Mechthild Kiegelmann

Prof. Mechthild Kiegelmann

Institut für Psychologie
Sprechstunde im Semester nach Vereinbarung über Stud.ip (freitags)
Akademische Funktionen und Gremien

Studiengangsleiterin MA Geragogik (Juli 2016 bis Dezember 2021]

Initiatorin und wissenschaftliche Leitung des CAS LSBTIQ*-Beratung , in Kooperation der PH Karlsruhe mit dem VLSP* e.V. (2017 bis 2022)

Antidiskriminierungsbeauftragte

Forschungsgebiete und Interessen

Frühe Sprachentwicklung, insbesondere mit Fokus auf soziale Milieus und Baby Signing

Kooperatives Lernen und Digitalisierung

Qualitative Forschung in der Psychologie, insbesondere Forschungsbeziehungen, Forschungsdesign und Voice Centered Listening

Weiterbildung von Psychotherapeut*innen und Berater*innen in LSBTIQ*-Beratung

Ausgewählte Publikationen

Springmann, M.-L., Svaldi, J. & Kiegelmann, M. (2022). A Qualitative Study of Gendered Psychosocial Processes in Eating Disorder Development. International Journal of Eating Disordershttps://doi.org/10.1002/eat.23734

Kiegelmann, M. (2021). Adding listening and reading for social context to the voice approach of the Listening Guide method. Qualitative Psychology, 8(2), 224–243. https://doi.org/10.1037/qup0000210

Kiegelmann, M. (2021). Osoby starsze nieheteronormatywne - rozwiązania niemieckie [Queere Ältere in Deutschland]. Exlibris Biblioteka Gerontologii Społecznej (Polish Social Gerontology Journal).

Zeyen, T.-L., Brunnett, R., Lottmann, R. & Kiegelmann, M. (Hrsg.). (2020). Soziale Arbeit auf einen Blick. LSBTIQ* und Alter(n): Ein Lehrbuch für Pflege und soziale Arbeit. Vandenhoeck & Ruprecht.

Kiegelmann, M. (2020). Gender und Generationen. In T.-L. Zeyen, R. Brunnett, R. Lottmann & M. Kiegelmann (Hrsg.), Soziale Arbeit auf einen Blick. LSBTIQ* und Alter(n): Ein Lehrbuch für Pflege und soziale Arbeit (S. 77–82). Vandenhoeck & Ruprecht.

Springmann, M.-L., Svaldi, J. & Kiegelmann, M. (2020). Theoretical and Methodological Considerations for Research on Eating Disorders and Gender. Frontiers in Psychology, 11. https://doi.org/10.3389/fpsyg.2020.586196

Kramer, J., Miyanyedi, O., Uslu, Ö., Wagner, J., Wolz, Y. & Kiegelmann, M. (2019). Andrej ist anders und Selma liebt Sandra: Abschlussbericht. Stuttgart. https://www.tgbw.de/wp-content/uploads/2022/01/abschlussbericht_lsbttiq_web.pdf

Kwon, A. Y., Vallotton, C. D., Kiegelmann, M. & Wilhelm, K. H. (2018). Cultural Diversification of Communicative Gestures through Early Childhood: A Comparison of Children in English-, German-, and Chinese- speaking Families. Infant Behavior & Development, 50, 328–339. https://doi.org/10.1016/j.infbeh.2017.10.003

Schmalenbach, C. & Kiegelmann, M. (2018). Juggling and Joining Perspectives and Relationships—Multicultural Researchers in Multilocal Frames of Reference. Forum Qualitative
Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research
, 19, (2) https://doi.org/10.17169/fqs-19.2.2893

Steinebach, C., Süss, D., Kienbaum, J. & Kiegelmann, M. (Hrsg.). (2016). Basiswissen Pädagogische Psychologie: Die psychologischen Grundlagen von Lehren und Lernen. Beltz.

 

Promotionsbetreuungen

Marie-Luise Springmann (2021). Essstörungen und Geschlecht – Geschlecht als Rahmenkonstrukt zum Verständnis psychosozialer Entwicklungsprozesse bei Anorexie und Bulimie. https://phka.bsz-bw.de/files/316/EssstoerungenundGeschlecht.pdf 

Janina Stiel (2021). Alter(n)sgerechte Quartiersentwicklung unter Beachtung der Heterogenität des Alters(Prüferin) http://dx.doi.org/10.17877/DE290R-22127

Nora Görg (2019). Change in trauma-related emotions, trauma-related acceptance, and dissociation in dialectical behaviour therapy for Posttraumatic Stress Disorder (Prüferin)   https://hds.hebis.de/ubffm/Record/HEB445847921

Christine Schmalenbach (2017). Learning Cooperatively under Challenging Circumstances. A Mixed Methods Study on Cooperation Among Students in High-Risk Contexts in El Salvador https://www.springer.com/de/book/9783658213329

Bianka Reinhold (2016). Die Wirkung variablen Lesens verschieden segmentierten Wortmaterials in „Knuspels Lesetraining“ auf die Leseleistung leseschwacher Grundschulkinder https://www.verlagdrkovac.de/978-3-8300-9602-3.htm 

Taylor L. Adams Christl (2015). Effective Identity Work, Gender, Body Experience and their Impact on the Mental Health of Adolescents in Switzerland and Germany  http://dx.doi.org/10.17877/DE290R-17165

Marcel Maier(2014). Ethische Interventionen als Element der betrieblichen Gesundheitsförderung. Die Wirksamkeit von "Ethik-Cafés" bei Pflege- und Nicht-Pflegepersonal in der geriatrischen Langzeitpflege ISBN 978-3-8325-3775-3 https://content-select.com/en/portal/media/view/58a1c69a-521c-4285-a5b9-3edeb0dd2d03

Marie-Christine Kees (2014). Die Bedeutung und Förderung von Selbstregulation im Bildungskontext https://ubt.opus.hbz-nrw.de/opus45-ubtr/frontdoor/deliver/index/docId/662/file/Dissertation_Kees_MarieChristine.pdf

Philipp Knorr (2013). "Ich verstehe sie falsch und sie verstehen mich falsch": Die schulische Situation von Kindern und Jugendlichen mit Autismus-Spektrum-Störungen und hoher intellektueller Begabung - Eine explorative Mixed-Method-Studie. https://doi.org/10.18453/rosdok_id00001244

Meine Kurzvita

2014 Professur für Sozialpsychologie und Sozialpädagogik, PH Karlsruhe

2006-2014 Vertretungsprofessuren (W3) für Entwicklungspsychologie oder Pädagogische Psychologie (Technische Universität Dresden, Universität Trier, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, Eberhard Karls Universität Tübingen und Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg); Familienphase

2006 Habilitation in Pädagogischer Psychologie, Eberhard Karls Universität Tübingen

1999-2006 Wissenschaftliche Assistentin (C1) in der Abteilung Pädagogische Psychologie, Eberhard Karls Universität Tübingen

1997-1998 Research Associate für Human Development and Psychology, Harvard Universität

1997 Promotion in Entwicklungspsychologie, Harvard Universität

1995 Diplom, kath. Theologie, Eberhard Karls Universität Tübingen

1994 Master, Entwicklungspsychologie, Harvard Universität

1993 Diplom, Psychologie, Eberhard Karls Universität Tübingen

1991 Master, religionenübergreifende Theologie, Harvard Universität

Funktionen außerhalb der Hochschule

Hans Böckler Stiftung

Auswahlausschuss Promotion; Vertrauensdozentin

Verband für lesbische, schwule, bisexuelle, trans*, intersexuelle und queere Menschen in der Psychologie (VLSP* e.V.)

Beauftragte für wissenschaftliche Vernetzung

Representantin im International Psychology Network for Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender and Intersex Issues (IPsyNet) https://www.apa.org/ipsynet/

 

Letzte Änderung: 26.09.2022
Für den Inhalt verantwortlich: