Henrike Plegge

Dr. des. Henrike Plegge

Institut für Kunst
Sprechzeiten in den Semesterferien
Mi, 3.08.2022, 13–14 Uhr
Mi, 10.08.2022, 10–11 Uhr
Mo, 12.09.2022, 10–11 Uhr, Büro Majolika
Anmeldung über Stud.IP

Zu meiner Person

CV

  • Seit WS 2021/22 akademische Rätin im Institut für Kunst an der PH Karlsruhe
  • WS 2011–SoSe 2021 wiss. Mitarbeiterin an Kunsthochschule Mainz/Johannes Gutenberg-Universität
  • SoSe 18–WS 18/19 Vertretungsprofessorin für Kunstdidaktik an der Kunsthochschule Mainz/Johannes Gutenberg-Universität
  • Seit 2013 Gründungsmitglied von fort da (www.fort-da.eu)
  • 2009–2011 Kuratorin für Kunstvermittlung und wiss. Mitarbeiterin im Ausstellungsprojekt „The Global Contemporary. Kunstwelten nach 1989“ am ZKM | Zentrum für Kunst und Medien
  • 2008–2009 Volontärin der Museumskommunikation am ZKM
  • 2007 Kunstvermittlerin und Mitglied des Begleitforscherteams auf der documenta 12
  • 2000–2006 Studium der Kunst und Anglistik für das Lehramt Grund-, Haupt- und Realschule sowie Gymnasium an der Universität Oldenburg


ARBEITSSCHWERPUNKTE

Künstlerische Kunstvermittlung, Räume der Transformation in Kunstvermittlung und Kunstpädagogik, Forschendes Lernen und Studieren in ästhetischen und fächerübergreifenden Kontexten, Qualitativ-empirische Forschung, künstlerisch-edukative Projekte im öffentlichen Raum, diskriminierungskritische Kunstpädagogik.

 

VERÖFFENTLICHUNGEN

Monografien:
Räume der Kunstvermittlung. Ambivalenzen sichtbarer Vermittlungsräume im Museum für Gegenwartskunst und ihre Auswirkungen auf die pädagogische Praxis. München: kopaed Verlag (geplant für 2021).


Herausgeberschaften:
MOVE HERE! Künstlerisch-edukative Interventionen im öffentlichen Raum. (Gemeinsam mit T. Lawrenz, M. Borschers, K. Stadion.) München: kopaed Verlag, 2019.

UMRÄUMEN. Das Moment der Veränderung bildungsinstitutioneller Räume. (Gemeinsam mit Ina Scheffler.) Oberhausen: ATHENA Verlag, 2018.

KUNSTVERMITTLUNG 2. Zwischen kritischer Praxis und Dienstleistung auf der documenta 12. Ergebnisse eines Forschungsprojekts. (Gemeinsam mit C. Mörsch und dem Forschungsteam der documenta 12-Vermittlung) Berlin/Zürich: Diaphanes 2009.


Artikel in Büchern, Fachzeitschriften und Onlinepublikationen:

  • Ambivalenzen sichtbarer Räume der Vermittlung. Auswirkungen einer sich veränderten Raumpraxis im Museum. In: Stiftung Preußischer Kulturbesitz: Staatliche Museen zu Berlin (Hg.): lab.Bode pool. [online] https://www.lab-bode-pool.de/de/t/raeume-schaffen/vermittlungsraeume-gestalten/ (Veröffentlichung 2021).
  • Von Kunst aus künstlerisch-edukatives Handeln im öffentlichen Raum initiieren. In: Borchers/Lawrenz/Plegge/Stadion (Hg.): MOVE HERE! Künstlerisch-edukative Projekte im öffentlichen Raum. München: kopaed Verlag, 2019, S. 9-25.
  • Unlearning Education? Neue Bildungsräume der Tate Modern. In: Plegge/Scheffler (Hg.): UMRÄUMEN. Das Moment der Veränderung bildungsinstitutioneller Räume. Oberhausen: ATHENA Verlag, 2018, S. 33–52.
  • RAUM_SICHTEN. Kollektive Raumaneignung durch künstlerisch-edukative Handlungen im Stadtraum. (+ Raumsichten ein Kartenspiel zur künstlerischen Raumerschließung von fort da). In: Plegge/Scheffler (Hg.): UMRÄUMEN. Das Moment der Veränderung bildungsinstitutioneller Räume. Oberhausen: ATHENA Verlag, 2018, S. 57–79.    
  • Perspektivenverschiebungen, Wahrnehmungsfokussierungen und Handlungsanweisungen. Das Thema Raum im Curriculum und Unterricht der gymnasialen Oberstufe. (Gemeinsam mit E. Richthammer.) BDK Mitteilungen, 4/2017.
  • Möglichkeitsfeld zeitgenössische Kunst. Überlegungen zu künstlerisch-edukativen Projekten mit Flüchtlingen. BDK inform. Mitteilungsblatt des BDK-Landesverbandes Baden-Württemberg, Dezember 2015, S. 38–39.
  • Beteiligt werden und sichtbar sein. Wer profitiert? Zur Arbeit mit jugendlichen Migrant_innen in Kunstvermittlung und Ausstellung. In: Landkammer/ Mörsch (Hg.): Art Education Research °8. In Widersprüchen handeln. Kunstvermittlung und -Unterricht in der Migrationsgesellschaft, 2015, Teil II, [online] https://blog.zhdk.ch/iaejournalold/no-8/texte/
  • From Cellar to Centre. Gallery Education Rooms in the German Context. In: engage 34. The international journal of visual art and gallery education. Experiencing Gallery Architecture. London, 2014, pp. 81–92.
  • Studio – Raum für Kunst, Vermittlung, Bildung. In: Westphal/Stadler-Altmann/ Schittler/Lohfled (Hg.): Räume Kultureller Bildung. Nationale und transnationale Perspektiven. Weinheim und Basel: Beltz Juventa, 2014, S. 242–249.
  • GAM | Education. In: Belting/Buddensieg/Weibel: The Global Contemporary and the Rise of New Art Worlds. Cambridge, Massachusetts: MIT Press, 2013, pp. 466–469.
  • Raum für Freunde – Raum für die Vermittlung. In: Lokale Liaison 2013. Von der Kunst fürs Leben lernen. Kunstvermittlung im Kunstverein Wolfsburg. Wolfsburg: Lokale Liaison/Kunstverein Wolfsburg, 2013, S. 5–8.
  • LICHT_GESTALTEN. Ein Kunstvermittlungsprojekt. Lehrmittelproduktion bestehend aus DVD und Text für Lehrerinnen und Lehrer. Eine Bauanleitung für programmierbare Lichtobjekte. (Gemeinsam mit Carolin Knebel.) Karlsruhe: ZKM, 2010.
  • mit_sprechen. Der Audioguide zur Ausstellung „Vertrautes Terrain – Aktuelle Kunst in/über Deutschland“. (Gemeinsam mit Carolin Knebel.) In: Blohm/Burkhardt/ Heil (Hg.): Kunst, Kulturvermittlung, Museum. Die Küche als Lebens- und Erfahrungsort. Flensburg: Universität Flensburg, 2009, S. 221–226.
  • Kunstvermittlung mit Absprachen oder die Schaffung von ‚GefahrenKörpern‘. (Gemeinsam mit S. Fürstenberg.) In: Mörsch/Forschungsteam der documenta 12-Vermittlung (Hg.): KUNSTVERMITTLUNG 2. Zwischen kritischer Praxis und Dienstleistung auf der documenta 12. Ergebnisse eines Forschungsprojekts. Berlin/Zürich: Diaphanes, 2009, S. 59–66.
  • Schnittstellen und Verfehlungen. (Gemeinsam mit S. Fürstenberg.) In: Mörsch/Forschungsteam der documenta 12-Vermittlung (Hg.): KUNSTVERMITTLUNG 2. Zwischen kritischer Praxis und Dienstleistung auf der documenta 12. Ergebnisse eines Forschungsprojekts. Berlin/Zürich: Diaphanes 2009, S. 297–308.

 

Letzte Änderung: 01.10.2022
Für den Inhalt verantwortlich: