Sebastian Engelmann

Jun.-Prof. Dr. Sebastian Engelmann

Zu meiner Person

Seit dem 1.4.2021 bin ich Juniorprofessor (Tenure-Track) für Allgemeine Erziehungswissenschaft am Institut für Allgemeine und Historische Erziehungswissenschaft. Zuvor habe ich an der Universität Jena und an der Universität Tübingen gearbeitet.

Ich beschäftige mich mit pädagogischer Problem- und Ideengeschichte in historisch-systematischer Perspektive und Grundfragen der Erziehungs- und Bildungstheorie. Meine Forschungs- und Interessenschwerpunkte liegen zudem in den Bereichen der Theorie und Geschichte der Demokratiebildung, der Friedenspädagogik und der Citizenship Education. 

Ich bin Mitglied der internationalen Forschungsgruppe Experiments in Education Theory, dem von der DFG geförderten Forschungsnetzwerk Ratgeben und Ratnehmen zwischen Selbst- und Fremdoptimierung. Empirische Rekonstruktionen zur Produktion und Rezeption von Ratgebermedien und dem Arbeitskreise Vormoderne Erziehungsgeschichte.

Aktuelle Beiträge

Anstehende Vorträge 2021

Engelmann, Sebastian (2021): Keine Angst vor der Hilfsschule! – Oder: Pathologisierung und Normalisierung in Erziehungsratgebern der Nachkriegszeit. Vortrag auf der Tagung „Schule und Pathologisierung“  an der Universität Kassel. 11.-13.11.2021.

Engelmann, Sebastian (2021): Die Pädagogik Minna Spechts. Vortrag auf der Jahrestagung der Philosophisch-Politischen Akademie in Hannover. 2.10.2021 (auf Einladung).

Engelmann, Sebastian (2021): Übergang und Gnade – Die Bearbeitung pädagogischer Unschärfe in Seelenlehren und Ratgeberliteratur des 19. Jahrhunderts. Vortrag auf der Internationalen Tagung Übergänge / Transitionen in pädagogischer und bildungshistorischer Perspektive vom Mittelalter bis zur Postmoderne. 30. 09.-01.10. 2021; Národní pedagogické muzeum a knihovna J. A. Komenského, Prag. 

Engelmann, Sebastian (2021): Beschreiben und Berichten. Herbart, Charakterbildung und die (Auto)Ethnographie. Vortrag auf der Tagung der Internationalen Herbart Gesellschaft „Persönlichkeit – Charakter – Moralität“ an der Universität Budapest. 27.-29.9.2021.

Engelmann, Sebastian (2021): Erziehungstheorie in der Lehrer*innenbildung. Überlegungen zu einer (un)sichtbaren Verbindung. Vortrag auf der Tagung der Internationalen Herbart Gesellschaft „Persönlichkeit – Charakter – Moralität“ an der Universität Budapest. 27.-29.9.2021.

Engelmann, Sebastian (2021): Tiredness and Education – About Excessive Positivity and Temporal Habits. Vortrag auf der PESGB Conference 2020. Oxford. 3.-5.9.2021.

Engelmann, Sebastian (2021): (In)Equity, Educational Theory and Posthumanism – A Critical Discussion. Vortrag auf der internationalen Tagung „Re-Framing Educational Equity“ an der an der University of Strathclyde, Glasgow. 30.8.2020-1.9.2020.

Engelmann, Sebastian (2021): Über Tauben, Menschen und das Chthulucene – Relationalität und Kinship bei Donna Haraway. Vortrag auf der Arbeitstagung „Relationalität Denken“ an der Universität Bern. 30.-31.7.2021.

Engelmann, Sebastian (2021): „Schlechte Gefühle weg atmen“ – Über die pädagogische Bearbeitung von Gefühlen in aktuellen Ratgebermedien. Vortrag im Rahmen des Seminars „Emotionen und Pädagogik“ an der Universität Tübingen. 28.6.2021 (auf Einladung).

Engelmann, Sebastian (2021): Verschiedenheit vor Herbart – Differenzsensibilität in der Erziehungslehre des 18. Jahrhunderts. Vortrag auf der 4. Arbeitstagung der DGfE-AG Inklusionsforschung. 25.-26.6.2021.

Engelmann, Sebastian (2021): Fröbel, Montessori und Co – Schulnamen im Spiegel der Geschichte der Pädagogik. Vortrag auf dem Workshop „Umkämpfte Erinnerung. Gelehrte in konkurrierenden Gedächtniskulturen zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit“ an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. 16.-17.6.2021. 

Engelmann, Sebastian (2021): Demokratie, Schule, Gesellschaft. Vortrag anlässlich des Infotages für Studieninteressierte an der PH Karlsruhe. 12.6.2021 (auf Einladung).

Engelmann, Sebastian (2021): „Die Revolution ist großartig, alles andere ist Quark“ – Oder: Sozialistische und kommunistische Erziehung in Herwig Blankertz Geschichte der Pädagogik. Vortrag auf dem Workshop ‚»... ja, zu welchem Ziel eigentlich?« – Herwig Blankertz’ ›Geschichte der Pädagogik‹ wiedergelesen' vom 27.- 28. 5.2021 in der BBF in Berlin.

Ausgewählte Publikationen

Monographien

Engelmann, Sebastian (2021, im Druck): Lebensformen des Demokratischen. Pädagogische Impulse. Weinheim/Basel: Beltz Juventa.

Engelmann, Sebastian / Koerrenz, Ralf (2019): Forgotten Pedagogues of German Education - A History of Alternative Education. Palgrave Macmillan: Cham.

Engelmann, Sebastian (2018): Pädagogik der Sozialen Freiheit. Eine Einführung in das Denken Minna Spechts. Paderborn: Schöningh.

Engelmann, Sebastian/ Koerrenz, Ralf / Blichmann, Annika (2017) : Alternative Schooling - European Concepts of New Education. Palgrave Macmillan: Cham.

 

Herausgeberschaften

seit 2021: Mitherausgeber der Palgrave Studies in Educational Philosophy and Theory. Cham/New York/London: Palgrave.

seit 2020: Mitherausgeber der Complete Works of Rosa Luxemburg. New York/London: Verso.

Engelmann, Sebastian / Hemetsberger, Bernhard / Jacob, Frank (Hrsg.) (im Druck): War and Education. Paderborn: Schöningh.

Bauer, Gero / Kechaja, Maria / Engelmann, Sebastian/ Haug, Lean (Hrsg.) (2021): Diskriminierung und Anti-Diskriminierung. Beiträge aus Wissenschaft und Praxis. Bielefeld: transcript.

  • Rezension in: Mitteilungen des Informations- und Dokumentationszentrums für Antirassimusarbeit in NRW, 1 (2021)

Engelmann, Sebastian/ Pfützner, Robert (Hrsg.) (2018): Sozialismus und Pädagogik. Verhältnisbestimmungen und Entwürfe. Bielefeld: transcript.

  • Rezension in: Mitteilungen des Archivs der Arbeiterjugendbewegung, 1 (2020)
  • Rezension in : Pädagogik (11/2018)
  • Rezension in : Theorie und Ungeduld Magazine (10/2018)

Engelmann, Sebastian / Koerrenz, Ralf (Hrsg.) (2015): Euler R. Westphal: Protestantische Orientierungen in einer postmodernen Kultur. Bioethische Herausforderungen und lutherische Theologie. Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt.

  • Rezension in: forum erwachsenenbildung (11/2016).
  • Rezension in: LUTHER - Zeitschrift der Luther-Gesellschaft (Heft 3/2016)

 

Zeitschriftenartikel und Beiträge in Periodika (Auswahl)

Engelmann, Sebastian (2021): Paulus, Ereignisse und die Bildung – Annäherungen mit Badiou und Žižek. In: Koerrenz, R. / Nicklas, T. (Hrsg.). Bildung. Jahrbuch für Biblische Theologie Band 35. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht. 241-260.

Bauer, Gero / Engelmann, Sebastian (2020): Queer(ed) Pedagogies: A Critical Perspective. In: Zeitschrift für Pädagogik und Theologie 72 (1). 18-29.

Vochatzer, Stefanie / Engelmann, Sebastian (2019): Das Ich im Schatten der Methode. Eine Hinführung zum Potenzial autoethnografischen Schreibens für die wissenschaftliche Praxis. In: Journal der Schreibberatung 18. 86-99.

Engelmann, Sebastian (2019): Kindred Spirits - Learning to Love Nature the Posthuman Way. In: Journal of Philosophy of Education 53 (3). 503-517.

Engelmann, Sebastian (2019): Konflikt als Movens - Chancen für Schule, Religion und Demokratie. In: Zeitschrift für Pädagogik und Theologie 71 (2). 131-141.

Engelmann, Sebastian (2017): Die Pädagogin Minna Specht – Erziehung für den Frieden. In: Wissenschaft und Frieden 1-2017. 29-31.

 

Beiträge in Sammelbänden (aktuelle Auswahl)

Engelmann, Sebastian (2021, im Druck): Freiheit, Gleichheit, Inklusion? Zum Verhältnis von Dekonstruktion, Empowerment und Normalisierung in der sozialistischen Reformpädagogik Minna Spechts. In: Vogt, Michaela / Boger, Mai-Anh / Bühler, Patrick (Hrsg.): Inklusion als Chiffre – Bildungshistorische Analysen und Reflexionen. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Engelmann, Sebastian (2021, im Druck): Überforderte Mütter, abwesende Väter, problematische Kinder –Geschlecht in Ratgeberliteratur der Nachkriegszeit. In: Altieri, Riccardo / Streichhahn, Vincent (Hrsg.): Krieg und Geschlecht im 20. Jahrhundert. Interdisziplinäre Perspektiven zur Geschlechterfrage in der Kriegsforschung. Bielefeld: transcript.

Engelmann, Sebastian (2021, im Druck): Pädagogische Aufklärung(en) – Die Diskussion um die Aufklärungspädagogik im Spiegel von Rezensionen bei Friedrich Gabriel Resewitz In: Birgfeld, Johannes / Catani, Stefanie /Conrad, Anne (Hrsg.): Aufklärungen. Strategien und Kontroversen vom 17. bis 21. Jahrhundert. Heidelberg: Universitätsverlag Winter.

Engelmann, Sebastian (2021, im Druck): Grenzgänge an den Rändern des pädagogischen Sperrbezirks – Über Bildung ohne den Menschen. In: Duval, Patrick/Oberlechner, Manfred/Rasheed, Shaireen (Hg.): Neue Konzepte des Humanismus für die Schule von morgen, Frankfurt/M.: Wochenschau Verlag

Engelmann, Sebastian (2021, im Druck): Die verlorene Generation zurückgewinnen – Minna Spechts Konzept zur Organisation der Reeducation nach 1945. In: Kuhlmann, C. / Steinacker, S. / Amthor, R. / Bender-Junker, B. (Hrsg.): Kontinuitäten und Diskontinuitäten Sozialer Arbeit nach dem Ende des Nationalsozialismus. Weinheim/Basel : Beltz Juventa. Band 1: Berufsbiografische Verläufe und Orientierungen zwischen „Entnazifizierung“ und Neuanfang

Engelmann, Sebastian (2021, im Druck): Edwin Hoernle: Communist Education and Revolutionary Antimilitarism. In: Hirschmüller, Tobias / Jacob, Frank (Hrsg.): War and Communism. Paderborn: Brill/Schöningh.

Engelmann, Sebastian (2021) Die pädagogische Funktion der Antike bei Friedrich W. Thiersch – Oder: Das Klassische als das Exemplarische. In: Danz, C. (Hrsg.): Schellings Gottheiten von Samothrace im Kontext. Göttingen: Vandenhoeck&Ruprecht. 49-70.

Engelmann, Sebastian (2021): Rosa Luxemburg und die Pädagogik der gemeinsamen Tat– Interpretationen und Anschlüsse. In: Jacob, Frank / Scharenberg, Albert / Schütrumpf, Jörn (Hrsg.): Rosa Luxemburg. Band 2. Nachwirken. Marburg: Büchner Verlag. 151-186.

Letzte Änderung: 13.05.2021
Für den Inhalt verantwortlich: