StartseiteHochschuleFakultätenStudium & LehreForschungWeiterbildungEinrichtungenAktuelles
 

Hochschule

University of Education mit zukunftsweisendem Spektrum

Eine fundierte Grundbildung für Lehrerinnen und Lehrer, Bachelor- und Masterstudiengänge für andere Bildungsbereiche, die Erforschung von Bildungsprozessen sowie professionelle Weiterbildungsangebote machen die Pädagogische Hochschule Karlsruhe zu einem wichtigen bildungs-wissenschaftlichen Zentrum in Baden-Württemberg.

Zum unverwechselbaren Profil zählt der Fokus auf die MINT-Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik, auf mehrsprachliche Bildung, Bilinguales Lehren und Lernen sowie auf den Umgang mit Heterogenität und Ungleichheit. Digitale Bildung und Professionalisierung haben alle Fakultäten auf ihrer Agenda.

Wissenschaftliche Studiengänge für Bildungsberufe
Die Pädagogische Hochschule Karlsruhe bietet sowohl grundständige Studiengänge an, die einen ersten Hochschulabschluss ermöglichen, als auch Masterstudiengänge. Sie ist auf die Lehramtsstudiengänge für Grundschule sowie für die Sekundarstufe I spezialisiert und zeichnet sich durch das besondere Angebot Europalehramt aus. Gleichberechtigt neben den Lehramtsstudiengängen stehen nichtlehramtsbezogene Angebote. Die Studiengänge „Pädagogik der Kindheit“ und „Sport-Gesundheit-Freizeitbildung“ führen zum Bachelor, ein Masterabschluss ist in den Feldern „Bildungswissenschaft“, „Biodiversität und Umweltbildung“, „Interkulturelle Bildung, Migration und Mehrsprachigkeit“ und „Kulturvermittlung“ möglich.

Bildungsrelevante Forschung
Als University of Education mit Promotions- und Habilitationsrecht vereint die Pädagogische Hochschule erziehungswissenschaftliche, fachdidaktische, aber auch fachwissenschaftliche Forschung. Einigender Fokus der von Grundlagen- bis zu Praxisfragen reichenden Forschung ist das Ziel, Bildungsprozesse besser zu verstehen und zu gestalten. Gezielte Nachwuchsförderung leisten unter anderem das Forschungsreferat der Hochschule und die Graduiertenakademie der Pädagogischen Hochschulen mit Sitz in Karlsruhe. Den Bereich Forschung zusätzlich gestärkt hat die Pädagogische Hochschule durch die Gründung ihres Instituts für Bildungswissenschaftliche Forschungsmethoden.

Fort- und Weiterbildung
An der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe angesiedelt ist außerdem eines von bundesweit sieben Lehrerfortbildungszentren der Gesellschaft Deutscher Chemiker. Und auch Lehrkräfte anderer Fächer können ihr Fachwissen an der Hochschule in wissenschaftlichen Weiterbildungen aktualisieren. An Beschäftigte aller Branchen richtet sich das berufsbegleitende Weiterbildungsangebot der Hochschule: Zum Portfolio des Zentrums für Wissenschaftliche Weiterbildung zählen der Masterstudiengang Geragogik sowie Zertifikate für die Bildungsarbeit mit Älteren, Deutsch als Fremdsprache/Deutsch als Zweitsprache, Diversity und Generationenmanagement sowie Theologie und Philosophie des Alters.

Aktive Lehr-Lern-Kultur
Vom grünen Campus der Pädagogischen Hochschule samt Mensa, Sporthalle und Hochschulbibliothek sind es nur wenige Minuten bis zur Innenstadt oder zum Karlsruher Schloss und seinem weitläufigem Park. Mit ihren rund 3.700 Studierenden und 180 in der Wissenschaft Tätigen ist die Hochschule mit ihrem hohen Niveau in Forschung und Lehre ein unverzichtbarer Bestandteil des Wissenschaftsstandorts Karlsruhe, an dem neun Hochschulen und 26 Forschungseinrichtungen eng vernetzt zusammenarbeiten. Den Studienalltag an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe prägt eine aktive Lehr-Lern-Kultur, wobei die Studierenden Freiräume für individuelle Schwerpunkt- und Profilbildung haben. Und die Alumni der Hochschule starten mit fundierter Kompetenz zur Praxisgestaltung in ihre berufliche Zukunft – ob an der Schule oder in anderen Feldern.

 

Informationen zur Geschichte der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe finden Sie auf www.ph-karlsruhe.de/de/hochschule/die-hochschule-stellt-sich-vor.