Sebastian Engelmann

Jun. Prof. Dr. Sebastian Engelmann

Institut für Allgemeine und Historische Erziehungswissenschaft
Zu meiner Person

Seit April 2021 bin ich Juniorprofessor (TT) für Allgemeine Erziehungswissenschaft an der PH Karlsruhe. Im März 2024 wurde die Zwischenevaluation mit positivem Ergebnis abgeschlossen.

Zuvor habe ich ich an der Universität Jena, Institut für Bildung und Kultur (prae doc), und an der Universität Tübingen, Institut für Erziehungswissenschaft (post doc), gearbeitet. Aktuell bin ich Gastdozent für Curriculumstheorie im Studiengang Grund- und Vorschulpädagogik an der Lucian-Blaga Universität Hermannstadt/Sibiu in Rumänen. 

Ich bin Organiser des internationalen Netzwerks Experiments in Education Theory (ExeT), Redaktionsmitglied der Zeitschrift für Museum und Bildung und Sprecher der Arbeitskreises Vormoderne Erziehungsgeschichte (AVE) in der Sektion Historische Bildungsforschung der DGFE, Mitherausgeber der Reihe Paedagogica und der EWR für das Ressort Vergleichende Erziehungswissenschaft

Ich bin Mitglied im DFG-Netzwerk Ratgeben und Ratnehmen zwischen Selbst- und Fremdoptimierung. Empirische Rekonstruktionen zur Produktion und Rezeption von Ratgebermedien mit einem Beitrag zu Briefstellern und Normalisierungsstrategien im 18. Jahrhundert. Zudem bin ich Mitglied im DFG-Netzwerk Erziehungswissenschaft | en? Empirie(n), Epistemologie(n) und Geschichte(n) erziehungswissenschaftlicher Theorieentwicklung und Forschung mit einem Beitrag zur Verschränkung von romantischer Naturforschung und Aufklärungspädagogik.

In den letzten Jahren hatte ich Lehraufträge an der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd, der Universität Linz und der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg, Standort Reutlingen für u.a. Soziologie der Gestaltung, Demokratieerziehung und Qualitative Methoden der Sozialforschung. 

Forschungsgebiete und Interessen

Aktell arbeite ich zu alternativen Schulkonzepten, (internationaler) Reformpädagogik und der Demokratiepädagogik in Geschichte und Gegenwart.

Großes Interesse habe ich zudem an Erziehung und Bildung im Mittelalter und der Frühen Neuzeit.

 

Ausgewählte Forschungsprojekte

Themenfeld I - Bildungsreform, Schulentwicklung und Demokratie

In der aktuellen Ausgabe des Journals DIALOG finden Sie den von mir herausgegeben Schwerpunkt Demokratiebildung!

Themenfeld II - Theorie und Geschichte von Bildung und Erziehung national und international

  • Forschungsprojekt zur Schulgeschichte Frankfurts in der Frühen Neuzeit
  • Forschungsprojekt zum Evangelischen Schulblatt für Rheinland und Westfalen als Professionalisierungsmedium der Volksschullehrer
  • Forschungsprojekt zum internationalen Kommunikationsraum der Ethical Societies/Ethischen Gesellschaften in den USA, Großbritannien, Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • Forschungsprojekt zu Hugo von Sankt Viktor und dem Didascalion im Kontext der Pädagogik des Mittelalters
  • Forschungsprojekt zu Dante Alighieris sprachphilosophischen und pädagogischen Überlegungen

Zum Thema Pädagogische Theorie international finden Sie hier den Schwerpunkt der Zeitschrift Global Education Review! 

Themenfeld III - Krieg und Gewalt in der Geschichte der Pädagogik

  • Forschungsprojekt zur Verbindung und Legitimation von Gewalt und Krieg bei deutschen Reformpädagogen im Ersten Weltkrieg
  • Forschungsprojekt zur Stellung des gewaltsamen Kampfes in der internationalen proletarischen Pädagogik zu Beginn des 20. Jahrhunderts
  • Forschungsprojekt zu pädagogischen Entwürfen im Exil
Aktuelle Beiträge

Hier finden Sie eine Auswahl an aktuellen Publikationen aus dem Jahr 2024

Engelmann, Sebastian/Heßdörfer, Florian (2024): Skandal und Praxis statt Gleichheit und Diskurs – Systematisch-historische Überlegungen zum pädagogischen Motiv der Gleichheit. In: Zeitschrift für Pädagogik 70 (3). 

Vogel, Katharina/Engelmann, Sebastian (2024): Bildungswissen und Zeitlichkeit.Zum Zusammenhang praxeologischer und biografischer Perspektiven am Beispiel der „Lebenserinnerungen“ eines Hochschullehrers. In: Jahrbuch für Historische Bildungsforschung 29. 

Engelmann, Sebastian/Weiand, Katharina (2024): Waldorf, Montessori und Pestalozzi-Hype? – Schulnamen im Spiegel der Geschichte der Pädagogik. In: Berichte zur Wissenschaftsgeschichte 47(1).

Engelmann, Sebastian (2024): Uneigennützige Hingebung, Liebe und Glauben Erziehungswissenschaftliche Perspektiven auf Christian Heinrich Zellers Beitrag zur pietistischen Lehrerbildung. In: Blätter für württembergische Kirchengeschichte 123. 

Hier finden Sie eine Auswahl aktueller Vorträge für das Jahr 2024

Begabungs- und Leistungsförderung als pädagogische Haltung. Keynote auf der Bayerischen LemaS-Tagung 2024 in der Stadthalle Dillingen. 

Demokratiebildung. Demokratieerziehung. Demokratiepädagogik. Vortrag im Kolloquium der Schulpädagogik am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Tübingen.

 Demokratie vermitteln. Interview bei Baden.TV aktuell. Karlsruhe. 25.1.2024. https://www.baden-tv.com/mediathek/video/baden-tv-aktuell-donnerstag-185/ ab 9:39.

Das Exiltagebuch Minna Spechts. Vortrag auf der Jahrestagung der Philosophisch Politischen Akademie in der Heimvolkshochschule Springe bei Hannover.

Wissenschaftskarriere als Transformation: Akademische Lebensformen um 1900. Vortrag im Rahmen des Forschungsforums „Historische Wissensforschung digital: Wissenschaftskarrieren um 1900 zwischen Krise und Transformation“ anlässlich des DGfE-Kongresses 2024 an der Universität Halle. Forschungsforum gemeinsam organisiert mit Katharina Vogel.

Übersehene Denkerinnen im Exil und ihr Beitrag zur Geschichte der Sozialpädagogik. Das Beispiel Charlotte Heckmann. Vortrag auf der internationalen Tagung „Geschlechterdimensionen in Geschichte und Geschichtsforschung (zu) Sozialer Arbeit“ an der Hochschule RheinMain Wiesbaden. Zusammen mit Stefanie Vochatzer.

Demokratiebildung an der Hochschule - Demokratisierung von Lernen und Lehren. Keynote auf dem 4. HDS-Symposium "Hochschullehre und Demokratiebildung" der Hochschuldidaktik Sachsen.

Letzte Änderung: 18.04.2024
Für den Inhalt verantwortlich: