Kunst- und Kultureinrichtungen als Lernende Organisationen

KuLO

Das Kooperationsprojekt Kunst- und Kultureinrichtungen als Lernende Organisationen (KuLO) zwischen den Pädagogischen Hochschulen Karlsruhe und Heidelberg ermöglicht Qualifizierungsangebote für Kulturmanagerinnen und Kulturmanager sowie Kultureinrichtungen im Bereich Organisationsentwicklung.

Ziel des mit rund 1,6 Millionen Euro geförderten Vorhabens durch das Programm REACT-EU ist es, die Vielfalt der Kunst- und Kultureinrichtungen im Land zu erhalten und ihr Potenzial als „Lernende Organisation“ zu stärken. Mit Hilfe agiler Methoden sollen Kultureinrichtungen in die Lage versetzt werden, eigene Strukturen und Prozesse mit professioneller Hilfe zu hinterfragen, Organisationsentwicklungen voranzutreiben sowie kulturelle Initiativen nachhaltig zu implementieren. Interne und externe Öffnung für mehr Diversität und Teilhabe zählen zu den Handlungsfeldern. Zudem soll auf die sich verändernden Bedürfnisse der Besuchenden, besonders jetzt während, aber auch nach der Corona-Pandemie, reagiert werden. Dies umfasst ebenfalls die Bereiche Audience Development sowie Barrierefreiheit, Digitalität und Nachhaltigkeit.

Letzte Änderung: 23.07.2021
Für den Inhalt verantwortlich: katrin.schwarz@ph-karlsruhe.de