Timo Neuhausen

Timo Neuhausen

Tätigkeit und Arbeitsschwerpunkte

Arbeitstitel der DissertationPostdigitale Lern- und Bildungspraktiken in musikalischen Kollektiven

Forschungsinteressen: informelles Musiklernen, Musiklernen in postdigitalen Kontexten, postdigitale Kulturen, Kreativität in Kollektiven, Lernen mit Technologien, dingzentriertes Lernen

musikalische Tätigkeiten als E-Bassist, bedroom producer und hyphenated musician

Meine Kurzvita

seit 2022
Akademischer Mitarbeiter und Doktorand am Institut für Musik der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe

2022
Schulbegleiter eines Kindes mit Autismus-Spektrum-Störung

2022
Abschluss als Master of Education an der Leuphana Universität Lüneburg mit dem Thema "Lernen mit YouTube-Tutorials und postdigitalen MusikmachenDingen" (Lehramt für Haupt- und Realschulen, Fächer Deutsch und Musik)

2019 bis 2021
Wissenschaftliche Hilfskraft im BMBF-Forschungsprojekt MIDAKuK (Musikalische Interface-Designs: Augmentierte Kreativität und Konnektivität)

2019
Abschluss als Bachelor of Arts an der Leuphana Universität Lüneburg mit dem Thema "Autodidaktik in popmusikalischen Praxen: Akteure, Prozesse, Dinge." (Fächer Musik, Deutsch, Professionalisierungsbereich Bildungswissenschaften)

2017 bis 2019
Studentische Hilfskraft im BMBF-Forschungsprojekt MIDAKuK (Musikalische Interface-Designs: Augmentierte Kreativität und Konnektivität) und im Gasthörendenprogramm "Offener Hörsaal" der Leuphana Universität Lüneburg

Letzte Änderung: 08.12.2022
Für den Inhalt verantwortlich: