektoren des Berufsbildungssystems (duales System, Schulberufssystem, Übergangssystem) für unterschiedliche Zielgruppen differenzieren,
  • können Bildungswege und berufliche Laufbahnen für unterschiedliche Schulabschlüsse rekonstruieren,
  • Unterrichtsmethoden der Berufsorientierung vorbereiten, durchführen und reflektieren,
  • fächerübergreifende Konzepte schulischer Berufsorientierung entwickeln, Aufgaben der beteiligten Fächer (Deutsch, Mathematik, ...) formulieren und innerschulische BO‐Kooperationen anbahnen, 
  • überschulische BO‐Kooperationen anbahnen und mit den am Übergangsprozess beteiligten Akteuren (Bundesagentur, Kammern, Betriebe, Eltern, ... ) zusammenarbeiten,
  • Ziele und Anforderungen des Betriebspraktikums benennen, ein Betriebspraktikum organisieren, vorbereiten, durchführen und reflektieren,
  • ein Projekt zur schulischen Berufsorientierung zielgereichtet planen, durchführen und reflektieren und
  • das Übergangsverfahren (wie Ausbildungsplatzsuche, Bewerbungsschreiben, Vorstellungsgespräch, Bewerbung, Auswahltest) vorbereiten und durchführen.

Studieninhalte

Als Inhalte sind hervorzuheben

  • Stand und Entwicklung der schulischen Berufsorientierung in der Bundesrepublik Deutschland,
  • Administrative und didaktische Zielvorgaben der Berufsorientierung,
  • Probleme mit und Bedeutung von gelingenden Übergängen für Jugendliche, Unternehmen und Gesellschaft,
  • Aktuelle Themenfelder der Berufsorientierung (Fachkräftemangel, MINT-Berufe, Geschlechterungleichheiten, Diskriminierung, Sensibilisierung zur Gründungsneigung),
  • gegenwärtige qualitative und quantitative Übergangsherausforderungen,
  • spezifische Unterrichtsmethoden der Berufsorientierung (Betriebserkundung, Praktikum, Mentoring, Kompetenzanalyse), 
  • Konzepte schulischer Berufsorientierung,
  • innerschulische BO‐Kooperationen und die Aufgabe der beteiligten Fächer,
  • überschulische BO‐Kooperationen, die am Übergangsprozess beteiligten Akteure (Bundesagentur, Kammern, Betriebe, Eltern, ... ) und deren Aufgaben,
  • die Sektoren des Berufsbildungssystems,
  • Bildungswege und berufliche Laufbahnen nach dem Werkreal‐ und dem Realschulabschluss,
  • (duale) Anforderungen, mit denen Auszubildende konfrontiert werden,
  • das Übergangsverfahren (Ausbildungsplatzsuche, Bewerbungsschreiben, Vorstellungsgespräch, Bewerbung, Auswahltest),
  • Potenziale von Handwerks‐, Industrie- und MINT-berufen, ihre gesellschaftliche Bedeutung und ihre unternehmerischen Anforderungen,
  • Entrepreneurship Education,
  • Konzepte beruflicher Eignung und
  • Zusammenhänge zwischen psychologischen Leistungsmerkmalen und beruflicher Leistungshöhe.

Im Rahmen des Zertifikats belegen Sie vier Veranstaltungen und absolvieren ein Betriebs- oder Sozialpraktikum. Bitte beachten Sie, dass Sie das Zertifikat in zwei aufeinanderfolgenden Semestern abschließen sollten.

 TitelCPSWSTurnus
ABO I: Berufsorientierung in der Schule: Theoretische Grundlagen und gesellschaftliche Bedeutung32WiSe
B

BO II: Methoden der schulischen Berufsorientierung

32SoSe
CInstitutionen der Berufsorientierung22WiSe
DEntrepreneurship Education32SoSe
EBetriebs– oder Sozialpraktikum4 WiSe/SoSe


Zur Anerkennung des Profils ist nach der Absolvierung aller Bausteine des Moduls ein Gesamtportfolio und ein Praktikumsbericht einzureichen.

Ansprechperson

Sprechstunde in Präsenz (während des Wintersemesters 2022/23):
DI, 10.00-.10.45Uhr

Bitte melden Sie sich für die Sprechstunde per Email an.

Virtuelle Sprechstunden finden während des Wintersemesters nach individueller Vereinbarung statt!
Letzte Änderung: 12.12.2022
Für den Inhalt verantwortlich: webredaktion@ph-karlsruhe.de